Genre bei ID3v1 und Automatisierung


#1

Hallo zusammen,

erstmal: Das Programm gefällt mir sehr gut, bis auf eine Kleinigkeit :wink: dazu später mehr....

Ich hab ein kleines Problem (?) ich verwende eigendlich nur ID3v1, da ich hier einen Player habe, der sich bei v2 aufhängt :frowning:, OK, jetzt wollte ich bei Genre Hörbuch eingeben, allerdings wurde das nicht gespeichert.... ich musste den Umweg über die WinAmp-Library gehen .... ist das a/ mein Fehler, b/ ein Prog-Fehler, c/ so gewollt (dann fänd ich das schade ...)

was fehlt mir: Automatisierungsmöglichkeiten :slight_smile:

zum einen fänd ich es klasse, wenn man man Scripte erstellen könnte, die automatisch auf einen Verzeichnisbaum angewendet werden (dabei wären dann auch Bedingungen und evtl. Msg-Boxen sehr hilfreich...)

zum anderen wäre es Klasse, wenn man MP3Tag als COM-Objekt fernsteuern könnte, dann könnte man zum einen die Scripte über WSH lösen und auch eine schöne Integration mit einer Datenbank (Access) herstellen.

mit ner Automatisierung wäre mein Problem keine große Sache, evtl. gibts ja auch jetzt schon eine Lösung für mein Vorhaben:

  • Für jede MP3 in einem Verzeichnisbaum
    ** wenn ID3v1 und ID3v2 vorhanden -> vergleich, bei inkonsistenz Fehlermeldung (oder besser Logging) und mit nächster Datei weiter)
    ** wenn kein ID3v1 aber v2 kopiere v2 zu v1
    ** lösche Tag v2

#2

Hallo Bluescreen,

freut mich, dass Dir Mp3tag gefällt :slight_smile:

Dein Problem lässt sich nicht lösen, da im ID3v1-Tag nur die standardmäßig in der Drop-Down-Liste angegebenen Genres möglich sind.
Hintergrund: Im ID3v1-Tag wird jedem Genre ein Nummer zugeordnet (0-148 ) die dann auf den Genre-String assoziiert wird. Eigene Eingaben wie z.B. Hörspiel sind nur im ID3v2-Tag möglich.

Eine gängiges ID3v1-Genre für Hörspiele ist aber z.B. das Genre Speech.

Dein Vorschlag mit der Skriptsteuerung von Mp3tag ist schon öfter aufgetaucht, aber ich bin immer noch der Meinung, dass Mp3tag ein interaktives Programm sein sollte. Wer seine MP3s skriptgesteuert verwalten möchte, kann z.B. das Kommandozeilen-Programm Tag verwenden.

Viele Grüße,
~ Florian


#3

Hallo Florian,

OK, ich hab mir noch nicht die Zeit genommen, den Standard zu studieren ;D Danke für den Hinweis.

Aber auch Interaktive Programme profitieren von einer Automatisierungsschnittstelle :wink: und soviel mehraufwand ist das eigendlich nicht, es würde ja reichen ein entsprechendes ATL-Objekt in das Produkt zu integrieren, dass dann Befehle intern auf Mausklicks/Tastendrucj/Menü abbildet, dann bekäme man die WSH-Lösung sehr schnell hin. Ein Wrapper würde ja reichen.
Alternativ: entsprechende Cmd-Line Parameter.