Bedingung: Jahr aus %_FOLDERPATH% nach %YEAR%


#1

Hallo ich rätsele gerade über zwei harte Nüsse:

Ich möchte gerne, wenn %_FOLDERPATH% ein Jahr, also \d\d\d\d enthält (AND %_FOLDERPATH% NOT MATCHES \d\d\d\d - \d\d\d\d) den Inhalt von \d\d\d\d nach %YEAR% kopieren.

Beispiel:
Aus "c:\Bill Haley 1969" soll nur "1969"nach Jahr übertragen werden,
aus "c:\Bill Haley 1969 - 1970" aber nicht.

Dann unverschämter Weise :slight_smile: noch Folgendes, es kann auch in einer zweiten Bedingung formuliert werden:

Ich möchte, wenn %_FOLDERPATH% eine CD, also CD1, CD2, CD3 - CD10 enthält, den numerischen Wert nach %Discnumber% schreiben.

Beispiel:

Aus "c:\Bill Haley \CD1" soll nur "1"nach %DISCNUMBER% übertragen werden,
aus "c:\Bill Haley CD2\Bonus\oderwasweissich" soll nur "2"nach %DISCNUMBER% übertragen werden.

Das Problem ist hier primär, die Zahl durch einen Platzhalter (*?) zu ersetzen und in eine Variable zu übergeben, die nach %DISCNUMBER% geschrieben wird.

Wer hat viel Zeit und Lust, mir zu helfen? :slight_smile:


#2

Filter: "%_folderpath%" MATCHES "(\d\d\d\d)\\$" AND NOT "%_folderpath%" MATCHES "(\d\d\d\d)\s-\s(\d\d\d\d)\\$"
Action: Tag-Feld formatieren
Feld: YEAR
Formatstring: $regexp(%_folderpath%,'^.*(\d\d\d\d)\\$','$1')

Filter: "%_folderpath%" MATCHES "[\s\\]CD\s*\d\d?"
Action: Tag-Feld formatieren
Feld: DISCNUMBER
Formatstring: $regexp(%_folderpath%,'^.[\s\\]CD\s(\d\d?).*$','$1')

DD.20111219.1250.CET


#3

Prima, vielen Dank Detlef, hat super geklappt!

Gibt es, abgesehen von der allgemeinen Hilfe, irgendwo eine bessere Übersicht der verwendbaren Befehle?

Ich habe mit $, \d? und dergleichen noch meine Probleme, was deren Anwendung anbelangt.
Die Verwendung der Filter versuche ich darüber hinaus möglichst zu vermeiden, da man die Filter, nach meinem Kenntnisstand, nicht vernünftig abspeichern kann. Die meisten Filter habe ich bislang immer in meinen Actions verbaut, soweit das möglich war.

Gibt es darüber hinaus eigentlich eine Möglichkeit, mehr als ~40000 Daten gleichzeitig einzulesen?
Es würde mir deutlich die Arbeit erleichtern, wenn ich ein Vielfaches davon auf einmal verarbeiten könnte, aber da stirbt mir MP3Tag immer weg.
Ich habe Win7/64 auf 6 Cores mit 16 GB RAM, daran sollte es doch nicht liegen.


#4

Generiere dir eine Playlist aus der Suche (Explorer oder Total Commander) der MP3's, speichere diese und beim starten von MP3Tag über "Datei" dann Playliste öffnen wählen.
Am sinnvollsten ist es nur die MP3-Ordner hinzuzufügen z.b.: C:\musik\\ usw.....

schau mal hier


#5

Doch, doch. Es liegt an der 3-GB-Grenze für 32bit-Anwendungen.
Alles schon mal diskutiert: [X] RAM-Speicher-Problem


#6

Sehr schade, dann werde ich es wie mbaa3 machen und auf die 64-Bit-Version warten, sofern diesbezüglich überhaupt Hoffnung besteht.

Blöd nur, alles in Teilen bearbeiten und somit jeden Handgriff vielfach vornehmen zu müssen.

Aber was solls, ich kann froh sein, dass es etwas so Geniales überhaupt gibt.
Dem Ding kann echt kein anderes Tool das Wasser reichen.

Aber um auf meine vorletzte Frage zurück zu kommen:

Gibt es, abgesehen von der allgemeinen Hilfe, irgendwo eine bessere Übersicht der verwendbaren Befehle?
Vielleicht mit Beispielen?