Hilfe zu verschiedene Sachen


#1

Hallo Leute.

Ich hab da mehrere Sachen die ich gerne wissen möchte, vielleicht könnt ihr mir helfen.

Wie kann ich explicit nach bestimmten Wörtern suchen, sofern dies möglich ist.
Hierbei geht es mir z.B. um 'ft', 'Ft', 'feat' und 'Feat'.
Die F3-Suchfunktion ist schon super, aber mit 'feat' finde ich auch Wörter, die 'feat' im Wort enthalten sind, und das würde ich gerne vermeiden. Ich kenn das von der Google-Suche, dass man Wörter explizit mit " suchen kann, nur klappt das hier leider nicht.
Ich möchte nämliche alle Tracks die gefeatered (schreibt man das so?) sind als 'feat.' haben.

Beispiele:
Artist1 ft, Ft, feat, Feat, featuring Artst2 - Title.mp3 zu:
Artits2 feat. Artist2 - Title.mp3

Viele Tracks haben ein 'Feat', oder auch 'feat' drin. Wenn ich 'feat' mit 'feat.' ersetze, schnappt sich das Programm auch die 'feat.', und es wird dann ein 'feat..' daraus :frowning:
Die Notlösung, die ich gefunden habe: 'feat..' durch 'feat.' ersetzen. Ist aber nur eine Notlösung, und bei extrem vielen Tracks dauert der Vorgang auch ziemlich lange :frowning:

Viele Tracks haben zwischen Artist und Titel ein Leerzeichen zuviel (manchmal auch 3 Leerzeichen).
Bsp: Artist - Title.mp3, oder Artist - Titel.mp3
Die Tracks sollen zwischen Artist und Title aber nur ein Leerzeichen haben, also so:
Artist - Title.mp3
Gibt es dafür eine Funktion?

Automatisches Löschen doppelter Tracks.
Wenn ich z.B. ´ oder `durch ' ersetzen möchte, möchte ich das die doppelten Tracks (beim ersetzen) sofort gelöscht werden. Ohne das die Meldung kommt.
Geht sowas?

Wenn ich mit der F3-Suche z.B. nach 'I'll' suche (oder anderen Begriffen), kommen auch Tracks, die sowas nicht beinhalten, weder im Tag, Interpret oder im Titel. Ich denke MP3Tag wird das nicht ohne Grund anzeigen, nur verstehe ich nicht wieso diese Tracks dennoch angezeigt werden.

Viele Tracks haben nach dem Titel ein unnötiges Leerzeichen, also so:
Artist - Title .mp3.
Gibt es eine Funktion für: Artist - Title.mp3 ?

Ich hoffe ihr könnt mir zu allen Punkten eine Lösung sagen, wäre erstklassig.


#2

Leider sagst du nicht, mit welchem Ausdruck das Ergebnis erzielst.
Auch ist F3 meiner Ansicht nach ein Filter und keine Suche (eine Suche zeigt einen Treffer nach dem nächsten)
z.B.
%title% HAS "feat "
wird keine Stücke mit feat. zeigen.

Das was zu zeigst scheint der Dateiname zu sein.
Ich würde zuerst die Daten aus dem Dateinamen in Felder überführen mit dem Konverter Dateiname - Tag und dann die Dateinamen erneut schreiben mit dem Konverter Dateiname - Tag

Du kannst Meldungen beeinflussen in Extras>Optionen>Meldungsfenster.
Ein automatisches Löschen geht aber nicht.

Leider sagst du wieder nicht, wie du zu diesen Ergebnissen kommst. Welchen Ausdruck verwendest du?
%title% HAS "I'll"
sollte genau nur diese Dateien zeigen.

Guck dir mal die Funktion $trim an.
Aber auch hier gilt: überführe die Daten zuerst in die Felder mit dem Konverter, manipuliere sie dort und erzeuge dann neue Dateinamen.


#3

Hallo ohrenkino,
danke das du dich meinen Problemen annimmst.

Ich muss mal ganz bescheiden fragen, was meinst du damit?
Ich tippe die F3 Taste und 'suche' damit mein gewünschten Begriff. Vielmehr lass ich diesen Filtern, um es korrekt auszudrücken.

Ja das stimmt, die F3 ist ein Filter, ich habe den aber als Suchfunktion benutzt, und es hat mir für gewissen Dinge schon oft geholfen. Wie würde denn eine richtige Suche funktionieren?

Wie/Wo geben ich diesen Befehl ein? Und was meinst du mit keine Stücke?

Richtig, es sind die Dateinamen. Aus dem Grund, dass manche Tracks kein Leerzeichen nach und/oder vor dem Bindestrich haben, habe ich die Tagfelder Interpret und Title gelöscht, und danach wieder Dateiname - Tag ausgeführt. So konnte ich dann sehen welche Tracks quasi Fehlerhaft waren (Leerzeichen hatte also gefehlt). Zum Glück waren es nicht allzu viele. Diese habe ich dann eben fix manuell korrigiert.
Also nach dieser Aktion befinden sich immer noch zu viele Leerzeichen zwischen zwischen dem Bindestrich: Artist - Title.mp3, oder halt Artist - Title.mp3

Ich gehe so vor:
Dateiname, Interpret und Titel (+ weitere, aber unwichtige 'Genres') haben Informationen drin.
Ich drücke die F3 Taste und geben dort einfach I'll ein. Und prompt erscheinen zwar Tracks die das beinhalten, aber auch Tracks bei denen ich das nicht sehe bzw. nicht enthalten haben.

Ich frag lieber nochmal: Wie/Wo geben ich diesen Befehl ein, damit das so angezeigt wird wie ich es gerne möchte?

Wo genau finde ich diese Funktion?
Irgendwie habe ich es mir angewöhnt erst die Dateinamen zu überprüfen und zu korrigeren. So ist es für mich einfacher nachzuschauen ob z.B. die Leerzeichen zwischen dem Bindestrich richig sind, und ob nach dem Title direkt .mp3 steht, also ohne unnötigen Leerzeichen.
Wenn ich Interpret und Title erst bearbeiten soll, weiß ich nicht ob ich genauso schnell voran komme, denn da sehe ich das nicht so schnell wie beim Dateinamen. Hoffe du verstehst mich ein wenig.


#4

Stück = Track = Datei mit Inhalt.
Ich würde dir empfehlen, jetzt doch mal die Hilfe zu diesem Programm zu lesen. Denn in der ist die Handhabung des Filters schon erklärt - und das muss ich hier im Forum nicht wiederholen.

Oder Kurz: da, wo du bisher nur immer ein Wort für den Filter eingetippt hast, kann man die "Ausdrücke", wie ich sie dir genannt habe, eingeben.
Diese Handhabung des Filters führt in den meisten Fällen zu besseren, da gezielteren Ergebnissen als nur ein (Such-)Wort einzugeben.
Da MP3tag meistens einen ganzen Schwung von Dateien auf einmal bearbeiten soll, ist eine Suche oft nicht sinnvoll.

$trim findest du auch in der Hilfe beschrieben bei Skriptbefehle.
Diese Skriptbefehle kannst du z.B. bei Aktionen wie "Tag-Feld formatieren" anwenden.

Dateien mit Doppelblank findest du z.B. mit diesem Filter:
%_tag% HAS " "
Dateinamen mit einem Blank am Ende findest du z.B. mit:
%_filename% MATCHES " $"

Um die randständigen Blanks eines Feldes wegzubekommen nimmst du so eine Aktion:
Tag-Feld formatieren für (z.B.) TITLE
Formatstring: $trim(%title%)
Die Methode, zuerst die Dateinamen zu prüfen, ist seltsam.
Überhaupt: die Doppelblanks kriegst du auch mit dem Konverter weg:
Konverter Dateiname - Tag: %artist% - %title%
Konverter Tag - Dateiname: %artist% - %title%

Ach, es führe so viele Wege nach Rom.


#5

Die Leerzeichen am Ende eines Tracks, bzw. direkt nach dem Title, dafür habe ich eine Lösung in der FAQ gefunden. Funktioniert wunderbar:

Habe ich gemacht, aber die doppelten Blanks bleiben komischerweise trozdem bestehen.

Danke! Damit konnte ich die Blanks zwischen Title und .mp3 ausfindig machen.
Seltsam ist, dass die Lösung aus der FAQ diese Blanks nicht gelöscht hat. Erst nachdem ich mit deinem Ausdruck diese gefunden habe, und dann nochmal versucht habe diese zu löschen, danach waren die alle weg.


#6

Vielleicht ist die Formatierung der Beiträge da etws im Wege - gedacht waren diese beiden Masken (dieses Mal mit Unterstrich für Blank):
Konverter Dateiname - Tag: %artist%__-%title%
Konverter Tag - Dateiname: %artist%
-_%title%