Hilfe zu MTA

Hallo,

wie kann ich bitte die Einträge

%discnumber%

und

%track%

so gestalten, dass dann nicht

1/3 und 1/12 erscheint sondern ich 4 separate, einzelne Werte erhalte?

Danke.

Ach ja... und ich hätt gern noch die lame-version ausgelesen, mit der kodiert wurde...

Gruß

Was möchtest Du denn mit den einzelnen Feldern machen? Das Auslesen der LAME-Version wird nicht eingebaut werden.

Viele Grüße,
Florian

P.S. Ich habe Deinen doppelten Beitrag mal gelöscht.

Naja das Problem wurde an anderer Stelle ja schon beschrieben:

Bei der zusammengefassten Darstellung werden die Titel z.B. bei Verwaltung der Daten in Access nicht richtig sortiert (1/10; 10/10; 2/10, u.s.w.).

Deshalb lieber zwei eigene Felder (jeweils für Track und Album).

Klar, ich kann die Daten auch zuvor in Excel einlesen und die Funktion "Text in Spalten" verwenden um diese beiden Felder von 2 auf 4 Einzelfelder aufzuteilen.

Schöner währe aber wenn es gleich in separaten Feldern abrufbar währe.

Und warum wird die Lame-Version nicht ausgelesen - ist das ein zu hoher Programmieraufwand?

Viele Grüße
waka

Achso... eins noch:

Währe der Programmieraufwand zu hoch, das ganze gleich auch als Excel-Datei (nicht csv) zu gestalten?

Schön währe, wenn es ein "Standartexport" geben würde, in dem schon alle möglichen Felder vorhanden sind - die die man nicht braucht kann man dann ja löschen.

Aber so ist es zumindest für mich sehr schwierig, mich in den Aufbau der verschiedenen Downloadmöglichkeiten (als html, csv, u.s.w.) einzuarbeiten, dass ich das ganze immer "nur" als Textdatei downloade, in Excel konvertiere und dann in Access einlese.

Entweder ich hab's nicht verstanden oder beim export funktionieren die Scripte nicht, aber ich würde mal sagen (habe es kurz in Spalten probiert)

$left(%track%,$sub($strstr(%track%,/),1))
$mid(%track%,$add($strstr(%track%,/),1),10)

liefern mir eigentlich den current track und die total tracks ziemlich einzeln
wobei man sich nochmal gedanken machen müsste ob die total tracks realistisch jemals 10-stellig werden können. :wink:

so long

Wie baue ich das bitte in meine Umwandlungsdatei ein?

Ich mache das mit txt - hier meine Konvertierung:

$filename(txt)$loop(%_path%)%artist%;%album%;%discnumber%;%year%;%track%;%title%;%_length%;%genre%;%comment%;%contentgroup%;%_bitrate% %_vbr%;%_folderpath%;%_filename%;%_extension%;%_file_size_mb% MB;%_mode%;%_tag%;%encodersettings%
$loopend()

Bei TRACK geht das ganze recht einfach:
Wenn
TRACK = 2/11
Dann ist
$num(%track%,1) = 2
%_total% = 11

Für DISCNUMBER funktioniert
$num(%discnumber%,1)
aber für die Gesamtzahl brauch man dann einen komplizierteren String wie den von justone
$mid(%discnumber%,$add($strstr(%discnumber%,/),1),10)

Das ganze setzt man dann ganz einfach ein
Statt
%year%;%track%;
eben
%year%;$num(%track%,1);%_total%;

Ohoh ... sage mal dano, wie sieht dann die tracknummer für tracks ab 10 aus ?

Und das mir meiner strstr und dem 10 am ende gefällt mir auch nicht wirklich gut, da hab ich wider besseres Wissen schwer gemogelt bzw. mir das Leben leicht gemacht.
Besser ist wohl:

$mid(%track%,$add($strstr(%track%,/),1),$sub($len(%track%),$strstr(track%,/)))

und so wirklich glücklich bin ich damit immer noch nicht. Sieht irgendwie so umständlich aus, da muss ich echt nochmal grübeln.