Fehler beim Einlesen von MPC´s


#1

Hallo Florian !

Beim Bearbeiten meiner MPC´s mit dem letzten Developer-Build ist mir folgender Fehler widerfahren: Stösst Mp3tag auf ein - zugegebenermassen - korruptes MPC-File (was genau daran defekt ist, weiß ich nicht, ist aber ohne Tag), so stoppt es das weitere Einlesen und bleibt einfach "hängen". Beendet man den Einlesevorgang dann notgedrungen mit Abbrechen, so bleibt die Prozessorbelastung weiterhin bei 100 % und alle nachfolgenden Operationen laufen nur noch in Zeitlupe ab. Nur durch einen kompletten Neustart des Programmes und Herausnahme der defekten Files kann man das Problem umgehen. - Besser wäre es natürlich, Mp3tag würde die defekten Files einfach überspringen.
Wenn ich dir ein Problemfile zuschicken soll, so schreib´ mir das bitte. Ich schick´ es dir vorerst lieber nicht per E-Mail, da ich nicht weiß ob dein Briefkasten das "aushält" (File ist ca. 5-6 MB lang).

P.S.:
Am liebsten wär´s mir per ICQ oder sowas, da ich nach dem letzten Festplattencrash meine Login-Daten für den Freewebspace-Account verloren habe.


#2

Per eMail ist okay - ich schau dann mal, ob sich da was machen lässt.

Viele Grüße,
~ Florian


#3

Jetzt hab ich leichte Probleme...
Bei Freenet hab ich nur noch 3,8 MB freien Space, und web.de lässt nur Dateien bis zu einer Länge von 4 MB zu. Das korrupte File ist aber knapp 6 MB lang....
Und ´nen anderen Webspace-Anbieter will ich mir nicht suchen - wäre zu aufwändig.


#4

Du kannst Sie ja z.B. mit dem Total Commander in zwei Teile splitten oder mit WinRAR in zwei Archive packen.

~ Florian


#5

Diese [edit]...[/edit] von web.de gestehen einem für die ganze E-Mail nur 4 MB zu, was sie einem aber erst sagen, wenn man mittendrin ist. Ich hab´s noch nie gemocht, E-Mails zu schreiben. Aber jetzt HASSE ich es direkt !!!

edit (Florian): Das muss doch nicht sein. web.de ist ein freier eMail-Service. Wenn Du größere Mails versenden möchtest, musst Du entweder bezahlen oder Dir einen anderen suchen.


#6

So, fertig. In 5 Teile gesplittet und auf 2 E-Mails verteilt. - Umständlicher geht´s wohl kaum noch.... :-/


#7

Die Datei die Du mir geschickt hast, besteht nur aus Nullen - d.h. sie hat nicht mal ansatzweise etwas mit einer Audio-Datei zu tun.

So etwas lässt sich übrigens auch mit einem Hex-Editor (z.B. frhed) leicht überprüfen).
~ Florian


#8

Aha. Ich glaub´ der Fehler ist beim Umkopieren entstanden. - Naja, egal...