Filter Dateiname: (Tracknr - )

Meine Dateinamen bestehen aus
Name, Vorname - Title

aber auch aus
01 - Name, Vorname - Title
02 - Name, Vorname - Title

Gibt's einen Filter, wo ich dann in der Ansicht letztendlich alle einheitlich als
Name, Vorname - Title
Name, Vorname - Title
Name, Vorname - Title

sehe?

"%_FILENAME%" MATCHES "^\d+\s-\s.+?,\s.+?\s-\s.+?$"
"%_FILENAME%" MATCHES "^(\d+)\s-\s(.+?),\s(.+?)\s-\s(.+?)$"
01 - Name, Vorname - Title

"%_FILENAME%" MATCHES "^.+?,\s.+?\s-\s.+?$"
"%_FILENAME%" MATCHES "^(.+?),\s(.+?)\s-\s(.+?)$"
01 - Name, Vorname - Title
Name, Vorname - Title

DD.20120416.2114.CEST

Danke Detlef, aber ich war glaube ich, zu voreilig mit meiner Frage und hab's schlecht erklärt. Ich erkläre mal was ich will.
Ich will die Spalte Dateiname von a - z sortiert haben. Funktioniert nicht, da ich ja vielleicht bei 50 % ne Tracknummer davor stehen habe. Da könnte wahrscheinlich nur ein Filter helfen, wo sich die Zahl virtuell weg gedacht wird. Das müsste sich so aufreihen

Hammond, Albert - Everything I Want To Do
06 - Hammond, Albert - Good Old Days
Hammond, Albert - Half A Million Miles From Home
12 - Hammond, Albert - If You Gotta Break Another Heart
Hammond, Albert - I'm A Train
Hammond, Albert - It Never Rains In Southern California

Die Files mit Zahlen müssten sich vom Interpreten her einordnen. Nach Artist kann ich das leider nicht sortieren, da ich da Vorname Nachnahme eingetragen habe.

Ja, das war schlecht erklärt. Mit nem Filter hat das nichts zu tun.

Dieser Formatstring entfernt alle Ziffern, Leerzeichen und Bindestriche am Anfang des Dateinamens:
$regexp(%_filename%,'^[\d -]+',)

Den kannst du jetzt in verschiedener Weise einsetzen:

  1. In der Menüleiste Ansicht>Spalten:
    Da kannst du entweder eine neue Spalte mit diesem Wert erzeugen, oder du nimmst die bestehende "Dateiname" Spalte und trägst dort im Feld "Sortieren nach" diesen Formatstring ein.

  2. Du kannst daraus auch ein neues Feld in deinen Dateien erzeugen. Was du da im Dateiname hast, ist ja der typische Inhalt für das Feld ARTISTSORT. Wenn du dieses Feld für alle Dateien erzeugen willst, geht das mit:
    Aktion: Tag Felder importieren
    Quellformat: $regexp(%_filename%,'^[\d -]+',)
    Formatstring: %artistsort% - %dummy%

Sieht gut aus - Danke

Ja, völlig planlos drauf los gepoltert. Konnte es kaum erwarten eine Lösung zu finden. Erst bin ich durch die Foren-Suche gehetzt und dann kommt so'n Müll rum, Sorry

Hallo

Wollte mal fragen was ich tun kann um die Track nummer zu entfernen hab die im vorherigen Beitrag gelesen ab bei mir funktionniert es nicht.

Muss die Track nummer entfernen können um das ganze sortieren zu können und muss das Format ein wenig ändern.

01 Sweat Box - You And I (Shane Deether Club Edit)
02 Pixie Lott feat. Pusha T - What Do You Take Me For (Bimbo Jones Radio Edit)
21 DJ Kuba & Ne!Tan feat. Anna Montgomery - Take It To The Top (Radio Mix)

Das Format sollte so aussehen:

vorher
DJ Kuba & Ne!Tan feat. Anna Montgomery - Take It To The Top (Radio Mix)

nachher
Take It To The Top (Radio Mix) - DJ Kuba & Ne!Tan feat. Anna Montgomery

Könnten Sie mir helfen?

Danke im vorraus

Ist das der Dateiname? Und von dem sollen die ersten 3 Zeichen abgeschnitten werden (2 Ziffern und ein Blank)?

Dann bau eine Aktion vom Type "Tag-Feld formatieren" für _FILENAME
Trage als Format-String ein:
$cutleft(%_filename%,3)
^^^^^^ Hier hatte ich die falsche Syntax eingetragen mit $cutleft(3,%_filename%)

Konverter | Dateiname - Dateiname | ALT+3

Formatstring auswählen

Maske über alten Dateinamen:
%1 %2 - %3

Maske über neuen Dateinamen:
%3 - %2

Vorschau
Von:
21 DJ Kuba & Ne!Tan feat. Anna Montgomery - Take It To The Top (Radio Mix).mp3
Nach:
Take It To The Top (Radio Mix) - DJ Kuba & Ne!Tan feat. Anna Montgomery.mp3

DD.20120421.0249.CEST

Das funktioniert schon. Im Prinzip haben wir das gleiche Ziel. Wir wollen mit der Sortierung weiterarbeiten. In meinem Fall kann ich aber nicht einfach die Tracknummern killen, da ich sie noch brauche. Sie werden bei der Sortierung lediglich ignoriert. Genau dies hab' ich gesucht. Du dagegen willst die Tracknummern gänzlich entfernen um dann im Ergebnis der Sortierung die selbe Ansicht zu haben. Als Hinweis von mir, würde ich mir an deiner Stelle überlegen, ob ich nicht die Tracknummern wenigstens im Tag erhalte, also sie vorher noch dorthin kopiere. Dann kann man sie nämlich im Falle eines Falles bequem für den Dateinamen mit mp3tag wieder generieren.

Wie geht das dann? Ich hab ja wie im vorherigen Beitrag erklärt alles versucht aber das funktionnierte nicht. Wenn mann im Programm die Nummern nicht mehr sieht wie kann man sie
den im Windows explorer verschwinden lassen?

Wenn ich das mit den diversen Tag-Typen richtig verstanden habe, dann kann der Explorer nur bestimmte Felder im Tag-Typ ID3v2.3 UTF-16 korrekt anzeigen.
Eventuell zeigt der Windows Explorer alle Felder im veralteten Tag-Typ ID3v1 an.

Wenn man Anzeigekompatibilität mit dem Windows Explorer haben will, dann muss man den Tag-Typ ID3v2.3 in Mp3tag zum Schreiben einschalten.
Eventuell zusätzlich ID3v1 zum Schreiben einschalten für alte Player und Autoradios.
Den Tag-Typ APE komplett entfernen. Das beseitigt Kompatibilitätsprobleme.

DD.20120421.1224.CEST

@ Dj Roude Leiw
Das Unverständnis schiebe ich mal auf meine völlig voreilige, schlecht vorgetragene Fragestellung. Natürlich kann man die Tracknummer im Explorer nicht verschwinden lassen ohne sie zu löschen. Zumindest nicht ohne irgendwelche Zaubereien, die sich vielleicht der eine oder andere Spezi hier noch ausdenken könnte. Das war ja auch mein unlogischer Ansatz. Ich dachte auch an einen Filter, der dies im Programm ausblendet. Das ist aber Quatsch, denn die Zahlen können ruhig stehen bleiben, denn die Hauptsache ist für mich, das sie keinen Einfluss auf die Sortierung mehr haben. Und dies erreicht man mit dem Pone Beitrag. Aber du darfst hierbei auch nicht vergessen, dass Pone diesen String an mein Beispiel angepasst hat. Das muss dann nicht zwingend mit allen anderen Dateinamenstrukturen funktionieren.
Verwirrend kannst du auch auf meine Äußerung “die selbe Ansicht“ reagiert haben, denn nur die Strukturanzeige wäre dieselbe. Beispiel:

ICH
Hammond, Albert - Everything I Want To Do
06 - Hammond, Albert - Good Old Days
Hammond, Albert - Half A Million Miles From Home
12 - Hammond, Albert - If You Gotta Break Another Heart
Hammond, Albert - I'm A Train
Hammond, Albert - It Never Rains In Southern California

DU (gedanklich) mit gelöschten Tracknummern

Hammond, Albert - Everything I Want To Do
Hammond, Albert - Good Old Days
Hammond, Albert - Half A Million Miles From Home
Hammond, Albert - If You Gotta Break Another Heart
Hammond, Albert - I'm A Train
Hammond, Albert - It Never Rains In Southern California

Die Sortierung wäre dieselbe. Sie baut sich in diesem Fall immer am H usw. auf.

Du musst dich nur entscheiden, wie du in Zukunft deinen Dateinamen einheitlich aufbauen willst. Dem Variantenreichtum sind da keine Grenzen gesetzt.

Nur mal so! Ganz einfach ginge auch bei dir:

Sweat Box - 01 - You And I (Shane Deether Club Edit)
Pixie Lott feat. Pusha T - 02 - What Do You Take Me For (Bimbo Jones Radio Edit)
DJ Kuba & Ne!Tan feat. Anna Montgomery - 21 - Take It To The Top (Radio Mix)

oder du sortierst vielleicht auch mit der Spalte Artist.

Ich persönlich brauche die Tracknummern nur für eine bestimmte sekundäre Sortierung einzelner Ordner. Ansonsten verzichte ich auf sie. Deswegen dann dieses durcheinander im Gesamtkomplex.
Ich will's jetzt nicht noch komplizierter machen, aber mein zugegeben, laienhafter Weg in deinem Fall wäre gewesen.:

Schritt 1: Konverter “Dateiname - Tag“ (ACHTUNG, du überschreibst damit aber die Tags: Track, Interpret und Titel!)

%track% %artist% - %title%

Schritt 2: Konverter “Tag - Dateinamen“

%artist% - %title%

Damit wären die Tracknummern auch weg gewesen.

@ Ohrenkino, bei deinem String haut es bei mir den ganzen Dateinamen weg????

Die richtige Syntax lautet
$cutleft(%_filename%,3)

(hatte ich da Ross und Reiter vertauscht? Sorry für die doppelte Arbeit!)

Ansonsten stimme ich mit dir völlig überein, dass man schon vorhandene Daten (hier Tracknummer) nicht ohne Not einfach wegwerfen sollte, sondern lieber in Feldern unterbringen und damit sichern sollte.
Anschließend kann man sich Dateinamen mit dem Konverter basteln, wie man lustig ist. Aber wenn die Daten erst mal weg sind, sucht man sich normalerweise einen Wolf und es dauert ewig, die richtigen Inhalte wiederzufinden.

Hallo

Aber wenn man die einzelnen Texte manuell bearbeitet und die Tracknummern löscht verändert sich der Text auch im Windows Explorer.
Gibt es da keine automatischen Befehle die man einsetzen kann oder geht das nur manuell?

Der Windows Explorer ist kein vernünftiges Werkzeug, um MP3-Sammlungen zu verwalten.
Der Wr Windows Explorer zeigt imer dann den Dateinamen als Identifikation an, wenn sonst keine Tags gefüllt sind, aber vom Format her eine mp3-Datei erkannt wird.

Du solltest also nicht das Feld TITLE verwechseln mit dem Dateinamen, der zufälligerweise so ähnlich lautet wie der Titel.
Der Dateiname unterliegt allerdings den Einschränkungen, wie sie für das Feld TITLE nicht gelten. So ist in TITLE z.B. ein Doppelpunkt zulässig.

Falls du also (noch) die Möglichkeit hast, importiere aus den Dateinamen die Felder mit dem Konverter Dateiname - Tag.
Danach kannst du aus den Tags wunderbare Dateinamen erzeugen.