Eingabe bei Aktion

Hallo ich hätte da nochmal eine Frage

Ich habe mir in Aktion einen Arbeitsschritt eingegeben
Und zwar den den ich von euch ja vorgestern bekommen habe mit dem Verschieben
Das war dieser hier:
mein Name der Aktion: Dateien und Ordner verschieben
Feld: _DIRECTORY
Formatstring: G:\Virtual DJ - Musikordner\1. Musik und Videos\

Besteht nun auch die Möglichkeit einen weiteren Schritt hinzuzufügen.
Und zwar der mit dem Tag - Dateinamen
Formatstring wäre jetzt mal nur als Beispiel: %albumartist% - %title%$num(%track%,2) - %artist% - %title%

So das ich 2 Arbeitsschritte in einem habe.

Wenn ja, was müsste ich in der Aktion bei Dateien und Ordner verschieben eingeben.
Klar ist Neu und was dann ???

Um eine Eigenschaft zu schreiben gibt es die Aktion "Tag-Feld formatieren".
Zum Umbenennen eines Ordners nimm als Feld (wie bekannt) _DRIECTORY.
Zum Verschieben einer Datei nimm als Feld _FILENAME.
Ich weiß jetzt nicht, welchen Sinn es macht, erst den Ordner umzubenennen und dann eine Datei in ein neues Verzeichnis zu verschieben (sofern denn eine Pfadangabe im Format-String für den Dateinamen enthalten ist).
Die Regel sollte wie folgt sein:
Wenn die Menge der schon vorhandenen Ordner gleich oder größer ist als die der Zielordner, dann benennen den Ordner um (Laufwerk, nur Ordner angeben, keinen Dateinamen)
Wenn die Menge der schon vorhandenen Ordner kleiner ist als die der Zielordner, dann benenne den Dateinamen mit einem vollqualifizierten Dateinamen. (Laufwerk, alle Ordner, Dateiname)

Du kannst so viele einzelne Aktionen in eine Aktionsgruppe zusammenfügen wie Du möchtest.
https://hilfe.mp3tag.de/options_format.html

Die Abarbeitungs-Reihenfolge der einzelnen Aktionen innerhalb einer Aktionsgruppe ist von oben nach unten, eine nach der anderen.

Oftmals ist es einfacher und übersichtlicher, einzelne Teilschritte zusammen zu gruppieren als möglichst alles in einzelne (dafür fehleranfälligere) Aktion zu verpacken.

Ich möchte nicht den Ordner umbennen, ich möchte eigentlich weniger Ordner haben.
Habe über das Forum von Virtual DJ einen Tipp bekommen, das ich am besten mit der ein Ordner Version fahre.

Hier mal der Tipp aus dem VDJ Forum:
...Ein Ordner mit allen Files, Benennung Interpret - Songtitel. Ca 40 einheitliche Genre-Tags vergeben, anhand derer dann in VDj oder Traktor sortiert und gefiltert werden kann. Durch die Ein-Ordner Strategie und konsequent einheitliche Benennung bin ich vor Dubletten weitgehend sicher....

Wollte dieses System einfach mal ausprobieren

Dateiname würde dann bei mir so aussehen:
%albumartist% - %title% ($num(%track%,2) - %album%)

Das würde aber für Various Artists nicht gelten, Sampler kämen in einem extra Various Artists Ordner

Sorry, ich weiß, ich bin ein schwieriger Fall (Pflegefall....grins)

1 Ordner für ALLE Songs?
Oder 1 Ordner für die Songs von 1 Interpret?

Würde bei mir sehr schnell absolut unübersichtlich werden und Du verlierst so auch den Bezug zum ursprünglichen Album wo der Song drauf war, oder nicht? Aber wie schon erwähnt, es muss schlussendlich für Dich passen.

So wie ich den Eintrag im Forum von VDJ verstanden habe handelt es sich bei ihm um 1 Ordner für alle Songs.
Den Bezug verliert man doch eigentlich nicht, denn im DJ Programm kann man doch sehen welche Titel im Album sind. Es gibt doch da eine Spalte für Album, oder seh ich das falsch.
Ich spiele die Titel ja auch eh nur über VDJ ab, auch zu Hause.

Ich empfehle Dir, das einfach mal mit ein paar Hundert kopierten Songs auszuprobieren. Nimm dazu auch einen Interpreten mit möglichst vielen Titeln wie z.B. "The Beatles" und sieh Dir an, wie das aussieht, bzw. wie Dein VDJ sich damit verhält.

1 Like

Aber ich glaube ich greif wieder auf mein altes System zurück so wie ich es schon immer hatte
Orrdnername: Interpret - Album und darin der Musiktitel
Ordnername Beispiel: 2raumwohnung - 36 Grad --- > 01 - 2raumwohnung - Besser geht's nicht.mp3

Ist glaub ich die beste Lösung. Wie heißt es doch immer so schön, man soll sich nicht von alten Sachen trennen.

Das war jetzt zufall der gerade der Titel Besser gehts nicht heißt.

Ich dachte, es war alles schon so weit, dass es eine Ordner-Ebene für den Interpreten (erzeugt aus ALBUMARTIST) und dann eine für das Album mit Jahreszahl gibt. Ohne die Interpreten-Ebene dauert das Blättern durch die Ordner eben länger. Bei 2Raumwohnung habe ich 17 Alben/CDs/Ausgaben - da müsste man also 17 Zeilen weiterblättern statt nur einer, wenn man den nächsten Interpreten finden will.
Die Ein-Ordner-Strategie schützt einen nicht besser vor Dubletten, da ein Dateiname mit allem (Laufwerk, Ordner, Dateiname, Erweiterung) immer eindeutig ist, also nie als Dublette vorkommen kann.

Ja, schon klar: und weil du alle Dateien aus einem Ordner in einen Ordner verschieben möchtest auf einen Schlag, ist es am Einfachsten, den ganzen Ordner umzubenennen, statt jede Datei einzeln und dann einen verwaisten Ordner ohne Dateien zurückzubehalten.
Wenn man 2 unterschiedlich benannte Ordner (z.B. Beatles und The Beatles) auf nur Beatles umbenennt, dann werden alle Dateien aus The Beatles nach Beatles verschoben und der Ordner The Beatles ist nicht mehr da.
Was das Umbenennen von Ordnern nicht hinkriegt, ist aus einem Ordner zwei zu machen, da nicht klar ist, welche Dateien dann in welchen Ordner sollen. Das Anlegen von mehr Ordnern als vorgefunden geht nur, wenn man jede Datei einzeln anfasst.