Automatische Datensicherung


#1

Es gibt Fälle, wo der PC oder die Software hängt, unerwartetes Verhalten zeigt o.ä.
Wo vielleicht Daten (Tag-Inhalte) aus der Zwischenablage ungewollt eingefügt werden.
Wo Programmübergreifende Skripte vielleicht falsch laufen.
Oder wo ein Nutzer Werte ungewollt verändert.

Ich hatte gestern einen Fall, wo das Programm von selbst Tags von einem Song auf einen anderen übertrug (mehrfach). Die Rückgängig-Funktion konnte das nicht korrigieren. Hätte ich keine Kopie des Musikordners gehabt, wären fast alle Tags falsch gewesen.

Deshalb der Vorschlag:

Beim Einlesen von Titeln in MP3Tag werden diese mit Pfad, Dateiname und allen original enthaltenen Tags in einem Unterordner von MP3Tag nicht sichtbar und automatisch gesichert.

Beim Beenden von MP3Tag kommen 2 Sicherheitsabfragen (weil man wirklich viele Stunden Zeit vernichten kann), die die Auswahl bieten, alle Dateien wieder in den Originalzustand vor der Bearbeitung zurückzusetzen.

Evtl. kann man auch einen Menüpunkt dafür anbieten und / oder die Rücksetzung nur einzelner Dateien ermöglichen.

Der Nutzer wählt also aus, ob er seine Änderungen akzeptiert oder ob aus der Datensicherung eine Rücksetzung erfolgen soll. Als letzten Schritt vor dem wirklichen Ende von MP3Tag wird der Sicherungsordner geleert und dann MP3Tag beendet.