Datenschutz beim Zugriff auf Discogs?


#1

Hallo,

Wie sieht es eigentlich mit dem Datenschutz aus wenn ich auf die Daten von Discogs zugreife um etwas konkrekter zu werden

  • Werden sensible Daten wie Username, Name oder ähnliche Accountinformationen in den Taginformationen gespeichert wenn ich Daten über die Discogs Release ID abrufe ?
  • Werden die abgerufenen Daten über die Discogs Release ID in meinem Discogsaccount vermerkt also wie eine Art Aktivitätenprotokoll bei Facebook ?

Danke und Grüße
Thomas


#2

So richtig klar ist der Zusammenhang mit Mp3tag nicht.

Aber zu
a) Du kannst in Mp3tag mit ALT+T nachsehen, was genau in welchen Tags steht
b) Das weiss wohl nur Discogs selber. Was sagen deren AGB's und Datenschutzbestimmungen?

Darf man fragen, wieso Du Dir darum Gedanken machst?


#3

Klar darfst du weil meine Daten niemanden was angehen und wenn ich meine Musik mit Kollegen teile z.b. aufm Stick oder einer CD ich nicht möchte das dass auf mich zurückzuführen ist. Darauf wolltest du hinaus oder ? Ist ja kein Geheimnis... :wink:

In den AGBs habe ich dazu nicht wirklich was gefunden wobei es auch ziemlich unübersichtlich ist.


#4

Falls du eines mit MP3tg mitgeliefertes Script (Web source) meinst: das sind reine Text-Dateien. Mit einem gängigen Texteditor kannst du ansehen, welche Informationen von discogs abgegriffen und gespeichert werden. Da passiert nichts Geheimes oder Mysteriöses.
Wenn dir was nicht koscher vorkommt, kannst du den Code entsprechend verändern.
Was discogs mit deinen Daten macht, entzieht sich dem Zugriff von MP3tag.


#5

Also wenn ich über die Discogs Release ID die Daten eines Albums (Label, Interpret, Titel, Erscheinungsjahr und Cover) abrufe wird auch nur genau das gespeichert was am Ende auch im ID Tag für jeden einsehbar ist ? Alles klar hätte ja sein können heutzutage werden ja bekanntermaßen fleißig überall Userdaten gesammelt. Letztendlich kann sich natürlich jeder auch einfach ein neuen Discogs Account erstellen...

Danke :wink:


#6

Ja. Ich sammle mit Mp3tag weder Nutzer- oder Telemetriedaten noch schreibe ich Daten in private oder andere Felder die dann nur Eingeweihte auslesen können. Das habe ich auch in meiner Datenschutzerklärung recht ausführlich beschrieben.

Soweit ich das von außen und durch die Privacy Policy von Discogs beurteilen kann, geht es ihnen tatsächlich nur darum, dass bestimmte Informationen nur durch angemeldete Nutzer einsehbar sind und dass keine durch die Nutzungsbestimmungen verbotenen Dinge gemacht werden (z.B. Scraping der gesamten Seite und Daten um einen Discogs-Klon zu bauen). Ich gehe davon aus, dass die Zugriffe irgendwo geloggt werden um diese Analysen durchzuführen, allerdings ist das nirgends so explizit beschrieben.

Über die API-Authentifizierung können sie außerdem Rate-Limiting automatisch überwachen und durchsetzen, was momentan 60 Zugriffe per IP und Minute für authentifizierte Requests sind.

Ich hoffe das macht es etwas klarer. Natürlich kannst Du Dir immer einfach einen pseudo-anonymen Account für die Nutzung von Disocgs mit Mp3tag anlegen.


#7

Auch ein Danke an dich für die ausführliche Erklärung :wink: