Artist und ALbumanzeige bei WinXP


#1

Bei WindowsXP ist es bei mir so,dass neben dem Dateinamen einer Mp3 darunter auch Künstler und Albumname angegeben werden, allerdings zieht Windows die Informationen aus dem ID3v2 Tag und meine Mp3 sind allesamt über den ID3v1 Tag benannt. Ich habe aber keine Lust, das zu ändern, weil meine normale Winamp Version (2.65) den Id3v2 Tag nichtmal hat.Also meine Frage: Kann man das ändern, dass die Windows Oberfläche die Daten dazu aus dem ID3v1 Tag zieht, oder muß ich überall den ID3v2 Tag entfernen?


#2

Es ist nicht möglich, Windows so einzustellen, dass es die ID3v1 Tags ausliest. Du könntest aber problemlos ID3v2 Tags hinzufügen, da sie in der Regel keinen Schaden hervorrufen. Falls du aber MP3s mit VBR besitzt, würde ich keine ID3v2 Tags hinzufügen. Winamp würde dann den Xing Header nicht mehr finden und würde glauben, die MP3s hätten eine konstante Bitrate.

Warum benutzt du nicht eine aktuelle Version von Winamp (entweder 5 oder 2.91) oder foobar2000?


#3

Hmm,ich hab jetzt einfach mit dem Tag Editor alle Id3v2 Tags gelöscht, das ging auch recht unkompliziert.....

Trotzdem danke für die schnelle Antwort

Aber gleich mal die nächste Frage: Gibt es ne neuere Version von Winamp, die keinen v2 Tag hat bzw wo man den deaktivieren kann? Mich nervt es immer, wenn ich den Tag lesen will und da klappt dieses riesige,unhandliche Fenster auf, deswegen mag ichs lieber, wenn da nur der v1 Tag da ist..


#4

Ich glaube, du hast mich falsch verstanden...

Du könntest Mp3tag so konfigurieren, dass sowohl ID3v1 als auch ID3v2 Tags geschrieben werden. Winamp würde zwar die ID3v2 Tags nicht lesen, aber Windows könnte sie verwenden. Wenn du aber MP3 Dateien mit VBR hast, könnte Winamp über den ID3v2 Tag stolpern.


#5

Nene,ich hab das schon verstanden, aber Ich hab das Problem jetzt anders gelöst...

Ich wär trotzdem für ne Antwort auf die zweite Frage dankbar


#6

Es gibt keine neue Winamp Version ohne ID3v2 Tag Unterstützung. Vielleicht würde sich das Tagfenster mit ResourceHacker modifizieren lassen (was aber illegal wäre), aber ich bin mir nicht sicher.