automatisches Eintragen in Discnumber

Guten Tag in die Runde,

das ist mein erster Eintrag in diesem Forum (ja, ich habe die FAQ gelesen und die Suche bemüht, leider ohne Erfolg).
Um mein Problem zu erklären, muss ich etwas weiter ausholen:
Für meine MP3's nutze ich als Server ein NAS (QNAP TS-119) mit einem Twonky. Das funktioniert soweit ganz gut... nachdem ich einige Änderungen in der view-definitions.xml vorgenommen habe.
Was mich stört ist die Reihenfolge in der die Alben von einem Interpreten angezeigt werden: Das erfolgt nämlich immer alphabetisch. Ein Sortierkriterium nach dem Jahr scheint es im Twonky nicht zu geben. Inzwischen würde mir das auch nicht mehr genügen, weil es Interpreten gibt, die mehr als ein Album im Jahr heraus gebracht haben und dann die Reihenfolge so wäre: Album1 - Track1, Album2 - Track1 usw. Um die richtige Reihenfolge herzustellen kann ich im Twonky nach der Discnumber sortieren. Das bringt den gewünschten Effekt (habe ich zum Test mal mit 10 Alben gemacht) ist dann aber bei meiner Sammlung manuell zu aufwendig.

Und damit kommen wir zu meiner Frage:
Wie kann ich die Discnumber je Album automatisch setzen (als fortlaufende Nummerierung 01, 02, ...). Dabei soll die Nummer um 1 erhöht werden, wenn ein neues Verzeichnis beginnt (also so ähnlich wie im Tracknummern Assistent). Über die Aktionen bin ich nicht fündig geworden. Skripte habe ich noch nicht gesehen und weiß auch nicht, wie die geschrieben werden und wo abgespeichert und und ...

Ich hoffe sehr, dass mir hier geholfen werden kann.
Grüße an alle die das gelesen haben. :rolleyes:
Und Danke im Voraus.

Noch eine Frage am Rande: Kann ich mit MP3Tag auch taggen über einen Musikerkennungsdienst (sowas wie Shazam oder Google hat da auch einen Dienst)?

Hallo neuer Peti, ...
zunächst muss man klarstellen, dass Mp3tag nur den Tracknummer-Assistent anbietet, ...
aber eben einen Album-Subset-Assistent nicht hat.

Wenn die Ordnerstruktur für die Subset-Medien unterhalb des Albumnamens so angelegt ist (z. B. CD1, CD2 usw.), dass man aus den Ordnernamen eine laufende Nummer extrahieren kann, dann kann man diese Nummer in das Tag-Feld DISCNUMBER schreiben.
Einen Zähler für DISCTOTAL hat Mp3tag nicht, das muss man dann selbst eintragen.

Für Vorschläge und mögliche Lösungen musst du auf die Suche gehen im Mp3tag Forum ...
https://www.google.de/search?q=site%3Aforum...UMBER+DISCTOTAL

DD.20150129.1744.CET

Nö.
Du musst schon wissen, was du so in etwa da in der Datei hast.
Wenn du aber Künstler und Album kennst, kannst du die Websources nehmen.

Hallo DetlevD,
und danke für Deine Antwort. Leider habe ich nicht die Ordnerstrukur so angelegt (also mit Unterverzeichnis je Disk). Das würde so aber glaube ich auch nicht gehen, weil ich dann mehrere "CD1" hätte. Oder habe ich Dich da nicht richtig verstanden? Ich suche eine Nummerierung von z.B. 01-10, wenn ein Interpret 10 Alben veröffentlicht hat.
Eine mögliche Lösung könnte auch so sein, dass ich die Trackliste durchnummeriere OHNE bei einem neuen Album (Verzeichnis) den Counter zurück zu setzen. Dann könnte ich die Tracknummer in die Disknummer übertragen. Das hätte zwar den Schönheitsfehler, dass ein Album mehrere Disknummern hat, würde aber beim Sortieren den gewünschten Effekt bringen...
Ich hatte gehofft mein Problem unter Eurer Hilfe vielleicht mit einer "Loop"-Schleife (ähnlich wie beim Export) zu lösen. Würde das nicht irgendwie funktionieren? Wo muss so ein Skript gespeichert werden und wie kann ich es aufrufen. Und dann weiß ich auch nicht die korrekte Syntax für diese Sprache....

Danke für Deine Antwort.
Mit freundlichem Gruß
Peti

Hallo ohrenkino,
danke für Deine Antwort. Das mit den Websources hatte ich noch nicht probiert. Das werde ich nachholen. Mindestens den Interpreten kenne ich. Beim Album wird das schon schwieriger. Das sind MP3's aus einer Zeit, da hatte ich gar nicht getaggt und hatte auch keinen Media-Server oder einen Player der diese Info's ausliest, also bestand der Wunsch nach solchen Sachen noch nicht...

Mit freundlichem Gruß
Peti

Wie wäre es denn, wenn du dem Albumnamen das Jahr voranstellst? Also das Feld ALBUM um YEAR ergänzt?
Aktion: Tag-Feld formatieren für ALBUM
Format-String: %year% _ %album%

Damit müsste doch eine alphabetische Sortierung nach Jahr möglich sein.
Ansonsten solltest du die Möglichkeit von Playlisten in Augenschein nehmen.
Oder diesen Twonky rausschmeissen.

Wie sind die Tracks nummeriert, wenn ein Album z. B. 3 CDs umfasst?

Also willst du einfach eine laufende Nummer vergeben je Album innerhalb eines Interpreten.
Sind die Alben irgendwie sortiert? Album-Name? Album-Jahr?

Die Funktion $loop() gehört zur Export-Skriptsprache.
Die Mp3tag-Listenansicht ist eine einfache serielle Liste von Datensätzen, ...
jeder Datensatz steht für sich, unabhängig von dem anderen davor oder dahinter.

Du kannst ja 'mal damit experimentieren:

  1. Ale Dateien laden von einem Artist.
    Sortieren zuerst nach TRACK, dann nach ALBUM.

  2. Eine neue Spalte anlegen in der Listenansicht:
    Name: Album-Nr
    Wert: %ALBUM_NR%
    Feld: %ALBUM_NR%
    Sortieren nach:
    Numerisch: nein

  3. Filter einschalten [F3]: "$num(%TRACK%,1)" IS 1
    Die angezeigten Dateien markieren.

  4. Aktion ausführen ...
    Aktion: Tagfeld formatieren
    Feld: ALBUM_NR
    Formatstring: %_counter%
    ... oder ...
    Formatstring: $num(%_counter%,2)
    ... oder ...
    Formatstring: $num(%_counter%,$len(%_total_files%))

  5. Filter ausschalten [F3].

  6. Ergebnis in der Listenansicht betrachten.

  7. Ungelöste Frage:
    Wie könnte es weiter gehen, um auch die anderen Tracks mit einer passenden ALBUM_NR zu versehen?

Ein anderer Weg wäre, ...
ein Export-Skript für den gewünschten Zweck schreiben, ...
welches für die geladenen Dateien eine Text-Datei erzeugt ...
mit einer Zeile je Track ... Format etwa so ...
%ALBUM_NR%|%_path%
Mp3tag kann dann die Text-Daten importieren ...
und damit das Feld ALBUM-NR für jeden Track füllen.

Exportskript ausführen gegen die markierten Dateien.

1: $filename($getEnv('USERPROFILE')'\Desktop\Mp3tag.Report.txt',UTF-8)

2: $loop(1,1)$puts(AlbumNr,1)$loopend()$loop(%ARTIST%,1)$loop(%YEAR%%ALBUM%,1)
3: $loop(%_path%)$num($get(AlbumNr),2)'|'%_path%
4: $loopend()$puts(AlbumNr,$add(1,$get(AlbumNr)))$loopend()$loopend()


... oder ... 1: $filename($getEnv('USERPROFILE')'\Desktop\Mp3tag.Report.txt',UTF-8)

2: $loop(1,1)$puts(AlbumNr,1)$loopend()$loop(%ARTIST%,1)$loop(%YEAR%%ALBUM%,1)
3: $loop(%TRACK%)$num($get(AlbumNr),2)'|'%_path%
4: $loopend()$puts(AlbumNr,$add(1,$get(AlbumNr)))$loopend()$loopend()

Daten aus Textdatei importieren.
Konverter: Textdatei-Tag
Formatstring: %ALBUM_NR%|%_path%
Vorschau kontrollieren!
Die Fehlermeldungen wegen leerer Zeilen ignorieren.

DD.20150130.1950.CET

Im Exportskript das Sortierkriterium für Album geändert gemäß Info aus Post #8.
von $loop(%ALBUM%) nach $loop(%YEAR%%ALBUM%)

Im Exportskript das Sortierkriterium für Track geändert gemäß Info aus Post #8.
von $loop($num(%TRACK%,3)) nach $loop(%TRACK),
weil TRACK schon eine sortierfähige Zeichenkette enthält, z. B. "1-01", ...
funktioniert für CD von 1 bis 9.

DD.20150131.0649.CET

Hallo,

die Dateien sind so abgelegt:
Interpret\Jahr Album\TrackNr Titel
Wenn ein Album mehr als eine CD hat sieht die Tracknummer so aus: 1-01 bei der ersten CD, 2-01 bei der zweiten usw.

... genau, einfach eine fortlaufende Nummerierung in der Reihenfolge des Erscheinungsjahres (ist im Tag enthalten).

Das mit dem Skript werde ich kommende Woche mal probieren...

Das mit %year% _ %album% hatte ich auch schon in der Überlegung.... fand ich dann nicht so schön bei der Anzeige im DLNA-Player (insbesondere wenn dann auch noch ein sehr langer Albumname folgt, kann da was abgeschitten werden).

Danke für Eure Hilfe
Mit freundlichem Gruß
Peti

Also ich werde daraus nicht schlau. Wonach sortiert denn dieser Hochleistungsabspieler?
Nach dem Dateinamen?
Nach dem Albumnamen?
Nach der Tracknummer?

Ein anderes Beispiel:
Wenn du die DISCNUMBER extrahiert hast, dann kannst du sie TRACK wieder hinzufügen. Das ist dann so ähnlich wie das Schema 1-01 nur eben nicht im Dateinamen, sondern im Feld TRACK.
Mit der Aktion "Tag-Feld formatieren" für TRACK und diesem
Format-String: %DISCNUMBER%$num(%track%,2)

bekommst du für das erste Lied auf CD1 101, für das erste Lied auf CD2 201 usw.
Also würde sich nicht der Albumname verlängern.

Die Idee mit der eigenen Nummer für die CD sehe ich als problematisch an, da man meistens Sammlungen nicht chronologisch nach dem Erscheinungsdatum aufbaut, sondern irgendwann weitere Alben aus weiter zurückliegenden Jahren hinzukommen. Dann müssten alle Alben erneut durchnummeriert werden oder die Nummer hilft nicht wirklich.

Hallo ohrenkino,

... genau aus dem Grund suche ich die Möglichkeit die Discnumber sehr einfach "durchzunummerieren".

Es ist weniger eine Sache des Players als mehr des Servers: Die Sortierung erledigt der Twonky und ein beliebiger DLNA-Player (bei mir TV im Wohnzimmer und ein Web-Radio in der Küche) übernimmt von demTwonky die Daten incl. Sortierung. Die Tracknummer hilft da nicht weiter, wenn ich die Alben in der Reihenfolge des Jahres abspielen möchte.

Was verwendest denn Du als Media-Server? Ich bin offen für Verbesserungen. Das Einzige, was mir wichtig ist: Die Software muss auf meinem NAS laufen. Also falls Du etwas besseres als einen Twonky hast, dann sag es mir einfach.

Der Tipp von Dir: %year%_%album% ist mir nochmal eine Überlegung wert. Ich werde das aber nicht in das Feld %album% sondern in das Feld %discnumber% übernehmen. Das ändert nichts an der Anzeige, aber die Sortierung könnte dann funktionieren.... Danke.

Bis dann
Peti

Also wenn dass der Twonky kann, dann Hut ab.
Was ich nicht verstehe: der sortiert nicht vernünftig nach Alben, kann aber DISCNUMBER auch in einem völlig illegalen Format mit Unterstrich und Text auswerten?

Fehlen da vielleicht Daten, z.B. im Feld ALBUMARTIST? Wenn die weg sind, gibt es aber eher zu viele als zu wenige Alben.
Da ich nicht weiß, was dieses NAS an SW verträgt, ist es ein bisschen schwierig, da einen Tipp abzugeben. Ggf. ist das gute alte XBMC (Kodi) tauglich.

Hallo ohrenkino,

nein, hat leider nicht geklappt. Das wäre auch zu schön gewesen... Der Twonky nimmt da scheinbar nur numerische Eingaben. Ich stolper aber dennoch über die mögliche Anzahl der Stellen in Discnumber. Komischerweise nimmt er mir ein Jahr (4-stellig) bei manchen Interpreten ab und sortiert richtig (Alben aus 2004 bis 2011) bei anderen klappt das nicht so einfach. Das ist aber ein Problem im Twonky. Da bin ich noch am probieren, gerade auch deshalb, weil im gleichen Jahr mehrere Alben möglich sind. AlbumArtist habe ich identisch mit Artist (Interpret) belegt.

SW auf dem NAS ist ein Linux (bei meinem Typ für einen ARM-Prozessor, da gibt es bei QNAP Unterschiede). Ob da ein XBMC-Server geht (gibt es sowas überhaupt? Ich dachte immer XBMC ist ein Client), weiß ich noch nicht, da werde ich mal Google fragen....

Grüße
Peti

Also mir kommt das irgendwie ganz seltsam vor.
Bevor du jetzt dein System auf links drehst: wie sieht es denn so überhaupt mit der Datenlage in deinen Dateien aus?
Sind die Tag-Versionen einheitlich? also kein APE dazwischen, immer ID3V2.3 und ggf. V1?
Haben mp3diags und mp3val keine Fehler gemeldet?
Das würde ich zuerst prüfen. denn ggf. vagabundieren da noch ungepflegte Tag-Versionen herum, die dann das Erscheinungsbild durcheinander bringen.

Hi,
ich verwende den Plex-Server, habe aber ähnliches Problem, wenn ich auf meinem Samsung Smart-TV über den "eingebauten" DLNA-Client ein Album anschaue, sind die Tracks nach %Titel% alphabetisch sortiert, was ich nicht gut finde. Als ich dann Plex-Client for Samsung installieret und den für die Wiedergabe benutzt habe, funktioniert alles so wie ich es mir wünsche: Tracks in den Alben sind nach Track-Nr. sortiert. Da ich bisher nur die Plex-Funktion "search by Folder" benutzte, muss ich mein Verzeichnis- und Dateinamen Baum: /../(123|A...Z)/%Artist%/{PRÄFIX-}%Year%-{INFIX-}%Album%{-SUFFIX}/%TRACK%,2-%Titel% {SUFFIX} nicht ändern.

Allgemein halte ich wenig davon, irgendwelche Standart-Tags "zu misbrauchen", wie z.B. %year% _ %album% - in einem Tag, um dem einen oder anderen Server/Player zu "helfen" seine Hausaufgaben richtig zu machen. Es gibt genügend davon.

Hallo ohrenkino und expe,

danke für Eure Antworten.
Die MP3's sind mit MP3Tag getaggt. Ich habe bisher keine Fehlerprüfung laufen lassen, das werde ich testen. Ich glaube, dass wohl Tags V2 und V1 enthalten sind. Das sollte sich aber nicht behindern, oder?

Tag's zu missbrauchen gefällt mir auch nicht so sehr, scheint jedoch die einzige Möglichkeit meinem Sony-TV (5 Jahre alt) die Reihenfolge über mehrere Alben richtig beizubringen. Innerhalb eines Albums wird die Tracknummer korrekt ausgewertet.
Ja, inzwischen habe ich mir auf dem NAS sowohl den Plex- als auch den Minim-Server eingerichtet. Allerdings muss ich sagen, dass keiner von beiden so schnell zum gesuchten Titel/Album oder Interpreten führt. Eine tiefer gehende Einstellung um den Inhalts-Baum zu bearbeiten habe ich bei beiden nicht gefunden. Bei mir sind über 30000 Titel und im 4-stelligen Bereich Alben und hunderte Interpreten zu verwalten. Da ich beim Twonky gezielt auf die angezeigte Struktur Einfluss habe, konnte ich das für mich optimal anpassen. Zum Beispiel wird beim Interpreten (die beiden anderen Server zeigen einfach alles alphabetisch an - wie lange brauchst Du bis zu ZZtop???) beim Twonky zunächst eine Buchstabengruppe (A-F, G-K, ...) angezeigt, danach der einzelne Anfangsbuchstabe des Interpreten. So komme ich sehr schnell zum Ziel. Analog beim Album. Bei den Titeln ist noch eine Stufe nach dem Anfangsbuchstaben drin: die ersten 3 Anfangsbuchstaben. So hast Du sehr schnell aus zig-tausend Titeln den gewünschten gefunden. Da mir das scheinbar kein anderer Media-Server bieten kann... Oder gib mir einen Tip, wie das bei Plex oder Minim geht. Mein Verzeichnis-Baum ist übrigens ähnlich aufgebaut: Interpret\Jahr Album\Track Titel.

MfG
Peti

Ja, jedes Gerät hat so seine Besonderheiten, man wechsellt schneller einen Media-Server als Hardware, oder versucht es auf eine andere Weise, wie Ordner-Struktur (bei mir die zusätzliche Ebene mit den Anfangsbuchstaben, was auch Navigation z.B. bei Betanken eines MP3-Players hilfreich ist) etc. Habe gelesen das es bei Opera Store auch einen Plex-Client gibt. Kann dein Sony-TV was mit dem Opera Store anfangen?
Als Unitymedia-Kunde sollte ich angeblich ein Twonky Serial Nummer für 5 Geräte bekommen, findes es aber in meinem Kundencenter nicht, ist wahrscheinlich an Hardware gebunden, die ich nicht habe. Sonst hätte ich es ausprobiert, sieht so aus, das es mehr kann als Plex. Leider gibt es keine XBMC oder Media Browser app für mein NAS. wäre auch eine Überlegung Wert.

Hallo expe,

die von mir beschriebene Ordner-Struktur macht der Twonky, darum will ich darauf auch nicht gern verzichten. Mein Sony-TV ist DLNA-kompatible, aber mit Stores o.ä. (Smart-TV mit Apps) kommt der noch nicht klar, dafür ist er schon zu alt <_<
Der Plex-Server macht zwar bei Videos einen guten Eindruck (weil er z.B. Covers automatisch ergänzt) aber als Musik-Server finde ich ihn nicht gut, bis ich da einen Interpreten oder gar einen bestimmten Titel gefunden habe, da kriege ich einen Krampf im Daumen (Fernbedienung für den TV). Ich werde den Plex und auch den Minim wieder deinstallieren, war einen Versuch wert....

Naja, ich habe mir inzwischen den Quell-Code für die Implementierung von MP3Tag-Bearbeitung in Delphi besorgt. Vielleicht setze ich mich auch mal hin und programmiere dieses "Auto-Discnumber" selbst...

Danke für Eure Hilfe
Grüße
Peti