Automatisches Löschen beim erkennen von doppelter Datei


#1

Bisher erscheint eine Fehlermeldung, dass die Tags nicht in den Dateinamen geschrieben werden können, da bereits eine Datei mit dem gleichen Namen existiert. Es wäre schön, wenn es eine Möglichkeit geben würde, diese Dateien automatisch durch das Programm überschreiben zu lassen, bzw. die vorhandene Datei zu löschen und durch die neue zu ersetzen.

Wäre das denkbar?


#2

Denkbar ist so vieles, aber ob auch Praktizierbares dabei heraus kommt, das bleibt fraglich.
Du wärest bestimmt nicht der Erste, der sich darüber beschwert, dass eine Datei durch einen Schreibfehler im Skript gelöscht wurde, und der Vorgang nicht mehr umkehrbar ist.

Denke daran, dass Mp3tag die Musikdateien nicht selbst erzeugt, sondern nur mit vorhandenen Dateien arbeitet, und letztendlich der Benutzer zu entscheiden hat, welche von zwei ähnlichen Musikdateien er weiter benutzen möchte.
Den Tag-Daten oder einem möglicherweise fehlerhaften Skript das Überleben einer Datei zu überantworten, das halte ich für sehr gewagt.

Die Fehlermeldung, dass eine Datei nicht umbenannt werden kann, weil bereits eine andere Datei mit dem gleichen Namen existiert, ist immer ernst zu nehmen, weil die Meldung auf ein Versäumnis des Anwenders zurückzuführen ist, zuvor für klare Verhältnisse zu sorgen.

DD.20170701.1306.CEST


#3

Klar verstehe ich, dass es nicht bei allen gewünscht ist.
Jedoch wäre ein zu- / abschaltbares Skript schon wünschenswert.

Vielleicht gibt es ja noch mehrere, die eine Löschfunktion nützlich fänden. :wink:
Damit würde man sich auch ein zusätzliches Programm wie dublikatfinder sparen.


#4

Man kann mit MP3tag keine Dateien per Aktion löschen.
Aber du kannst danach filtern, denn die Namen dürften ja dann nicht dem angewandten Namensschema entsprechen. Und die dann gefundenen Einträge kannst du per Tastendruck löschen.


#5

Meiner Ansicht nach hängt das sehr von den verwendeten Tag-Daten ab. Wenn du z.B. nur %artist% als Namen nimmst, wird es jede Menge Duplikate geben und einige überraschende Dateien, die nicht als Duplikat erscheinen, da es eine andere Schreibweise gibt in %artist%, die also fälschlicherweise als Unikate erkannt wurden.

Wenn du aber z.B. die Covergröße, die Md5-Summe, die Länge, das Erzeugungsdatum mit in den Dateinamen übernimmst, bin ich mir sicher, dass du so gut wie keine einzige Dublette mehr kriegen wirst.
Ein Duplikat nur an einer mehr oder weniger unvollständigen Auswahl von Tag-Daten festmachen zu wollen, erscheint mir gefährlich.