ID-TAG Track???-Nummer


#1

Hallo !

Ich benutze MP3TAG vor allem zum Archivieren meiner MP3´s, klasse Programm !

Ich hab allerdings ein generelles Problem(chen)...

Ich möchte für ne Party eine Zusammenstellung aus meinen besten MP3-Dateien brennen.

Hinweis: Die AudioCDs, aus denen ich die MP3s konvertiert habe, sind Nonstop-Mixe, also übergeblendete Platten.., dies nur zum Verständnis des Problems.

Ich stelle die MP3s in der gewünschten Reihenfolge zusammen, anschließend weise ich ihnen mit MP3TAG in genau dieser Reihenfolge die Tracknummern zu, klappt alles hervorragend mit dem Programm !!!

Nur, wenn ich jetzt die MP3-CD in meinen Standalone-DVD/MP3-Player (Yamaha) lege, dann ist der erste gespielte Track nicht der mit dem ID-Tag-Track="1", sondern irgendein anderer. Ich kann nicht erkennen, nach welchen Kriterien der Player die Reihenfolge des Abspielens festlegt, das geht dann quer Beet ! Die gemischten Übergänge zwischen den Platten passen dann natürlich überhaupt nicht mehr, hört sich grausam an...

Auch kann ich keinen Titel durch Eingabe der Nummer direkt anspringen.....

Beim Brennen werden die MP3s richtig geordnet, allerdings werden die Joliet-Verletzungen behoben, aber nicht die Reihenfolge im Nero-Explorer verändert.

Weiss jemand, wonach die MP3-Player die Tracks sortieren, wenn nicht nach dem ID-Track ?

Können Sonderzeichen (z.B. ö, ä, & etc) die Sortierreihenfolge beim Brennen ändern....?

Ich hab von den ganzen internen Programmabläufen keine Ahnung, deshalb entschuldigt die Fragen....

Aber was nutzen Tracknummern, wenn nicht in deren Reihenfolge abgespielt wird !

Mit bestem Dank im Voraus für Eure Hilfe !

Zwille


#2

Hallo Zwille,

viele Player spielen nach der alphabetischen Reihenfolge der Dateinamen. Könnte das auf Deinen Player zutreffen?

Viele Grüße,
~ Florian


#3

Hallo Florian,

vielen Dank für Deine schnelle Antwort !

Du meinst wahrscheinlich die DOS-Sortierung, wie sie auch am PC für die Festlegung der Reihenfolge stattfindet !!?

Ne, ist es definitiv nicht.

Habe früher die MP3-CDs nur mit Titel und Interpret im DOS-Namen gebrannt, da hat er aber auch nicht nach Alphabet abgespielt...

Also:
ID-Tags mit MP3-Tag geschrieben und dann mit Tag --> Dateiname als DOS-Namen gespeichert

ID-TAG = DOS-Name = [Album] - [Kommentar] (weil ich die Reihenfolge nach dem Rippen ja beibehalten muss, sonst sortiert der PC ja sofort nach DOS- sprich Alphabet) - [TrackNummer] - [Interpret] - [Titel]

Beispiel:
DOS-Name = AROT 01 - 11 - 011 - Wolfgang Petry - Sieben Tage

                wird als Track 31 abgespielt

DOS-Name = AROT 01 - 12 - 012 - Wolfgang Petry - Weiss der Geier

                wird als Track 7 abgespielt

DOS-Name = AROT 01 - 13 - 013 - Wolfgang Petry - Augen zu

                wird als Track 9 abgespielt

Wegen der Platten bitte nicht lachen, ist ne Party-CD :smiley:

Da die Reihenfolge und Tracknummer ja schon im DOS-Namen steht, müsste er ja dann danach abspielen..... Macht er aber nicht...
Das kanns also nicht sein....

Any other idea....?

Ich hab jedenfalls auch mal an YAMAHA gepostet, vielleicht können die mir was sagen..., falls ich von dort die Lösung bekomme, schreibe ich sie natürlich hier in den Threat..

Jedenfalls haben unheimlich viele dieses Problem, wie ich festgestellt habe..., auch mit anderen Playern. Man macht sich zwar einen Ausdruck der Tracks, kann diese aber nicht gezielt anspringen....

Vielleicht finden wir noch die Lösung..

Thanxs

Zwille


#4

Hallo Zwille,

ich hab jetzt nochmal ein wenig gesucht, konnte aber zu Deinem Problem auch nichts finden, bis auf das manche Player die Dateien in ihrer Erstellreihenfolge statt der alphabetischen Reihenfolge abspielen (aber das scheint mir schon sehr exotisch).

Du kannst aber durchaus nochmal im Hardware-Forum von mpex.net nachfragen. Da sind immer einige Leute unterwegs, die auch Hardware-Player haben.

Viele Grüße,
~ Florian


#5

Hallo Zwilleone,
Ich kann Dir vielleicht nicht direkt helfen (da ich bisher keine MP3-CDs erstellt habe und auch keinen MP3-fähigen DVD-Player habe), aber bis das eigentliche Problem behoben ist, könnte ich Dir einen Workaround anbieten:

Du könntest doch aus den gewünschten MP3s direkt eine Audio-CD brennen. Das hätte den Vorteil der hohen Kompatibilität. Du kannst die MP3s in einem Player wie foobar oder Winamp (oder auch in Mp3tag) in die gewünschte Reihenfolge bringen, als M3U-Playlist abspeichern und in Nero so übernehmen.

Ein Problem dabei ist, daß MP3s an sich kein gapless-Playback unterstützen.
Bei MPeX gibt es einen Guide, der dieses Problem beschreibt und umgeht. Außerdem kann foobar meines Wissens MP3s gapless abspielen - da könnte man vielleicht das "Diskwriter"-Feature ausnutzen.

Oder noch besser, wenn Du erstmal Audio-CDs benutzen solltest, wäre es aus Qualtitätsgründen eh besser, wenn Du von Deinen CDs mit Hilfe von z.B. EAC direkt wav-Datein erzeugst und nachher mit Nero daraus Deinen Partymix als Ausio-CD brennst. Dann hast Du kein Problem mit Gaps, dafür aber bestmögliche Qualität.
Der Preis dafür sind größere Dateien und statt einer MP3-CD unter Umständen mehrere Audio-CDs. Aber wieviele Lieder wolltest Du eigentlich auf der Party abspielen, das müße doch normalerweise auf max. 2 oder 3 Audio-CDs passen.

Ich hoffe, daß Dir jemand anders (Yamaha sollte doch eigentlich wissen, wie ihr Player programmiert ist) bei dem ursprünglichen Problem mit der Abspielreihenfolge helfen kann. Ich denke es ist gut möglich, daß dem Player die Tracknummer aus dem ID3-Tag - (dabei fällt mir gerade ein: Wie hast Du eigentlich Deine MP3s getaggt? ID3v1, ID3v2, APEv2, Lyrics3, und ist die Tracknummer "mit führender Null" oder ohne? Und welche Formate unterstützt Dein Yamaha-Player?) - eventuell einfach egal ist, und sie nur als Archiv-Info für Dich dient, von welchem Track Deiner ursprünglichen CD das Lied stammt.


#6

Hallo,

erst mal nochmal meinen Dank für Eure Hilfen....

Der Tip mit dem Erstellen der Playlist brachte mich dann auf die Lösung..
Wer z.B. bei WinAmp mal über "Add Directory" eine Playlist erstellt hat, kennt das Problem... Die Songs in der Liste sind nicht in der Reihenfolge, wie sie im Verzeichnis aufgeführt sind....., also muss man alle Songs einzeln in die Playlist über "Add file" einfügen.....

Das war mir bei ca. 150 MP3s auf einer CD ein bisschen langwierig.
Ich will ja mit MP3TAG schnell und einfach die Reihenfolge festlegen bzw. beibehalten.

Also:
Es gibt ein Tool für WinAmp, mit dem man seine Playlist in ein anderes Verzeichnis wegspeichern kann..... Dabei werden den DOS-Titeln Zahlen vorgefügt.....

Aus "Name - Interpret.mp3" wird dann "001_Name - Interpret.mp3"....
So gebrannt, spielt der Player es auch in der gleichen Reihenfolge ab..

Also in MP3TAG beim "TAG -Dateiname"-Schreiben als erstes die Tracknummer als "%n_" voranstellen (wichtig: mit dem Unterstrich), dann läuft´s und man kann MP3TAG optimal mutzen....

Nochmals meinen Dank an Euch und mein Lob an Florian... Programm ist echt klasse !

Gruß
Zwille