Größe der Symbole in der Symbolleiste


#1

Hallo,

Ich nutze mp3tag sehr häufig. Ich habe mir jetzt einen neuen 27'' Monitor mit einer Auflösung von 2560 x 1440 gekauft. Das Problem ist nun, dass ich zwar nach viel herumprobieren die Schriftgröße auf ein erträgliches Maß vergrößern kann, die Symbole der Werkzeugleiste (Symbolleiste) aber nun so klein sind, dass an ein vernünftiges arbeiten nicht mehr zu denken ist.

Ist es nicht möglich eine Option für größere Symbole einzubauen, da ich bestimmt nicht der Einzige mit diesen Problem bin und sich Monitore mit dieser hohen Auflösung doch mehr und mehr durchsetzen werden. Es wäre schade, wenn ich mp3tag aus diesen Gründen nicht mehr nutzen könnte.


Tracknummern Assistent / Führende Nullen [2.85]
#2

MS Windows bietet mit der "Bildschirmlupe" die Möglichkeit, Bildschirmbereiche größer darzustellen.
Die Bildschirmlupe kann bequem auf einen Mausknopf gelegt werden.

Und eine persönliche Meinung: Wenn ich das technisch richtig verstehe, führen mehr Bildpunkte dazu, dass auf einmal mehr Informationen dargestellt werden können.
Dies kann entweder zu einem schärferen EIndruck führen oder mehr Objekte mit einer fixen Menge an BIldpunkten darstellen.
Damit sinkt der ANteil am Gesamtbild, den eine bestimmte Darstellung mit fester Größe hat. Nur hätte ich vermutet, dass dies genau der Beweggrund ist: statt einem Foto kann man nun 2 Fotos gleichzeitig sehen oder statt einer halben DIN A4-Seite eine ganze, usw. usf.

Wenn ich jetzt gleichzeitig die Größe der Darstellung einzelner Elemente vergrößere - wie hier die Knöpfe in der Werkzeugleiste - dann sinkt doch die Informationsmenge wieder auf den Stand bevor ich den großen Monitor angeschafft habe. Und da frage ich mich (rein persönlich): wozu dann?
Wenn der Größeneindruck wieder so sein soll, wie zuvor, dann muss man den Abstand zu den Bildpunkten entsprechend anpassen, also vermutlich näher ranrücken.

Auch jetzt schon bietet WIndows die Möglichkeit, andere, geringere Auflösungen einzustellen, man muss einen Bildschirm nicht in der nativen Auflösung ansteuern.
Alternativ kann man auch mehrere, geringer auflösende Monitore nebeneinander betreiben, so dass sich der Desktop über die Fläche aller Monitore erstreckt - so hat man die alten Lochmaskenabstände und die größer Fläche...


#3

Dem kann ich mich nur anschließen,
derweil ich zwei Benq FP91G X ohne Gehäuse
in leicht gewinkelter Ansicht vor mir an der Wand
hängen habe.
Von aussen gesamt nach innen mittig 6 cm tiefenunterschied.

Die Icons oder Symbolleiste ist wie immer zu sehen,
die Tab's bzw. Spalten der einzelnen Tabellen ob Excel;
Access oder gar MP3Tag sind gut überschaubar ohne ewig im Bild
von links nach rechts den Balken ziehen zu müssen. :flushed: