FLAC-Dateien

Mein Normaler Weg ist, dass ich über das Kontextmenue eines Ordners MP3Tag aufrufe.
Klappt bei MP3 auch immer.

Als ich einen Ordner mit Flac öffnen wollte, zeigte MP3Tag mir keine einzige Datei an.

Markiere ich dagegen alle Dateien im Verzeichnis im Explorer und wähle dann MP3Tag im Kontextmenue, habe ich alle Dateien und kann sie auch bearbeiten.

Übrigens.
Die Dateien habe ich selbst von eigener CD mit dem CD-DA Extractor gerippt.

Ich verwende W7 und immer die aktuelle Version von MP3Tag.

Wer weiß, woran das liegen könnte?

Gruß vom Katzenvadder

Am normalen Windows-Verhalten?
Der Windows-Dialog zur Auswahl von Ordnern/Verzeichnissen zeigt wirklich nur Ordner oder Verzeichnisse, aber nie die darin enthaltenen Dateien. Jedenfalls ab W7.

Trotzdem sollte es, wie von Katzenvadder beschrieben, funktionieren, bei einem Ordner mit MP3-Dateien geht es ja auch. Das hat nichts mit der Auswahl von Dateien und Verzeichnissen im Explorer zu tun.

Ich würde mal testweise eine oder mehrere MP3s in das betreffende Verzeichnisse packen und/oder die FLAC-Dateien aus dem Ordner in ein anderes Verzeichnis kopieren. Eventuell stimmt etwas mit den Verzeichnisberechtigungen nicht.

"Sollte es funktionieren" oder hast du es ausprobiert?
Vielleicht prüfst du das noch mal.
Der Windows-Dialog für die Verzeichniswahl zeigt nur Verzeichnisse als Objekte.
Es gibt keinen Unterschied zwischen MP3 und flac.
Ab W7.

Da ich recht viel mit FLAC hantiere, klink ich mich mal kurz ein. Solange ich schon mit FLAC arbeite, hatte ich noch nie Probleme, diese auch über das Kontextmenü eines Ordners zu öffnen. Weder aktuell bei Win10, noch damals bei Win7. Auch über mehrere Verzeichnisebenen hinweg. Vorraussetzung ist natürlich, das MP3TAG korrekt als Explorer-Erweiterung eingebunden ist.

Das Problem hört sich recht merkwürdig an.

Du hast völlig recht: wenn man im Explorer die Dateien sieht und dann MP3tag über die Shell-Erweiterung öffnet, dann gibt es gar kein Problem.

In Mp3tag gibt es aber auch noch die Funktion "Verzeichnis wechseln" oder "Verzeichnis hinzufügen".
Wenn du die benutzt, wird der Standard-Windows-Dialog geöffnet und der zeigt zur Ordnerauswahl nur Ordner als Objekte aber keine Dateien. Das war, glaube ich, in XP anders, da sah man auch noch die Dateien im Ordner Und das mag verwirren.

Erstmal Sorry.
Obwohl ich Mailbenachrichtigung aktivierte, bekam ich keine.

Ich denke, deine Aussage ist nicht ganz durchdacht.
Es geht nicht um das Windows-Verhalten, sondern um das Verhalten von MP3T

Ich hab mal eine MP3 in den Ordner kopiert.
Als ich dann über das Kontextmenue (dort ist MP3T ordnungsgemäß eingebunden) MP3T aufrief, wurde mir die eine MP3 angezeigt aber keine einzige FLAC.

Gehe ich über Verzeichniswechsel oder Übergeordnetes Verzeichnis eine Stufe höher, werden alle MP3, aber keine einzige FLAC angezeigt.
In diesem höheren Verzeichnis sind zwei Ordner
• Album x als MP3
• Album x als FLAC

Funktion Unterverzeichnisse anzeigen ist an.
(Schön wäre es, wenn ich diese Funktion über die Symbolleiste schalten könnte.)

Auch deine zweiten Tipp probierte ich aus und habe alle FLAC noch einmal in ein neu erstelltes Verzeichnis kopiert.
MP3T erkennt die FLAC nicht.

Also kann es m. E. nicht an W7 generell, sondern nur an MP3T in Verbindung mit einer Einstellung in meinem System liegen.

Dies Verhalten ist für mich nicht so gravierend, da ich FLAC nur als Ausnahme verwende.
Und da es anscheinend bei anderen Usern nicht auftritt, wohl auch schwer nachzuvollziehen.

Werde ich also mit leben.
Danke fürs Nachdenken.

Gruß vom Katzenvadder

Nachsatz:
Ich hab mal noch Etwas ausprobiert und ließ mir von einem Freund eine FLAC geben.
Die speicherte ich ein einem Extra-Ordner.
Aus dem Kontextmenue Ordner zeigt MP3T die FLAC nicht an.

Dann habe ich die FLAC mit Audio Converter zur MP3 gemacht.
Aus dem Kontextmenue Ordner zeigt MP3T die FLAC nicht an, aber die MP3

Markiere ich beide Dateien im Explorer, zeigt MP3T mir aus dem Kontextmenue Datei heraus auch beide Dateitypen an.

Vielleicht war die ursprüngliche Beschreibung nicht ganz so gut wie die dann folgende?

Guck doch mal in
Extras>Optionen>Tags
ob bei
"Einlesen auf folgende Dateitypen beschränken"
die Erweiterungen für FLAC dabei sind - das sollten sein: *.flc und *.flac
Falls die fehlen, bitte einfach hinzufügen.
Und dann noch mal das Einlesen probieren.

Ist denn bei Dir "*.flac" eventuell nicht in der Liste der Files enthalten, auf die sich MP3Tag beschränken soll?

Extras => Optionen =>T ags => Einlesen auf folgende Dateitypen beschränken

Danke @all;

das wars.

An die Option habe ich nicht gedacht und selbst wenn, hätte ich keinen Zusammenhang erkannt.
Denn ich hätte gedacht, dass diese Optionen für das gesamte Programm gültig sind.

Aber da markierte Flac-Dateien problemlos angezeigt wurden, wäre ich auf diese Idee nicht gekommen.

Ergänzungsfrage zu dieser Option.
neben .mp3; steht noch (.jpg);
Was besagen denn die Klammern?
Bilder werde ja eh nicht eingelesen.
Ist das für die Anzeige des Cover-Bildes?

Ich wünsche allen noch einen schönen Sonntag.
Gruß vom Katzenvadder

Steht das in Klammern da?
Wenn JPG dort aufgeführt wird, hast Du das irgendwann selbst dort eingetragen, denn die Neuinstallation von MP3Tag macht das nicht.

MP3Tag liest alle Dateien ein, die dort definiert sind, allerdings unterstützt es nicht die Metadaten von Bildern.

Ich habe dort selbst auch Bilddateien-Suffixe und auch PDF und TXT eingetragen, um in bestimmten Fällen vorhandene Cover-Dateien bzw. zusätzliche Erläuterungstexte überprüfen zu können.