Export in .RTF: verschiedene Textfarben möglich?


#1

Hallo,

habe gerade erst die vielen Möglichkeiten dieses genialen Tools entdeckt und wollte mir sogleich eine *.RTF Export-Vorlage für ein CD-Cover erstellen. Den so vor-formatierten Text kann ich dann einfach in ein anderes DTP/Grafik-Programm kopieren.

Ich habe zB folgendes simples Layout:

$loop(%_filename_ext%)
\b %track%. %title% \b0 - %artist% \par
$loopend()

Der %track% und %title% sind mit dem "/b" Attribut FETT formatiert.
Den %artist% möchte ich nun aber zur Unterscheidung in einer anderen Textfarbe (zB blau) formatieren. Wie geht das im .RTF-Format?

Ich hoffe ihr habt eine Tipp, Danke.


#2

Hallo mixmak, wenn du doch schon "\b" für Fettdruck kennst, wieso kennst du dann die anderen RTF Kommandos nicht?

Dort findest du einen Einstieg in das RTF Dateiformat:
http://de.wikipedia.org/wiki/Rich_Text_Format

Unten am Ende der Wikipedia Seite bei "Weblinks" gibt es einen Verweis zur Dokumentation
"Version 1.9/Word 2007 vom Februar 2007", der führt zur Downloadseite nach Microsoft:
Mar08Date Published:3/20/2008
Word2007RTFSpec9.doc, 11.9MB
Word2007RTFSpec9.docx, 1006KB

Ansonsten im Forum suchen:
http://www.google.de/search?q=site%3Aforum...g.de+export+rtf

Beiträge von Benutzer Gabor:
http://www.google.de/search?num=20&hl=...ag.de+Gabor+rtf

Viel Spaß mit Mp3tag!

DD.20110114.1742.CET


#3

...na weil dieses Attribut doch in dem Beispiel-Export-RTF File von MP3Tag verwendet wird. Durch ausprobieren bin ich dann auch noch auf "\i" und "\u" gekommen - aber für Textfarbe konnte ich kein Beispiel finden.

Jedenfalls mal danke für den Link mit den RTF-Specs. Werde mal schauen ob ich damit weiterkomme. Sieht aber sehr kompliziert aus. Bin leider kein Programmier-Fachmann.

Gruß,
mixmak


#4

Wenn Du nicht sofort und direkt RTF als Format brauchst, sondern, sagen wir mal, ein Office-Paket am Start hast, könntest Du mit einem Export als Text und dann der Serienbrieffunktion des Textverarbeiters eine entsprechend formatierte Ausgabe erzeugen...
Oder Du machst mal eine Beispieldatei und kopierst die Metaangaben dann in das Export-Skript.
Und das Ergebnis kannst Du ja dann hier als Hilfe für andere veröffentlichen. :wink: