Bibliothek aktiv ohne Geschwindigkeitsvorteil beim Einlesen


#1

Hallo Community,
ich bin neu hier und dies ist mein 1. Beitrag.
Ich bin dabei meine komplette Sammlung zu überarbeiten.
Leider habe ich zu meinem Problem bislang keine Lösung gefunden (Suchfunktion).

Mein Musikarchiv umfasst ca. 120.000 Titel und liegt auf einem Synolgy NAS 214Play
Ich habe die Bibliotheksfunktion aktiviert. Die Datenbank ist ca. 970MB groß.

Bei einem Neustart oder beim aktuallisieren werden aber immer die TAG-Infos vom NAS neu eingelesen und nicht die Datenbank verwendet.

Hier ein paar Daten:
Einlesegeschwindigkeit mit LAN: 48.000 Files, ca. 29 min
Einlesegeschwindigkeit mit WLAN: 48.000 Files, ca. 46 min
Die Datenbank liegt im Standardverzeichnis auf einer SSD
Das müßte doch mit der Datenbank wesentlich schneller gehen?

Die Frage ist, wie kann ich MP3TAG dazu überreden die Datenbank zu verwenden?
Gibt es hierzu etwas besonderes zu beachten in den Einstellungen?

Ich freue mich schon auf Eure Antworten und Tips. :grinning:

Grüße


#2

MP3tag zeigt dir die Dateien an, die es auch wirklich gibt.
Dazu muss das NAS ausgefragt werden und seine Verzeichnisdaten übermitteln.
Dabei ist die Netzwerkverbindung mit max 1Gbit/s Übertragungsgeschwindigkeit der Flaschenhals - du merkst es selbst, wenn du über das (noch) langsamere WLAN gehst.
Für beste Performance sind nur größte Speicher und schnellste Verbindungen zu nehmen. Eine Netzwerkverbindung ist da eher suboptimal.

Der wahre Vorteil der Bibliothek ist allerdings, dass du jetzt die vielen Titel überhaupt auf einmal einlesen kannst. Das wäre ohne Bibliothek vermutlich nicht gegangen.