Einfügen von Tracklücken in Websources

Es passiert öfters, dass ich unbenannte Tracks habe, die ich mit dem Album einer Websource abgleiche.
Dabei kommt es auch öfters vor, dass mir nicht alle Tracks zum Album vorliegen oder ein Track noch gesplittet werden muss.
Ich markiere oft mehr unbenannte Tracks als zum jeweiligen Album dazugehören. Wenn alle Tracks bei mir vorhanden sind, ist das kein Problem, denn die Überzahl verschiebt sich nach hinten und wird ignoriert. Wenn allerdings Tracks fehlen oder noch zu splitten sind wäre es äußerst hilfreich, wenn man Lücken auch dann einschieben könnte, wenn die Anzahl der markierten Tracks die Zahl der Tracks des Albums übersteigt.

Ich schlage also eine aus meiner Sicht sehr nützliche Verbesserung vor, dass man bei der Bedienung Tracklücken generell einfügen kann, auch dann, wenn die Anzahl markierter Tracks die Trackanzahl eines Albums übersteigt.

Ich will die prinzipielle Idee fortspinnen.
Vielleicht bräuchte man nicht so eine Art Platzhalter-Eintrag, sondern vielleicht würde es genügen, wenn es eine zusätzliche Spalte neben den Ziel-Dateien gäbe, mit der man festlegen kann, ob die gefundenen Daten geschrieben werden sollen.
Per Default sind alle Checkboxen der Spalte angehakelt, wenn man den Haken entfernt, wird in die Datei nichts geschrieben.