GraceNote ID Abfrage


#1

Bei Winamp gibt es die Funktion anhand nur des Liedes Tags aus der GraceNote Datenbank abzufragen, mein Vorschlag wäre das auch in Mp3Tag zu integrieren, obwohl mir bewusst ist, das dies sehr aufwendig sein könnte!

Aber Vorschlagen kann man das ja…


#2

Selbst wenn Florian das erwägen würde, wird es sicherlich an den unsäglich idiotischen Lizenzbedingungen von Gracenote scheitern – man darf dann z.B. keine andere Tagdatenquelle als Gracenote benutzen und man muss ihr Logo in der Bedienoberfläche anzeigen … ergo wäre ein Großteil der Mp3tag-Funktionalität flöten. Außerdem ist es proprietäre Software, die auf einer, nunja, nicht gerade guten Datenbasis beruht.

Mein Tipp: Nimm stattdessen MusicBrainz und einen der MB-kompatiblen Tagger wie etwa Picard – zusammen mit Mp3tag ein unschlagbares Team.


#3

Und was wäre dann mit einer Integration von diesem MusicBrains? Weil wenn ich das richtig verstanden habe ist diese Datenbank nicht propertär…

PS: Das war echt einfach nur ne spontane Idee mit dem GraceNote, weil ich habe ab und zu ein paar Mp3 die komplett falsch oder gar nicht getaggt sind, und ich leider auch nicht weiß von wem die Lieder wirklich sind…


#4

Die “Integration” gibts doch schon :wink:
Benutze einfach die dafür vorgesehene Websourcen und Du kannst ganze Alben, samt ID3-Tag-Inhalt und sehr oft sogar samt Cover mit wenigen Mausklicks taggen.

Schau mal hier rein: /c/web-sources-scripts


#5

Ich glaube wir haben uns ein wenig falsch verstanden… Diese Scripts suchen auch nur nach einem Album, Artist o.Ä.

Mein Problem ist nun, wenn ich eine völlig ungetaggt Datei habe, dann würde ich gerne (wenigstens Ansatzweise) wissen von wem sie ist und wie der Titel lautet…

[edit]: ok diese Diskussion gab es schon ansatzweise… sorry


#6

So weit reden wir nicht aneinander vorbei.

Wenn ich ein völlig ungetaggtes Album vor mir habe, dann kann ich z.B. mit der Websource “freedb” trotzdem danach suchen. Das klappt nicht immer 100%, aber oft wird nur schon aufgrund der Anzahl Tracks oder sonstigen Suchmechanismen die passenden Informationen gefunden.

Zudem solltest Du ja mindestens den Interpret wissen. Und danach kann man mit verschiedenen Websourcen auch schon wieder suchen und dann nach Anzahl Tracks und dem Jahr die passenden Informationen übertragen (lassen).


#7

Ich denke, was another meint, ist eine Erkennung anhand der Musik, wenn man also z.B. versehentlich alle Tags gelöscht und die Daten dann gar noch als “Track 01.flac” oder so gespeichert hat. Oder die Tags unvollständig sind und man nun wissen möchte, ob es der Titel x von dem einen oder dem anderen Album war.

So etwas kann natürlich nur durch “Anhören” der Musik (also sprich decodieren und analysieren) ermöglicht werden. Florian hat dazu schon einmal ziemlich klar gesagt, dass Mp3tag eine Software zum Taggen sein soll – und sonst nichts.

In solchen Fällen hat man also tatsächlich nur die Möglichkeit, z.B. iTunes oder Winamp zur Analyse zu benutzen (beide verwenden Gracenote), oder z.B. MusicBrainz Picard (verwendet PUIDs und die dahinterstehende Analyse-Technologie und -Datenbank von MusicIP). Picard hat m. E. den Vorteil, dass die Datenbank die derzeit weltweit wohl bestgepflegteste ist (allerdings auch nicht jeden Titel enthält – das kann man aber selbst nachtragen!).

Für mein Dafürhalten immer noch das beste “Team”: Picard und Mp3tag.


#8

MB ist tatsächlich qualitativ sehr gut - die Moderatoren sind auch entsprechend pingelig, wenn es um die Erfassung oder Mutation von Daten geht. Wenn man aber mal weiss, worauf es ihnen ankommt, ist diese DB den anderen tatsächlich überlegen. Deren DB samt Daten bekommt man sogar für den Offline-Gebrauch. Nur ist das ganze (noch) nicht wirklich massentauglich.

Und Deine erwähnte “Musik-Erkennung” mittels Picard (mittels “akustischen Fingerabdrücken”) ist wirklich bemerkenswert - wenn nur das Picard-GUI nicht so altbacken daher käme.
Hier http://de.wikipedia.org/wiki/MusicBrainz findet man noch weitere Alternativen, leider hat mich bisher keine restlos überzeugt. :frowning:


#9

Ich habe mal Picard ausgetestet, läuft soweit ganz gut, aber auch wirklich nur zum finden der Tags.

Ich sollte vllt. anmerken warum ich so eine Frage stelle, denn ich habe mir Radiostreams aufgenommen, aber dabei sind einige Tags vollkommen falsch und da ich den Interpreten ja nicht umbedingt kennen kann, muss ich den Titel, das Album und den Interpretn ja rausfinden (wie soll man sich denn sonst das ganze Album kaufen gehen)

Ich mach jetzt einen Mischmasch aus GraceNote via Winamp und Picard :wink:


#10

habe auch einige getestet und bin bei der Mischung GraceNote via Winamp (hat hohe Treffergenauigkeit) und Tagrunner gelandet (nach einigen Tests habe ich die paar Euro
investiert und bin zu 85 % zufrieden). Picard habe ich noch nicht benötigt.

Verwende es für einzelne Files , wo Album,Track,Jahr fehlt.
Auch bei Files , wo überhaupt kein Tag vorhanden ist, findet WinAmp sehr viele Infos.

Vielleicht hast du in der Zwischenzeit etwas anderes getestet und setzt es ein ?