Frage zu Nutzung des "Performer"-Tags

Hallo Leute,
ich hoffe, meine Frage ist nicht allzu dämlich und ich werde deswegen nicht gleich von den versammelten Profi-Taggern gesteinigt... :stuck_out_tongue:

Eigentlich arbeite ich schon seit langem mit Tags und hatte bis jetzt kaum Probleme damit. Bin immer nach dem Motto 'Weniger ist mehr' vorgegangen und hab sie möglichst spartanisch verwendet um die ganze Angelegenheit möglichst übersichtlich zu gestalten.

Nun stoße ich aber immer öfter, auf Fälle bei denen sich umfangreicheres Taggen empfehlen würde. D.h. bei Jazz und Klassik würde ich gerne noch einige Informationen anhängen und weiß nicht so genau wie. Deswegen wollte ich fragen, wie andere dieses Problem lösen, bzw. ob es dafür so etwas wie allgemeine Richtlinien gibt?

Meine spezielle Situation ist folgende:
Ich tagge meine Flac-Dateien mit Mp3tag (mit dem ich hoch zufrieden bin!), die Musik wird von MPD auf einem Server verarbeitet und gesteuert wird das ganze mit MPDroid als Client. Und leider gibt es in dieser Zusammenstellung einige Fallstricke zu beachten...
Konkret gehts mir um folgende Probleme:

  1. Ich würde bei Jazz und Klassik gerne einzelne Künstler/ Solisten in den Tags erwähnen. Dazu ist in MPD offenbar der Tag "Performer" vorgesehen. Den gibts aber in Mp3tag leider nicht. Heißt das, daß man ein Tagfeld frei mit "Performer" betiteln kann, dort den entsprechenden Künstler einträgt und MPD das dann lesen kann? Bzw. werden die unterschiedlichen Künstler durch '\\' voneinander getrennt und scheinen dann als mehrere Performer auf?

  2. In MPD wird offenbar der Tag für "Conductor" und "Comment" nicht gelesen. Unter Comment schreibe ich Remaster-Info rein und Conductor ist der Dirigent. Gibt es dafür geeignetere Felder, die auch in MPD erkannt werden? Bzw. wie wird das denn üblicherweise gehandhabt?

  3. Offenbar ist MPDroid nicht sehr geeignet, um damit speziell die MPD-Datenbank zu durchsuchen. Kennt zufälligerweise jemand einen besseren MPD-Client, mit dem man die Datenbank auch nach z.B. einem speziellen Jazz-Interpreten, der im Performer-Tag gespeichert ist, durchsuchen kann?

  4. Ich glaube mir mangelt es ganz allgemein an speziellem Tagging-Fachwissen. Weiß jemand zufälligerweise eine gute www-Seite zu diesem doch recht komplexen Kapitel?

Vielen Dank schon mal im Voraus!

Das kannst du ausprobieren!

/t/14316/1
http://www.legroom.net/2009/05/09/ogg-vorb...recommendations
https://www.google.de/search?q=FLAC+tag+performer
... und es gibt bestimmt noch viele andere Quellen mehr.

DD.20150906.1438.CEST

Danke für die rasche Antwort!

Die www-Seiten sind leider nur mittelmäßig informativ, die hatte ich schon zuvor gesehen.
Aber Du hast natürlich vollkommen recht - Versuch macht kluch! :laughing:

Hab die Sache mit dem Performer-tag gerade ausprobiert. Das ist zwar nicht ganz einfach, weil ich zu diesem Zweck ins Datenbank-File von MPD reinschauen muß, aber jedenfalls funktioniert es prächtig. Mit der Trennung der einzelnen Einträge mit "\\" kann man Performer-Einträge machen so viele man will.

Also für alle, die ein ähnliches Problem haben - der Performer-Tag wurde scheinbar in der Liste vergessen und man muß ihn selbst erstellen. Und das funktioniert auch wunderbar!

Inzwischen hat sich herausgestellt, daß sich MPD entsprechend anpassen läßt, daß es den "Coment"-Tag erkennt. "Conductor"-Tag gibts aber offenbar für diese Software nicht. D.h. ich werde den Dirigenten einfach als Performer anführen. Das ist ja eigentlich auch gar nicht mal richtig falsch.
Wie es aussieht gibt es keine allgemeingültigen Regeln, wie Musikstücke getaggt werden, deswegen werd ichs jetzt einfach mal so machen, daß es für mich paßt. Ich tagge die Musik ja auch nicht für Hinz und Kunz sondern für meine Sammlung, da kann es mir ja eigentlich auch egal sein, ob jemand anderes etwas damit anfangen kann.
Ich hoffe halt bloß, daß ich nicht irgendetwas wesentliches vergesse und dann hintendrein wieder alles ändern muß...
Naja, mal sehen!