doppelte Tracks z.B. live-alben

Hallo Community,

ich nutze mp3tag zwar schon eine Weile "immer wieder mal", um ein oder 2 alben zu vereinheitlichen. Jetzt möchte ich aber gerne meine ganze Sammlung vereinheitlichen. Vorher hatte ich eine Ordnerstruktur
"Genre\Album Interpret\Album\TrackNo - Titel"
Das Problem: Viele Bands experimentieren in verschiedenen Genres.

Meine Ziele bei der Neustrukturierung:

  • möglichst wenig doppelte Dateien (insbesondere "Best Of.."-Alben / Sampler gegen Studioalben)
  • Live- und Studioaufnahmen sollen aber albumweise erkennbar sein
  • doppelte Dateien ersetzen durch Playlists
    z.B. für "Best Of.."-Alben: MP3 nur einmal vorhanden, aber in mehreren Tracklists eingepflegt.

Ich nutze MediaMonkey, der das wohl können sollte

Mein erster Anlauf für eine neue ordnerstruktur:
"{A-Z}\Interpreten u Bands mit {A-Z}\Album\TrackNo - Titel"

So einsortiert habe ich ja keine Kontrolle über doppelte Dateien aus Samplern / Best Of Alben. Die habe ich nach Empfehlung (ka, ob's hier im Forum war) in einen Ordner "AlbumArtist" = "Various Artists" gelegt.

Dann käme ich auf die Struktur:
"{A-Z}\Interpreten u Bands mit {A-Z}\TrackNo - Titel -[live]"
Wobei live optional ist für live-Alben. Das Problem dabei: Dummerweise haben einige Bands / Interpreten auf verschiedenen Konzerten einige Lieder an der selben Stelle gespielt.

Naja und nu stehe ich irgendwie auf dem Schlauch und weiß garnicht mehr, wie ich an das Problem herangehen soll. Hier im Forum habe ich einen Fred dazu gefunden: /t/356/1

allerdings komme ich da mit den doppelten Songs / Live-Songs auch nicht weiter. Daher hoffe ich hier auf Hilfe und oder Tipps. Wie geht ihr mit Studio/Live-Alben um? Wie sortiert ihr? Habe ich da vielleicht einen komplett falschen Ansatz?

Ich hoffe, dass mir da jmd weiterhelfen kann.

Gruß an alle
TheUnholyOne

Genres sind Schubladen, die m.E. wenig Sinn machen, da sie oft willkürlich sind und von jedem anders gesehen werden. Man kann nicht die ganze Welt in Schubladen packen.

M.E. führt das nicht weiter, lebe einfach mit Doubletten, denn das macht das Leben einfacher.. Plattenplatz ist nicht mehr so das Problem und oft sind vermeintliche Doubletten doch keine echten. Ein Titel aus einer "Best of" kann geringfügig anders klingen und viele Interpreten bringen den gleichen Titel in jede Menge Variationen.
Als Plattenplatz noch ein Thema war, habe ich mir auch Gedanken um Hardlinks bei mehrfach vorhandenen Titeln gemacht.

Bei mir haben Alben streng Vorrang vor Einzeltiteln. Solange es sich um komplette Alben handelt nehme ich ein und denselben Titel generell mehrfach in Kauf. Habe von einem Interpreten diverse Einzeltitel lösche ich die, sobald ich ein komplettes Album mit diesen Titeln neu bekomme.

Verstehe ich nicht: du kannst doch nach dem Titel alphabetisch sortieren. Da sollten dann alle ähnlich benannten untereinander stehen.
Du müsstest dann aber die gesamte Sammlung mal in Mp3tag laden.
Ansonsten stimme ich mit poster überein: mach dir keinen Kopp mit den Dubletten. Die paar fallen in der großen Menge nicht auf.
Gut finde ich allerdings die Abkehr von der Sortierung nach Genre.
Ebenfalls zu überdenken ist die Unterteilung nach A-Z als Verzeichnis. Es gibt genügend Gruppen, die mit keinem Buchstaben sondern mit Zahlen oder Satzzeichen anfangen, die tw. illegale Verzeichnisse hervorrufen.
Und außerdem verschwendet man 2 Zeichen für den Pfadnamen, da später die Bandnamen sowieso vom Explorer alphabetisch geordnet werden.

Zur Datei-Struktur hat user mbaa3 einen thread eröffnet:
MP3 Kollektion Struktur
vielleicht hilft der.

Hallo und Danke für die hilfreichen Tipps.

ja, musste ich auch feststellen :slight_smile:

Sonst wäre es auch langweilig ^^

Ich habe jetzt mal die komplette Sammlung in mp3tag geladen. (mal wieder, dauert ziemlich lange und muss ja immer wieder neu geladen werden).

Wenn ich nur ein Verzeichnis habe und darin
"Interpret - Track - Titel" passt das so wie Du meinst.

Allerdings können dabei ja schon Dinge verloren gehen, wenn ich so umbenenne und verschiebe. Z.B. (Album Artist - Album - Interpret - Track - Titel):
Metallica - Ride The Lightning - 05 - For Whom The Bell Tolls
Metallica - Live At Wembley - 05 - For Whom The Bell Tolls
(Beides nur als Beispiel) würde dann ja beides zu
Metallica - 05 - For Whom The Bell Tolls

Also irgendwie möchte ich schon ein Stück Schubladensystem, alle MP3 möglichst vereinheitlicht abgelegt. Mit A-Z und ein Extra ordner "0-9" hatte ich bisher noch keine Probs. Da die aber ja kommen könnten wäre es gut, das gleich von Anfang an zu vermeiden. Der Thread von mbaa3 sieht dazu sehr vielversprechend aus. Besten Dank dafür, den hatte ich bisher übersehen :frowning:

Also dann vielleicht ein extra Ordner (bei mir heisst er "_unsortiert" und steht damit immer ganz oben), in dem alles gesammelt wird, was aus der Norm fällt bzw. in keinen Albumordner passt.
Diesen dann ab und an durchforsten udn gucken, ob nicht doch ein Album dabei ist ?! Bisher mache ich es so. Allerdings scheine ich dann noch seeeehr viel über die Handhabung von mp3Tag nachlesen zu müssen.

Z.B. markiere ich immer die Lieder von einem Album und lasse dann über amazon/metalarchive suchen. Wenn das Album gefunden wurde, übernehme ich die vorhandenen Daten und ergänze dann die fehlenden Daten manuell. So dauert es aber Stunden, bis ich 10 Alben fertig habe :frowning: Und alleine die eigenen gerippten sind einiges mehr.

@poster,ohrenkino: Das mit den Doubletten übernehme ich sofort. Habt ihr beide Recht. Ich habe auch noch etwas Platz auf der NAS und außerdem können sich Lieder Best Of und Studioalbum durchaus unterscheiden.

Werde jetzt nochmal den Fred von mbaa3 in Ruhe durchlesen und gucken, wie sich das bei meinem Datensalat auf der HDD macht ^^ Und: Auch den Schwerpunkt auf Alben setzen. Ich glaube, das ist ein erster Schritt in Richtung Datenpflege ?! Was denkt ihr?

Danke und Gruß
TheUnholyOne

Noch eine Bemerkung zu MediaMonkey:
Mit dem AddOn "Advanced Duplicate Find & Fix" kannst Du sehr gut feststellen, wo Du Dubletten von gleichen Songs oder sogar Dubletten von ganzen Alben in Deiner Sammlung hast.

Beim Einordnen selber kann ich Dir leider nicht helfen, da ich einen anderen Ansatz wähle: Es ist egal, auf welchem Medium (Vinyl, Kassette, CD) eine Person oder Gruppe einen Song schon mal veröffentlicht hat. Jede Version, egal ob alte LP, neue CD, remastered, remixed oder reissued, Best Of, Cover-Versionen oder gar irgendeine BRAVO-Kompilation, alles hat bei mir seine Berechtigung. Der Aufwand die paar 100% identischen Songs zu finden und zu eliminieren ist nach meiner rein persönlichen Meinung viel zu gross.

Auf die "Sortiereinheit" Album zu setzen, finde ich absolut prüfenswert.

Das geht bei mir gar nicht mehr. Wir brauchen halt dringend eine 64 Bit-Version von MP3Tag.

Solange die im Albumordner liegen hast Du ja kein Problem. Wenn Du Wert darauf legst, in jeder Situation willkürlich zusammengeführte Tracks zu indentifizieren, müsstest Du halt das Album-Kriterium hinzufügen. Nach meiner Erfahrung stößt man allerdings bei solch langen Dateinamen schon in Einzelfällen an die Grenze der maximalen Windows-Pfadlänge. Ich musste schon vereinzelt Titelbezeichnungen kürzen und ich habe nicht das Album zusätzlich im Dateinamen.

Ich habe ja grundsätzlich die Ordnerstrukur \%albumartist%\%album%\%track% - %artist% - %title% und wende diesen auch bei nicht kompletten Alben an. Bei größeren Sets kommt als Überordner des Albumordners noch das Set dazu. Wenn die Taginfo %albumartist% fehlt wird statt dessen %artist% genommen. Wenn %album% fehlt wird statt dessen in den Ordner "_Album unbekannt" einsortiert.
Das erledigt eine Verschiebeaktion mit "Tagfeld formatieren" auf %_directory%
\MP3s\Alben$if2(%albumartist%,%artist%)$if2(%album%,_Album unbekannt)
Bei jedem neuen Album, dass ich bekomme, bereinige ich vor der Einsortierung manuell den jeweiligen Ordner "_Album unbekannt" und schon vorhandene identische Albenordner mit nur einzelnen Tracks. M.E. führt auch kein Weg an dieser manuellen Vorgehensweise vorbei, denn Doubletten sind eben nicht immer wirklich Doubletten.

Sehr hilfreich bei meinen Aufräumaktionen über MP3Tag und mein Archiv hinweg ist das Tool "Everything", das nahezu in "Echtzeit" Filter- und Suchergebnisse aufzeigt. und auch bei der Doublettensuche hilfreich zur Seite steht. Das komplette Laden der MP3s mit MP3Tag jedesmal ist halt keine wirkliche Alternative mehr, zumal es bei mir mehrere Stunden dauern würde.
http://www.voidtools.com/

Ich meine, dass die ersten beiden zitierten Stellen in post #4 nicht von mir sind.
Noch was: reden wir eigentlich über echte Tags oder doch nur über den Dateinamen?
Dann: du kennst die Möglichkeit mit dem Konverter Tag-Dateiname und der Verwendung von Pfadangaben Dateien aus einem Ordner in andere verschieben kann?
Also eine Maske wie:
e:\musik\%albumartist%\%year% - %album%$num(%track%,2) _ %title%
erzeugt eine entsprechende Struktur im Dateisystem.
Damit kannst du den ungeordneten Ordner bereinigen.

Besten Dank @LyricsLover. Hab das Plugin installiert in MM und das macht einen sehr guten Job :slight_smile:

Danke auch @poster
es wird bei mir wohl auf die folgende auch von ohrenkino beschriebene Maske hinauslaufen:

%albumartist%\%year% - %album%$num(%track%,2) _ %title%

Davor für's schnellere Durchblättern (gerade auf'm Receiver sind zu lange Listen störend) noch die Anfangsbuchstaben bzw. ein Ordner 0-9

Danke @ohrenkino für den Tipp mit dem Verschieben. Das werde ich gleich mal im kleinen Testen.

Ist ja gerade bestes Wetter, um seine MP3-Sammlung zu pflegen ^^

Gruß
TheUnholyOne

Achso: @ohrenkino. Jepp. hab falsch zitiert. Sorry! Ich lasse das jetzt aber so stehen, da sonst Dein Beitrag keinen Sinn ergibt. ok?