Aufpassen mit YEAR seit neuestem Change in 2.52a


#1

Seit der neuesten Version 2.52a finde ich vermehrt unerwünschte Formatierungen im Feld Jahr / %YEAR%.
Wo früher beispielsweise (fast) immer 2012 drin stand, finde ich nun verschiedene Varianten wie
2012-00
0000-08-15
2012-09-13

Mir fiel das auf, weil ich die Jahreszahl als Teil meiner Verzeichnisstruktur benutze.
Ich bin nicht sicher, ob das mit diesem Change zu tun hat:

Aber achtet allenfalls mal bei Euren Jahreszahlen darauf.

Ich habe als Workaround für mich nun eine weitere Aktion erstellt, die ganz rudimentär einfach nur die ersten 4 Zeichen stehen lässt:
$left(%year%,4)
Das hilft selbstverständlich nicht in obigem zweiten Beispiel (und vielen weiteren denkbaren Jahreszahl-Fällen).

Wie sieht das aktuell bei Euch aus?


Feld "Date" weg?
#2

Ich dachte, ich bin up to date. Meine letzte Installation war mp3tagv252setup. Keine Auffälligkeiten.


#3

Ja das hat mit der Zeile aus der Changelog zu tun. Also erst mit 2.52a

Bei ID3v2.3 gibt es die Felder YEAR und DATE
Bei YEAR steht nur das Jahr
Bei DATE Tag und Monat

Das wird nun als ein Tagfeld YEAR angezeigt.
Also wenn deine Dateien vorher schon ein DATE Feld hatten bekommst du solche Ergebnisse.


#4

Kann ich daraus schließen, dass es besser ist DATE nicht zu benutzen, bzw. es zu löschen?


#5

Nein. Kommt doch erstmal darauf an ob du Tag+Monat fürs Erscheinungsdatum haben willst.
Und du musst überlegen ob dir die Struktur JJJJ-MM-TT für das YEAR Feld zusagt. Sonst musst du Monat und Tag halt woanders speichern.

Ich muss noch ergänzen:
Auch in 2.52a kann man ein DATE Feld anlegen. Dieses wird dann aber nicht wie früher im Frame TDAT gespeichert sondern jetzt als TXXX Frame.


#6

Danke für die qualifizierte Info!


#7

Weiss jemand, wieso Florian in diesem Fall die id3v23-Spezifikationen bricht?

TDAT
The 'Date' frame is a numeric string in the DDMM format containing the date for the recording. This field is always four characters long.
TYER
The 'Year' frame is a numeric string with a year of the recording. This frame is always four characters long (until the year 10000).

Wie kann man 2 mal 4 Zeichen lange Felder - also ingesamt 8 Zeichen - in ein insgesamt 4 Zeichen langes YEAR-Feld quetschen?

Und wie soll man nachträglich erkennen können, ob es sich beim Inhalt um eine Jahreszahl oder eine Monats-/Tageskombination handelt?

Was macht dieser Change für einen Sinn? :astonished:

Oder verstehe ich nur den Text falsch, weil ich gerade in einem Hex-Editor sehe: TYER 2012
TDAT 1309was dann als YEAR 2012-09-13 DARGESTELLT wird?


#8

Es stimmt alles mit der Spezifikation.

QUOTE (LyricsLover @ Oct 11 2012, 14:49) <{POST_SNAPBACK}>
Oder verstehe ich nur den Text falsch, weil ich gerade in einem Hex-Editor sehe: TYER 2012
TDAT 1309was dann als YEAR 2012-09-13 DARGESTELLT wird?<!--QuoteEnd--></div><!--QuoteEEnd-->

Das ist richtig.
TYER und TDAT werden einfach zusammen im Feld YEAR dargestellt.


#9

Und die Eingabe 2012-09-13 im YEAR-Feld des Tagpanels wird beim Speichern aufgeteilt und in den dafür vorgesehenen Tags TYER 2012 und TDAT 1309 im Stück gespeichert.

Somit hab ich wohl einen Sturm im Wasserglas ausgelöst. :ph34r:

Einzige Unschönheit:
Es findet keine Kontrolle der Eingabe statt. Man kann im Moment noch 2012-25-39 eintippen und das TDAT enthält dann das unmögliche DDMM-Datum 3925
Ein kleiner Hinweis für Monate > 12 und Tage > 31 wäre hilfreich.
Aber das kann ich zur Not noch selber mit einer Aktion checken.


#10

So und nun komm ich noch mit ganz was anderem um die Ecke:

Ich habe bei Samplern, wo mir das genaue Datum nicht so wichtig ist,
aber zumindest das Jahrzehnt, immer im Datumsfeld z.B. 1970s eingegeben.
(sehr hilfreich wenn man mal DJ-mäßig einen 70's Oldie Abend gestalten muss).

Anscheinend funktioniert das aber nicht mehr, das s wird nicht gespeichert...
Irgendwelche Ideen?


#11

Nicht konforme Datumsangaben musst du nun in einem anderen Feld speichern.