Aus Discnumber Tracknumber generieren

Hallo,

nach langer Zeit habe ich (mal) wieder eine Frage:

Ich habe jetzt alle meine Alben mit einer Discnumber versehen also 1 für ein normales Album,
für Sampler dann 1 für CD1 2 für CD2 .

Für die Sampler habe ich Album - CD 1 mit Tracknummer 01....10 und CD2 mit Tracknummer 01...10, das alles in jeweils in einem eignen Verzeichnis.

Künftig möchte ich die Sampler in einem Verzeichnis pro Album mit der Nummerierung 101 ...für CD1, 201... für CD2 haben.

Wie bekomme ich das hin? Idealerweise generiere ich aus der Discnumber 1 dann 101...

Danke im voraus und einen guten Rutsch.

kleinertoto

Was soll die 101 oder 201 haben?
Soll diese Zahl im Tag track erscheinen?
oder soll der Dateiname anders werden?
Bei den Tracks kannst du dem Nummerierungsassistenten eine Startzahl mitgeben, also 100 oder 200.
Beim Dateinamen müsste für die Funktion Tag -Dateiname die Maske
%discnumber%$num(%track%,2) - %artist% _ %title%
zum gewünschten Aussehen führen.

Sorry wenn ich so unklar war:

01 - Donna - 10 CC - Greatest Hits & More - CD1 .mp3 soll hinterher

101 - Donna - 10 CC - Greatest Hits & More.mp3

und
01 - Johnny Don't Do It - 10 CC - Greatest Hits & More - CD2 .mp3 soll so

201 - Johnny Don't Do It - 10 CC - Greatest Hits & More.mp3

in der Tracknummer natürlich 101 ....210 und das alles in einem Verzeichnis.

Gruß

kleinertoto

Zum Beispiel ...

Konverter | Dateiname - Dateiname | ALT+3

Formatstring auswählen

Maske über alten Dateinamen:
%1 - %2 - %3 - %4 - CD%5

Maske über neuen Dateinamen:
%5%1 - %2 - %3 - %4

Vorschau
201 - Johnny Don't Do It - 10 CC - Greatest Hits & More.mp3

Vorher vielleicht Filter setzen:

"%_FILENAME%" MATCHES "(.+? - .+? - .+? - .+? - .+?)"

DD.20101231.1912.CET

Das Ergebnis sieht bei mir so aus:

1 01 - Donna - 10 CC - Greatest Hits & More.mp3.

Wie bekomme ich die zwei Leerstellen zwischen 1 01 weg?

Gruß
kleinertoto

Ich war davon ausgegangen, dass das eine Leerzeichen, oder wie du nun sagst, die zwei Leerzeichen am Ende des Dateinamens, ein Schreibfehler hier im Forum Message Text war.
Aber wenn der Dateiname wirklich so aussieht, dann gibt es viele Möglichkeiten, Leerzeichen an den Rändern eines Pseudo-/Tag-Feldes zu entfernen, z. B. mit den Funktionen $trimLeft, $trimRight, $trim, $cutLeft, $cutRight, $regexp, oder was sonst noch so möglich ist.

Um aber bei der vorgestellten Lösung mittels Konverter zu bleiben, so bietet es sich eigentlich an, die "Maske über alten Dateinamen" dem Fall anzupassen.

Zum Beispiel bei zwei Leerzeichen am Ende:

Alter Dateiname:
01 - Johnny Don't Do It - 10 CC - Greatest Hits & More - CD2 .mp3

Konverter | Dateiname - Dateiname | ALT+3

Formatstring auswählen

Maske über alten Dateinamen:
%1 - %2 - %3 - %4 - CD%5÷÷

Maske über neuen Dateinamen:
%5%1 - %2 - %3 - %4

Vorschau
201 - Johnny Don't Do It - 10 CC - Greatest Hits & More.mp3

Hinweis: Ersetze jedes ÷ Sonderzeichen durch ein Leerzeichen.

DD.20110101.1410.CET