ARTIST aus ALBUM entfernen


#1

Hallo erstmal liebe Experten,
vorweg: bin absoluter Script-Neuling und habe kein dolles Programmierverständnis.

Meine Sammlung wird seit Jahren schön getaggt. Im Feld ALBUM habe ich auch immer den Artist nach dem Muster "ARTIST - ALBUM" eingetragen.

Fragen:

  1. Mit ist jetzt aufgefallen, dass meine Kollektion (in iTunes verwaltet) zwischen ARTIST und ALBUM-ARTIST unterscheidet und somit auch getrennt sortiert werden kann. Hatte früher immer Probleme mit der Sortierfunktion in iTunes und habe deshalb seit jeher auch den ARTIST ins ALBUM gepackt.
    Ist es weiterhin notwendig o. sinnvoll das beizubehalten oder sollte ich besser den ARTIST aus dem ALBUM entfernen (was ich eigentlich vorhabe, weil der ALBUM-Name oft so lang und nicht mehr gut lesbar ist)?

  2. Wenn zu 1. ja, dann würde ich gerne bei allen Tracks, in denen der ARTIST im ALBUM steht (inkl. der beiden Leerzeichen und dem Bindestrich in der Mitte), entfernen.
    Ich müsste eine Aktion erstellen? In der Aktion müsste ich eine Funktion abbilden, die nach meinen Verständnis so lautet: wenn ARTIST im ALBUM dann entferne "ARTIST - "
    Könnte mir jemand sagen, wie das in Script-Befehlen aussehen müsste?

Ich bedanke mich bei allen schon im Voraus und wünsche einen guten Wochenstart.
C.


#2

Besser entfernen, dafür ist ALBUMARTIST da.

Ich geh jetz mal davon aus, dass dein ALBUM Feld bisher so aussieht:
Michael Jackson - Dangerous
Various Artists - Super Top Hits of Soul

dann:
Aktion: Tag Felder importieren
Quellformat: %album%
Formatstring %albumartist% - %album%
Das entfernt den Künstler aus dem ALBUM Feld und schreibt ihn ins ALBUMARTIST Feld.

oder:
Aktion: Tag Felder importieren
Quellformat: %album%
Formatstring %dummy% - %album%
Das entfernt den Künstler aus dem ALBUM Feld und schreibt ihn nirgends neu. So wie du bei 2. gewünscht.

Deine "wenn ARTIST im ALBUM dann" lässt sich auf verschiedene Weisen einbauen.

Einaml im Filter (F3):
%album% HAS " - "
Das Zeigt nur Dateien, bei denen " - " im Albumnamen vorkommt. Das ist evtl. nicht ganz eindeutig, weil " - " auch mal Teil eines Albumnamens sein kann.

Oder direkt im Formatstring der Aktion:
$if($eql(%albumartist%,$left(%album%,$sub($strstr(%album%, - ),1))),1,2)

Für %albumartist% musst du evtl %artist% nehmen, je nachdem ob du überrüfen willst ob das ALBUM Feld mit ALBUMARTIST oder mit ARTIST beginnt.

Für 1 musst du den gewünschten Formatstring einsetzen, für den Fall dass ALBUM mit ALBUMARTIST bzw ARTIST beginnt. Also entweder %albumartist% - %album% oder %dummy% - %album% aus der oben stehenden Aktion.

Für 2 musst du den gewünschten Formatstring einsetzen, für den Fall dass ALBUM nicht mit ALBUMARTIST bzw ARTIST beginnt. Also %album% dann bleibt das Feld wie es ist.


#3

Wow, I am impressed. Jetzt habe ich ja gleich viele Auswahlmöglichkeiten :slight_smile:
Die Darstellung "Michael Jackson - Dangerous" ist richtig.
Komischerweise habe ich die Sampler anders (besser) getaggt.
Da sind ARTIST (Bee Gees), ALBUM-ARTIST (Various) und ALBUM (Let's Have Party) richtig ausgefüllt.

Ich werde mal ein wenig meine Alben checken und gucken, welche Versionen in meiner Sammlung so existieren.
Du hast völlig recht, dass wahrscheinlich auch mal ein Bindestrich im Album vorhanden sein könnte, aber ich dachte, dass das keine Rolle spielen würde, weil immer nur der erste Bindestrich und was davor liegt, gelöscht wird. Es funktioniert natürlich auch nicht, wenn ein Bindestrich im ARTIST vorhanden ist. Jessiss, ist das kompliziert.
Ich will mir auch nicht die Tags von kiloweise Tracks (seit 10-15 Jahren gesammelt) zerschiessen und werde deshalb vorsichtig ein paar Testläufe machen.
Ich hoffe, dass die Bindestriche im ARTIST bei mir immer ohne Leerzeichen sind, sodass ich mit der zweiten von Dir vorgeschlagenen Lösung mit dem Dummy am besten fahren werde.
Heute Abend ist jedenfalls "Testzeit" :slight_smile:

Ich danke Dir und sende Dir virtuell ein Sixpack (oder was auch immer Du trinken magst) :flushed:
Du hast mich jedenfalls vor monatelanger Einzeltagging-Arbeit bewahrt. (Hatte gestern wirklich schon angefangen und war ziemlich frustiert angesichts der tausenden von Alben ... dachte schon: Neu-Tagging bis zur Rente :-))
C.


#4

Das stimmt, im Albumname dürfte ein Bindestrich nichts machen, nur im Artist macht er ein Problem.
Ob ein dort ein Bindestrich mit Leerszeichen vorkommt, kannst du schnell im Filter sehen:
%artist% HAS " - "

oder umgekehrt, diese ausblenden:
NOT %artist% HAS " - "


#5

Danke für den Hinweis. Wieviel Tracks verträgt denn mp3tag eigentlich?
Glaube nicht, dass ich alles auf einmal laden und den Filter einsetzen kann.
Bei meiner Sammlung könnte ich dann wohl erstmal in den mehrwöchigen Urlaub fahren :music:

Ich sehe schon, selbst die Vorbereitungen für das Entfernen von ARTIST im ALBUM wird einiges an Zeit benötigen. Naja, iss ja noch Winter und duster draussen ...
Werde meine ersten Ergebnisse dann posten (und hoffentlich keine Fragen zum SuperGAU stellen müssen :w00t:

C.


#6

Man kann auch genau prüfen ob "Interpret - " im Album enthalten ist:

"$ifgreater($strstr(%album%,%artist% - ),0,yes,no)" IS yes


#7

Hängt wohl vom Arbeitsspeicher ab. Ich selbst lade selten mehr als 500. Aber vor allem deshalb, weil ich dann den Überblick verliere.
Es geht wohl noch einiges mehr:
Komplette Sammlung bearbeiten


#8

N'abend
Die kleine Sammlung meinerseits einzuladen bräuchte mehrere Std, aber bislang konnte ich mit annähernd 2 HT Tracks arbeiten ob Filter oder allesamt bearbeiten, was dann aber auch zu einer Zwangskaffeepause führt (Kannenweise lol) in geringeren Fällen,
im Moment erhalte ich Vinyl von Kollegen Freunden zum digisieren - was für'n ne Schmach - nur weil man Musik sammelt....

schönen Feierabend all

Grüß vom (>'l')> DJ Mucke <('l'<)

#9

Also hier die ersten Ergebnisse:
Muss immer nen kleinen Umweg gehen .. bin auch Mac-Besitzer :ph34r:
Also über Parallels Desktop -> Win7 -> mp3tag mit shared Folder Music
Habe mal so um die 400 Tracks probiert (überhaupt kein Problem). Schön auf die Various-Alben und anderen Schnickschnack geachtet und mit dem Dummy-Teil ratzfatz den INTERPRET aus ALBUM entfernt.
Alles soweit ganz schick. Jetzt müsste nur noch iTunes spuren. Die Tags werden nämlich nicht automatisch aktualisiert (funktioniert auch nicht command - i und Eingabetaste). Um die Tags zu aktualisieren, müssen sie angespielt werden :-((
Wäre ja auch zu schön gewesen, wenn alles reibungslos funktioniert hätte.
Gibt es evtl. noch nen Trick für die schnelle Aktualisierung unter iTunes?
Bitte nicht den Vorschlag machen alle Tracks neu einzulesen. Da müsste ich ja für dieses Jahr alle DJ-Termine absagen :w00t:

Nachtrag: Gehe jetzt meine Ordner sukzessive durch und liege zwischen 1.000-1.400 eingelesenen Tracks. Da sieht man wengistens das Ende der Aktion am Horizont :slight_smile:

-> DJ-Mucke
Sei doch froh, dass Du überhaupt Vinyl hast. Wäre froh darüber, bei meinem speziellen Genre, wo alles noch aus Schellack besteht :slight_smile:


#10

Es gibt einen Thread, in dem Mitglieder von knapp 100000 (einhunderttausend) eingelesenen Tracks berichten. Da sind tausend gerade 1%.


#11

Bei mir waren es 122.000.

Aber ehrlich, da geht einem a) die Düse, was Falsches zu tun und :sunglasses: ging doch meine Hardware bei der Bearbeitung sehr wohl in die Knie.

Weniger ist in diesem Fall eher mehr.

MfG

ruesay


#12

Tja das ist eben so wenn man allen technischen Schnickschnack mitmachen will/muss.
Ich mochte und werde es nicht mögen, das iTunes-tool.
Mir reicht ne ordentlich geführte Sammlung die da mit Winamp abgespielt wird, mit CEP 'nen bissel mischen oder ältere Äthermitschnitte von Mel Sandoc und Co.
Hauptsächlich aber alte Schätzkens hören und geniessen ( allein oder Partymachen )

Gruß vom (>'l')> DJ Mucke <('l'<)