Herkunftsland bei Interpret eintragen

Hallo zusammen,

ich möchte gerne bei manchen Interpreten per Aktion oder Script ein Herkunftsland eintragen,
aber nur wenn in dem dazu gehörigen Tag für das Land noch nichts eingetragen ist,
also es somit diesen Tag in dem Song nicht gibt.

verwende dafür den Tag %country% ist natürlich kein offizieller ID3 Tag
Man muss wohl vermutlich für die Abfrage des Inhalts ihn in Klammern setzen... [(%country%)] aber habe das Passende leider nicht im Forum gefunden.

Beispiel:

wenn %artist% = "Abba" ist und %country% unbekannt dann Eintrag in %country% = "Schweden"

die Wörter in den "" muss ich natürlich für jeden Interpreten selber setzten

Du kannst nach der Existenz von Feldern filtern, z.B.
%country% MISSING
Dann würde ich ein Feld für COUNTRY im Tag-Panel einrichten
Dann nach ARTIST sortieren,
alle gleichen markieren,
im Tag-Panel den richtigen Wert für COUNTRY eintragen und Strg-S zum Speichern drücken,
nächster Künstler.
Du kannst natürlich auch mehr als nur einen Künstler markieren, nämlich alle die, die dieselben Daten für COUNTRY kriegen sollen.
Mit F3 schaltest du den Filter an und aus, was manchmal nützlich ist, wenn man schon ne ganze Menge Daten eingetragen hat und die Liste mal aktualisieren will.

Rein inhaltlich: wie hast du das Problem gelöst, wenn die einzelnen Künstler aus unterschiedlichen Ländern kommen?
Tina Turner (USA) hat mal mit David Bowie (GB) und Bryan Adams (CAN) gesungen.
Wie war das noch mit Al Bano und Romina Power?
Oder solchen Truppen wie den Les Humphfries Singers, die Internationalität zum Markenzeichen machten?
Du wirst da schon eine Methode haben.

Danke ohrenkino für deine Tipps!

Ich bereite alle Songs mit dem genialen MP3Tag Tool vor.

Bis jetzt habe ich auch nur das Land des Künstlers in meinem Player Mediamonkey von Hand eingetragen. So ähnlich wie du vor gehen würdest, mehrere Tracks auswählen und das Land eintragen.
Das kostet trotzdem viel Zeit.

Mein Gedanke war es für jeden dieser Künstler eine Zeile in einer Aktion anzulegen, damit es beim Vorbereiten der Tracks in Zukunft weitgehend von alleine eingetragen wird.

wenn "David Bowie" und %country% unbekannt bzw id3-tag nicht da dann %country% = "GB"

Zum Thema mehrere Künstler...
Ich habe zwar im id3-tag %artist% öfters mehrere Künstler "David Bowie; Bryan Adams" eingetragen, da der Mediamonkey damit wunderbar umgehen kann, aber würde hier einfach das Land von dem Interpreten eintragen, auf den das Album offiziell läuft. Aber auch zwei Länder eintragen wäre ja als Info kein Problem.

Habe jetzt doch in einem anderen Threat von dir ein ähnliches Beispiel gefunden was funktionieren könnte.
Vermutlich fehlt nur noch die Abfrage ob im ID-Tag %Country% nicht schon ein Land eingetragen ist.
Das hat den Hintergrund, daß nicht jede Datei neu beschrieben werden soll, damit beim Backup nicht alle veränderten Dateien neu gesichert werden. Werde es mal testen.

$if($neql($strstr(%artist%,'Abba'),0),'Schweden',%Country%)

Also, ganz ehrlich:
wie viele Interpreten hast du denn, dass die so aufwändig abgefragt werden sollen? Also ich habe schon ein paar Dutzend unterschiedliche.
Ich meine: wenn du für jeden Interpreten eine Aktion setzen willst, dann wird das binnen kürzester Zeit unübersichtlich.
Wenn dann wäre doch wohl eine Aktion besser, die ein bestimmtes Land in COUNTRY schreibt, egal, wie der Interpret heißt - dann kommen bestimmt etliche aus demselben Land, so dass man die zusammenfassen könnte, statt da mühsam erst zu ermitteln, welcher Künstler das ist.
Und selbst dann wird es meiner Ansicht nach echt mühsam, für jedes Land eine eigene Aktion zu bauen.
Ich habe den Eindruck, dass Filter und Tag-Panel-Feld der rationellste Weg ist.
Außerdem musst du dann nicht vorplanen, um für jedes Land eine Aktion vorrätig zu haben, sondern kannst das direkt und nach Fall eintragen.

Im Grunde hast du vollkommen Recht!

Ich habe das bis jetzt auch nur bei den wichtigsten Interpreten eingetragen.
Aber da immer wieder etwas dazu kommt , machmal auch nur einzelne Tracks von Sampler Alben ist es auch ziemlich aufwändig die fehlenden Einträge zu ergänzen.

Für jeden Interpreten eine Zeile Script einzutragen ist zwar auch aufwändig, aber dafür macht man es nur einmal. Und wie gesagt mache ich das nicht für jeden Interpreten, werden aber mehr!

Wenn du das nicht für jeden Interpreten machst, kannst du nie unterscheiden, ob du die Daten absichtlich nicht eingetragen hast, es eigentlich noch geplant war, aber noch nicht passiert ist oder du es einfach vergessen hast.
So muss man wiederholt immer wieder dieselben Datensätze zu überprüfen. Ich würde, wenn ich schon den Aufwand überhaupt spendiere, immer was eintragen.

Zur Wiederholung bei Samplern: es würde sich ja ggf. eher lohnen, nach dem Interpretennamen in der gesamten Sammlung zu filtern und dann den neuen und einen alten Eintrag zu markieren - dann kann man den Ländernamen aus der Klappliste auswählen und speichern...

Im Mediamonkey geht das sehr einfach das man die fehlenen Felder markiert und aus der Klappliste auswählt und speichert. Aber man muss bei jedem Interpreten ständig kontrollieren wo es fehlt und ist ja bei diesem immer der selbe Eintrag.

Wenn ich beim vorbereiten neuer Tracks eine Aktion hätte würde das für diesen Interpreten automatisch passieren...

Aber vielen Dank fürs deine Tipps Ohrenkino!!!

Nein, die Aktion müsstest du auch per Hand auslösen.
Und das wäre für mich ebenso umständlich wie das Land per Hand eintippen:
Dateien auswählen, Aktionenmenü öffnen, zur richtigen Aktion navigieren, Aktion laufen lassen.
Dieser Vorgang würde für mich umso umständlicher, wenn ich das jeweils für eine Datei machen würde.
Ich finde es übrigens faszinierend, dass du weder auf die Idee mit dem Filtern noch die mit dem zusätzlichen Feld im Tag-Panel eingegangen bist und auch nicht auf die Möglichkeit, mehr als einen Künstler zu markieren, wenn denen dasselbe Land zugewiesen werden soll.

Aber anscheinend reden wir hier aneinander vorbei, da die vor unserem geistigen Auge ablaufenden Arbeitsweisen zu unterschiedlich sind.

ich weiss das sehr zu schätzen das du deine Zeit für mich opferst und Vorschläge bringst!

mit deiner Idee vom erweiterten Tag-Panel und mehrere Interpreten und Titel arbeite ich ja aktuell schon im Mediamonkey wie schon oben erwähnt, aber möchte das einfach automatisieren. Kommt ein Song beim Interpreten hinzu muss man diesem sonst wieder das Land zuweisen...auch sehr zeitraubend.

Wenn ich im MP3Tag in neue Tracks die ID-Tags eingetragen habe starte ich am Ende immer eine Aktion in der mehrere Aktionen ablaufen, damit alles eine Linie hat. Da würde das Land dann automatisch eingetragen werden und müsste nicht mehr danach schauen. Nur noch fleissig für jeden Interpreten die Aktion/Script erweitern. Weiss nur noch nicht ob ich es hinbekomme...
Eine Aufgabe für längere Zeit aber pflege mein grosses Archiv sehr aufwändig.
Ausser den Standart Tags hat bei mir jeder Track mehrere Genres, zusätze wie z.b. Ballade, Instrumental und auch die Herkunft ob von CD oder Digitalen Shops usw..

Danke nochmal!
Wünsch dir ein schönes Wochenende

Hier ein Vorschlag zur Rationalisierung:
Du könntest eine Aktion vom Typ "Tag-Feld formatieren" für COUNTRY anlegen
Format String: $replace(%artist%,Abba,Schweden,David Bowie,UK,Bryan Adams,Canada)
Diese Liste lässt sich auf bis zu 30(?) Paare aufdrehen.
Es wird auf jeden Fall immer COUNTRY angelegt - und wenn es keinen Treffer gibt, dann wird der Name aus ARTIST in COUNTRY eingetragen.
Anschließend kannst du eine Aktion vom Type "Tag-Feld formatieren" für COUNTRY laufen lassen mit
Format String: $replace(%country%,%artist%,)
Falls also ARTIST und COUNTRY gleich sein sollten, wird der Inhalt gelöscht und damit auch das Feld.

Werde es mal ausprobieren. Vielen Dank für deine Mühe!