2 Vorschläge


#1

So, nachdem ich mit Mp3tag so langsam warm gelaufen bin, sind mir zwei Dinge aufgefallen, die ich mir anders (besser :rolleyes:) gelöst wünsche:

Punkt 1: Ruft man zum Beispiel die Bearbeitung der Exportkonfigurationen auf, wird diese mit dem Windows-Standard-Texteditor Notepad geöffnet; nun gibt es aber wesentlich bessere. Wünschenswert wäre es also, entweder die Festlegung des im System als Standard-Texteditor festgelegten Programms zu übernehmen oder in den Optionen eine Auswahlmöglichkeit für den Editor hinzuzufügen.

Punkt 2: Sehr schön wäre die Möglichkeit, zwischen den zuletzt verwendeten Ordnern mit Hilfe der Dropdown-Liste in dem Verzeichnisfeld im Tag-Panel zu wechseln; "wäre" sage ich, weil die Zeile dafür viel zu kurz ist. In einer Windows-Standardkonfiguration ist es nun einmal so, daß sich die betreffenden Ordner unter Dokumente und Einstellungen{Kontoname}\Eigene Dateien\Eigene Musik befinden, darunter nicht untypischerweise noch einmal zumindest zwei Ebenen (für Interpret und Album, und dann ist die vorhandene Historyliste nur verwendbar, wenn man die Grenze zwischen Tag-Panel und Dateiliste maximal nach rechts verschiebt. Da dann aber in der Dateiliste noch mehr Scrollen angesagt ist, schiebt man es gleich wieder nach links zurück, zumal für die Tag-Felder eine so große Breite nicht erforderlich ist. Somit ist die Verwendung der Historyliste umständlicher und aufwendiger, als den Verzeichniswechsel über das Symbol in der Symbolleiste durchzuführen.

Ich rege deswegen an, diese Verzeichnisliste an einen anderen Ort zu verschieben, zumal die Plazierung mitten in den Tag-Feldern (Standard-Felder oben, Cover und / oder zusätzliche Felder unten) nicht unbedingt logisch erscheint. Ohne das gegebene Layout völlig umzukrempeln (wozu ich keine Veranlassung sehe), könnte ich mir dieses Feld neben dem Hauptemnü vorstellen. Eine andere Möglichkeit sehe ich, unten im Fenster dafür eine Zeile Platz zu schaffen; diese Zeile mit dem Feld könnte durch das optionale Filterfenster (F3) überschreibbar sein, da ich nicht erkennen kann, daß man beides gleichzeitig benutzen würde.


#2

Mein Wunscheditor ist so eingebunden:

Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_CLASSES_ROOT\Mp3tag.Export.Edit]
"EditFlags"=dword:00000000
"BrowserFlags"=dword:00000008
@=""

[HKEY_CLASSES_ROOT\Mp3tag.Export.Edit\shell]
@="Open"

[HKEY_CLASSES_ROOT\Mp3tag.Export.Edit\shell\Open]

[HKEY_CLASSES_ROOT\Mp3tag.Export.Edit\shell\Open\command]
@="D:\\\\Programme\\\\KEDITW\\\\KEDITW32.EXE \"%1\""

Eine elegante Lösung wäre selbstverständlich ein entsprechender Benutzerdialog.

DD.20070623.2101


#3

Öffnet sich nicht automatisch der Editor, der mit der Export-Fileendung *.csv verknüpft ist?
Bei mir jedenfalls geht der gleiche Editor auf, wie wenn ich im Explorer auf eine *.csv-Datei doppelklicke. Ich musste dazu nichts weiter in Mp3tag oder der Registry konfigurieren.


#4

Klingt nach einem potentiellen Mißverständnis:

Ich meinte nicht das Programm, daß nach Erstellung eines Exports die exportierte Datei öffnet, sondern den Editor, der die Konfigurationsdatei öffnet, wenn man im Dialog Datei -> Export rechts auf die zweite Schaltfläche (Bearbeiten) klickt.


#5

Aaahhh jetzt ja :whistling: Da geht bei mir auch der Notepad auf.