Einlesen von mp3's steuern z.b. Interpret oder nach Vorgaben, wie bestimmte Jahreszahl


#1
Kurz mal eine Frage an Kenner / Skriptschreiberlinge hier.

Lässt sich MP3Tag per Skript dazu animieren :wink: ,
aus einer Partition nur Dateien die ein Kriterium aufweisen ,

:mt_dir: einzulesen?

...gewollt wäre ohne aktivierten Filter :w00t:


#2

Das Problem mit irgendwelchen Abkürzungen beim Einlesen ist ja immer, dass man die Dinger irgendwie mal gelesen haben müsste, um festzustellen, ob sie dem Kriterium entsprechen oder nicht.
Und wenn man sie gelesen hat und verwirft, geht der ganze Zirkus von vorne los, wenn man das Kriterium ändert.
Also: du könntest den Explorer nehmen, um per Suche eine Liste von passenden Dateien zu finden und die dann per D&D in MP3tag laden.
Da die Suche des Explorers aber gefühlt genauso schnell oder langsam ist, bringt diese Variante nur was, wenn andere Schwächen damit umgangen werden können wie z.B. der RAM-Speicher reicht bei den Mengen zu lesender Dateien nicht aus.
Für so einen Fall bietet sich ggf. iTunes an, das nach bestimmten Kriterien ja auch Listen baut - die dort gezeigten Einträge kann man dann per D&D in MP3Tag ziehen, so dass nur diese Auswahl geladen wird.
Nach der Änderung hat man dann allerdings das THeater, iTunes beizubringen, dass die Dateien inhaltlich geändert wurden ....


#3

Im allgemeinen eher nicht, denke ich.

Mann kann bestimmte Dateitypen ausblenden, wenn mann die Einstellungen bei Optionen > Tags bearbeitet.

Oder du wändest den Filter zuvor in einem Mediaplayer an und schiebst die Dateien dann von dort zu Mp3tag.

Oder du filterst erst in Mp3tag, schiebst die Dateien dann in einen Mediaplayer Playlist, deaktivierst den Filter in Mp3tag wieder, und lädst die vorgefilterten Dateien aus der Mediaplayer Playlist neu in Mp3tag.


#4

Die Dateien können oder wollen nicht mein Pseudofeld im IE anzeigen

also nicht 100 % sicher

Es geht mir darum (Findung meiner Doppelten) das kreierte Spaltenfeld
Name: "2012 ein-dop"
Wert: "%dummy_excel%"
mit dem Eintrag "2012_01_30 doppelt" in den Dateien nur einzulesen!
Das was sich als einziges ändern würde wären die Datum der Bearbeitung.
Jetzt ein wenig mehr verständlich für euch

Nochmals die Arbeitsweise kurz umrissen

  • einlesen aller Dateien auf allen Partitionen
  • Export mit dem Skript der ausgewählten Dateien
    auslesen.mte (748 Bytes)
  • per Excel (ab Office07) die Spalte "MD5-Audio" gefiltert nach doppelten
  • kopiert in Notepad, von dort neues Tab.-blatt Excel mit dem Eintrag "2012_01_30 doppelt"
    im Wert: "%dummy_excel%"
  • alle bear. markiert/kopiert in Notepad,speichern, von dort per Textdatei - Tag eingelesen

Hier sollte dann nur der Dateienstamm logischerweise
per Skript mit den definierten Werten eingelesen werden.
Klar man könnte auch eine P.L. erzeugen,
nur ist irgendwann der Prozess
durch "schwerwiegendem Fehler" nicht weiter durchführbar

auslesen.mte (748 Bytes)


#5

Wenn die komplexeren Tools nicht performen, dann vielleicht doch den Explorer zumindest für die Vorauswahl nehmen?
Also: wenn du in Excel schon die alten Dateinamen hast, dann müsste es doch ein einfaches sein, eine Batch-Umbenennungsroutine zu basteln:
die benennt dann die doppelten so um, dass am Ende irgendwas wie "_doppelt" steht.
Und nach diesen Dateinamen lässt du den Explorer suchen.

Ach so:
du baust ggf. einen Serienbrief in Word mit den Daten des vollständigen Dateinamens. Das sieht dann für die Steuerdatei ggf. so aus:
ren <<dateiname_ohne_endung_mit_pfad>>.mp3 <dateiname_ohne_endung_mit_pfad>>_doppelt.mp3
das <<dateiname_ohne_endung_mit_pfad>> soll das Feld in Word darstellen, das letztlich aus dem Spaltentitel der Exceltabelle gebildet wird.


#6

Puh, reichlich komplex. Ich würd einen Mediaplayer empfehlen, der alle Tag Felder anzeigen kann. Persönlich hab ich da nur mit foobar2000 Erfahrung. Da kannst du in der Bibliothek das Feld einfach anzeigen, damit sortieren, oder auch ganz ähnlich wie in Mp3tag danach filtern. Nur dass du im Gegensatz zu Mp3tag den Vorteil hast, dass immer alle Dateien deiner Sammlung angezeigt werden. Auch werden Änderungen an den Tags sofort von foobar registriert und angezeigt.

Aber es führen bekanntlich viele Wege nach Rom.


#7
Es führen viele Wege nach Rom und der meinige war so naheliegend
Derweil die Dateien mit allen mir relevanten Daten gefiltert vor mir liegen, habe ich der einfachheithalber die Spalte "Dateiname mit Pfad" - "%_path%" markiert, in den Editor kopiert und als *.m3u gespeichert. Diese wiederum durch MP3Tag hochgeladen, voila, alles so wie ich mir das vorgestellt habe ist da.
Mein Dank, das ihr mir mal wieder die Augen :w00t: geöffnet - den Wald :astonished: gezeigt, an euch beide ohrenkino & pone