Cover einfügen als Vollbild

Hallo !

Ich möchte bei MP 3 Files ein Vollbild haben beim Abspielen.

Komm nicht dahinter, bitte einen Tipp.

Kurzanleitung:
1.) mp3 in Mp3tag laden und markieren/auswählen
2.) Vollbild aus welcher Quelle auch immer in das Cover-Tag-Panel auf der linken Seite drag & droppen
3.) CTRL + S drücken um Änderungen in Deine mp3 zu speichern
4.) mp3 mit Deinem gewünschten Abspieler starten

Wenn das zu kurz beschrieben ist, müsstet Du ausführlicher nennen, was Du schon probiert hast und was bisher nicht funktionierte.

Danke, OK soweit war ich,

merke jetzt dass ein Vollbild vorhanden ist, aber total verschwommen.

Warum ist das so ?

Spontan wollte ich schreiben: Weil es unscharf ist?

Rück bitte mit ein paar zusätzlichen Informationen raus, sonst wird das hier zum Kaffeesatzlesen:
a) In welchem Abspieler sieht das Vollbild verschwommen aus?
b) Was bedeutet bei Dir "Vollbild" genau?
c) Wie gross ist das Original-Cover-Bild (Breite und Höhe in Pixeln), dass Du gemäss obiger Anleitung in Dein Musikstück eingefügt hast? In welchem Format ist das Original? Ein JPG? Ein PNG?

Vollbild meine ich den Laptop-Monitor in etwa ausfüllen bei Wiedergabe, das ist der Fall aber nur schemenhaft.
Front-Covergröße 982x670 ( 335 kB) jpeg

Welche Auflösung benutzt Du am Laptop? 1024x768?
Mit welchem Programm spielst Du Dein Stück mit dem integrierten Cover ab?

1600x900 (empfohlen)
Power Media Player

Können wir das Ganze ein bisschen abkürzen?
MP3tag hat seine Pflicht erfüllt und ein Bild in die Metadaten einer Datei eingefügt.
Mp3tag hat dann weder Einfluss darauf, welche Quelle in welcher Qualität eingebunden werden sollte noch auf die Funktionen einer wie auch immer gearteten Ausgabeumgebung.
Damit müssten sich alle weiteren Fragen an die Herausgeber der Quelldatei richten und an die Kenner des Abspielers.
Generell: wenn Bilder "schön" dargestellt werden sollen, sollte man sie jeweils in den Originalabmessungen betrachten.
Wenn also die Bildschirmauflösung von

Punkten das Ziel ist, sollte auch das eingebundene Bild diese Abmessungen haben.
Bei

passen Bildschirmauflösung und Bildabmessungen nicht zusammen, eine Ausdehnung auf Vollbild ohne Beibehaltung der Seitenverhältnisse würde die Breite auf das 1,6-fache dehnen, die Höhe aber nur um das 1,3fache.
Behält man die Seitenverhältnisse bei, kann das Bild maximal bis auf 1319 Pixel in der Breite gedehnt werden, die 1600 werden nie erreicht.

Scchade, dass das nicht klappt.
Es sind eigene Photos, hab mit Paint auf 1600x900 vergrößert und als Jpeg eingefügt, keine Änderung.

Dennoch, ....Dankeschön !

Was hast du erwartet? Dass man ein kleines Bild beliebig vergrößern kann?
Wo soll die zusätzliche Information für die zusätzlichen Bildpunkte herkommen?
Soll die der Abspieler oder Paint erraten?

Der einzige Ausweg ist, schon ein ausreichend großes Bild als QUelle zu nehmen. Und "ausreichend groß" bedeutet, dass es nicht mehr auf die größeren Abmessungen gedehnt werden muss.
Wenn das nötig ist, werden nur die vorhandenen Bildpunkte vergrößert, es entsteht ein verwaschener EIndruck.

Es kann klappen, wenn du eine geeignete Quelle für das Bild nimmst.