Command Line / Befehlszeile


#1

Hallo Florian (und auch hallo an alle anderen)

Ich bin begeisterter Benutzer deiner Software (sie nimmt mir sehr viel Arbeit ab). Ich benutze deine Software, wenn ich meine Mp3 Bibliotheke über ein Batchvorgang verwalte. In diesem Zuge habe ich mich natürlich gefragt, ob man dein Programm auch per Batch direkt verwenden kann à la Beispiel:

Command Line Funktionen verfügbar

Antwort:

Zitat Florian:

//
Hallo Wolfgang,

eine Kommandozeilen-Schnittstelle ist nicht verfügbar und ist momentan auch nicht geplant.

Viele Grüße,
Florian

//
Zitat Ende.

Schade. Mich würde interessieren, warum denn eigentlich nicht? So wie ich dass festgestellt habe, würde das vielen Benutzern deiner Software sehr helfen.

Herzlichen Dank für deine Antwort

SwissElite

EDIT: Nur um das klarzustellen: Ich frage nicht um die Implementierung dieser Funktionen, ich habe in der Roadmap gelesen, dass neue Anfragen ignoriert werden, mich interessiert nur der Grund, warum du dich dagegen entschieden hast, gegeben, dass die Nachfrage so gross ist.


#2

Siehe auch: Exportieren über commandline
Ich bin völlig Deiner Meinung, Mp3tag über automatisierte Tastenanschläge oder Windows Nachrichten fernzusteuern, das ist schon sehr sehr lästig.

DD.20060924.1907


#3

Hi, Fernsteuern ist lästig, aber kennst Du www.Autohotkey.com?
Das ist das universelle Programm, um EINFACH Windows-Programme fernzusteuern. Man kann Menüeinträge aufrufen, Mausklicks emulieren und das ganze in einer einfaches und flexiblen Scriptsprache.
Man braucht zwar 2 Minuten, um sich daran zu gewöhnen, aber dann möchte man es nicht mehr missen. Man kann sogar Dialoge vergrößern, die einem zu klein sind und selbst kleinere Anwendungen damit schreiben.
Schau's Dir mal an. Ich verwende es z.B. um Winamp zu stoppen, bevor mp3Tag Dateien beschreiben will, damit Winamp diese freigibt
Ciao
Micha


#4

Ja, habe ich schon von gehört, auch schon besorgt, aber noch nicht ausprobiert.
Autohotkey scheint auf kluge und einfache Art und Weise alle die Aufgaben zusammenzufassen, die man so braucht, um Windows Anwendungen zu automatisieren.

Ich verwende seit vielen Jahren die Skriptsprache WinBatch, die alles das, was Autohotkey derzeit anbietet, schon immer auch konnte, und darüber hinaus noch für vieles andere sehr gut geeignet ist, weil sie über Extender Module funktionell erweiterbar ist.

Was mir an Autohotkey überhaupt nicht gefällt, das ist die Verwendung von Variablen die in %-Zeichen eingeschlossen sind, das sieht mir doch eher aus wie in der Windows/DOS-Steinzeit (oder wie bei den Anfängen von WinBatch).

Trotzdem ... bei nächster Gelegenheit wird Autohotkey ganz sicher eine Bewährungsprobe erhalten.

DD.20061025.1010


#5

Also generell bin ich für so eine Commandline Geschichte, aber ich weiß auch, wie sehr so etwas die Konzeption & Architektur durcheinanderbringt.

Wenn Florian eine Roadmap hat, sollte er dabei bleiben, denn so eine "einfache" Command Line Geschichte umfaßt vermutlich sehr tiefgreifende Änderung und wenn er es machen sollte, erwarten alle auch den vollen "Funktions/Aktionsumfang", was aber teils unrealistisch sein könnte. Somit müßte man davon ausgehen, daß hinter jeder x. Aktion eine Fußnote steht, die besagt, in Commandline nicht verfügbar. So bei jeder Einschränkung wird einer kommen und plausibel darlegen, wofür er es gebraucht. Zudem verschlingt das im Debugging nochmals Ressourcen und alles andere würde sich verschieben. Von daher kann ich sein "commandline Anfragen zu ignorieren" verstehen, da es alles andere zeitlich wie qualitativ beeinträchtigen würde.

Ich habe beim Thema Cover auch noch diverse Wünsche gefunden, die notwendig bzw. wünschenswert wären, den Ablauf sicherer, schneller und stabiler machen. In Summe sind mir diese kleinen Erweiterungen lieber und bringen mehr als dieser große Wurf Commandline Interface.

Wie gesagt, Florian muß seine Roadmap mit seinen Ressourcen verfolgen und priorisieren, von daher fände ich es interessant, wenn er bei den Vorschlägen wie bei den Bugs verfährt und die Titel editiert mit
x = kommt nicht
d = denkbar, muß noch genauer spezifiziert werden
P1 - n = Priorität bzw. nächstes Release, übernächstes Release

Damit wäre klar, wohin die Reise geht und was wann kommt oder vielleicht auch nicht kommt.
Wolfgang


#6

es wäre schön eine abgespeckte Version unter ein andere name zu haben wie mp3tcmd.exe.
Ich denke nur an winzip wo eine commandline utility zum konvertieren von zip nach exe existiert.
ich bin sehr selten in diesen forum aber so eine bitte habe ich vor ungefähr 2 Jahre formuliert mit dem selben ergebniss, obwohl ich damals auch interessante Vorschläge zum auslesen vom cddb Dateien gegeben habe...


#7

Hey Memilm,
den Wunsch habe ich auch, aber da ein Entwickler immer ein Engpaß an Ressourcen hat, muß er/man halt abwägen, was welche Priorität hat. Das Ergebnis sagt ja nicht, daß cmd tools Klasse sind.
Aber es ist ziemlich sicher, daß so ein CMD Tool ein gewaltigen Aufwand bedeutet, der dann alles andere hinten runter fallen läßt.
Das Thema CDDB Auslesen hat etwas mit cmd Tool zu tun als Anwendungsfall? Wie gesagt, ich hätte auche einige Anwendungsfälle, doch lieber schrittweise viele kleine Evolutionen als so ein Ding zu stemmen.

Mir ist nur wichtig, daß Florian sagt, wie es mit den Vorschlägen weitergeht, was er umsetzbar hält und was nicht.
Wolfgang


#8

Sorry euch da enttäuschen zu müssen, aber eine so detaillierte öffentliche Roadmap wird es nicht geben.

Bei Vorschlägen die ich auf keinen Fall realisieren werde, schreibe ich eigentlich immer eine dementsprechende Antwort. Genau so gehe ich bei Vorschlägen die ich sicher implementieren werde vor – bei allen anderen Dingen ist es eine Überraschung wenn das Feature kommt :slight_smile:

Viele Grüße,
Florian


#9

Umkehrschluß heißt es wohl, daß meine 3 Vorschläge beim Cover in der Schwebe sind?
Wie wärs denn, wenn Du zwischen gar nicht und kommt noch etwas unterscheidest so a la
0%
33%
67%
100%

Dann weiß jeder, woran er ist und bei 33%ern ist die Überraschung immer noch da, aber die 67% haben schon was im Gefühl.

Wolfgang, der bei itunes und dem Import von m3u Lists am Verzweifeln ist (bei Sonderzeichen im Pfad/Song, Artist...)