Funktion zum Ermittlung der MaxTrackNummer

Beim Taggen von Dateinamen werden die Zahlen der Tracknummer mit Nullen aufgefüllt.
Bei bis 9 Tracks = 1 Stelle, bis 99 2 Stellen, bis 999 3 Stellen und so weiter.
Beispiel: 01, 02... 001, 002...
Wenn "MaxTrackNumber" (für jedes Album) bekannt wäre, könnte man mit der Funktion LEN die Stellen ermitteln und diese an die Funktion NUM übergeben.
Beispiel: $num(%track%,$Len(%Max_Track_Num%)) - %artist% - %album%

Grüße Peter

Diese Zahl gibt es schon in Form von
%_total_files%
(siehe http://help.mp3tag.de/options_export.html)
$num(%track%,$Len(%_total_files%))

müsste das gewünschte Ergebnis liefern.

%_total_files% gibt die Anzahl ausgewählter Dateien zurück.

Das stimmt schon, wenn man aber 100 Verzeichnisse mit verschiedenen Fileanzahlen hat, und alle auf einmal taggen will, geht die damit nicht.

Ja, das ist die Einschränkung.
Die einzige Funktion, die einen Verzeichniswechsel registriert, ist der Tracknummern-Assistent.
Für die Konverter und Format-Strings kennt MP3tag nur immer die aktuelle Datei oder eben die Größe der aktuellen Auswahl. Es steht dir frei, deine Arbeitsweise diesen Bedingungen anzupassen.
Wie oft kommt das denn im Leben deiner Sammlung vor, dass du hunderte von Verzeichnissen bearbeiten musst und wer sagt, dass dann die Sortierung stimmt?

Häufig kommt es wirklich nicht vor, nur wenn, dann sind es viele Verzeichnisse.
Die Reihenfolge ist korrekt, da ich die Tracknummer benutze, diese normalerweise dann mir NUM formatiere.
Ich denke, es wird einfacher sein, dass ich alle Tracks mit 3 Stellen formatiere und danach ein Powershell-Script mir schreibe, welches die Dateinamen anpasst.