ID3 Tagfelder

Hallo,

eine Anfängerfrage von mir, auf die ich trotz etwas Suche noch keine zufriedenstellende Antwort fand:

Was ist der Unterschied zwischen den vorgegebenen Tag-Feldern (wenn ich über "Erweiterte Tags" -> "Tag-Feld hinzufügen" bei "Feld" das Dropdown-Menü öffne) und einem Tagfeld, das ich selbst "erfinde", indem ich einfach Buchstaben in das Feld schreibe, bspw. "ORCHESTRA"?
Und von wem stammen die vorgegebenen Felder? Auf http://www.id3.org/ fand ich dazu keine Antwort. Hat jeder mp3-Tageditor dieselben "Vorgaben" für Tag-Felder?

Meine Antwort ist die eines Laien. Da ich heute aber selbst einige zusätzliche Tag Panels erstellt habe, denke ich mal, da sind hier in diesem Programm keine Grenzen gesetzt, aber andere Programme oder Player werden u.U. damit nichts anfangen können. Dagegen werden die Standartwerte wohl weitestgehend kompatibel sein.

Danke dir für deine Antwort.

Könnte ein Profi sich vielleicht noch folgender Fragen annehmen:

  1. Von wem stammt der Standard der vorgegebenen Tag-Felder?
  2. Wird irgendein anderes Programm etwas mit neuen Tag-Feldern anfangen können, die ich bei mp3tag erstellt habe und wenn ja, unter welchen Umständen?

Vielen Dank.

Tja, wer ist schon Profi...

Die Quelle hast du oben schon selbst gefunden.

Nein, andere Programme haben ganz eigene Ansprüche. iTunes z.B. erfindet selbst Felder, um die Podcasts und anderen spezifischen iTunes-Daten zu verwalten, lässt dafür aber LANGUAGE weg.
WMP mag LANGUAGE, kann dafür nicht BPM anzeigen ...
Foobar2000 erlaubt die Definition der Anzeige eigener Felder. ... Um nur ein Schlaglicht auf die unterschiedlichen Implementationen zu werfen.
Was dann am Ende dein Abspieler kann ... wer weiß.

Danke.

Ich habe bspw. das hier gefunden: http://www.id3.org/id3v2.4.0-frames
Aber hier werden ja nicht genau die Tagfelder definiert, die mp3tag vorschlägt (TITLE; ARTIST; ALBUM; ...), zumindest werden sie anders genannt, nämlich immer nur mit vier Buchstaben.
Eine Liste der von mp3tag definierten Tagfelder finde ich nirgendwo, außer eben bei mp3tag, aber mich interessiert, wo sie herkommt.

Wenn ich eigene Tagfelder erfinde, kann ich aber davon ausgehen, dass ein anderes übliches Programm wie Winamp die Datei nicht als beschädigt angezeigt oder gar die Tags einfach löscht?

hast du diese Liste schon entdeckt:
http://help.mp3tag.de/main_tags.html

In der Regel kannst du davon ausgehen. Es gibt aber auch Ausnahmen. Am besten du testest das mit einigen Dateien, was die von dir verwendeten Programme (und Hardware Mp3 Player) damit machen. Winamp ist da aus meiner Erfahrung ok. Das erkennt zwar keine selbst definierten Tag Felder, überschreibt oder löscht sie aber auch nicht.

Ah, diese Liste ist ja sehr interessant, vielen Dank!
Das beantwortet auch die Frage, warum die Tagfelder bei mp3tag anders heißen als bei id3.org.

Dann sind die technischen Fragen jetzt geklärt und ich muss mir immer noch überlegen, ob ich wirklich bei jeder Datei jetzt Tags für Orchester, Dirigent, Solist etc. ausfüllen will...

Ach ja, wenn du auf selbst definiert Tag Felder setzen willst, empfehle ich den mediaplayer foobar2000. Da kannst du jedes beliebige Feld anzeigen lassen.
Nachteile:

  • foobar ist etwas komplizierter als die meisten Mediaplayer. Um foobar an deine Wünsche anzupassen, musst du dich etwas mit der foobar script Sprache auseinandersetzen (die der von Mp3tag sehr ähnlich ist)
  • Du kannst die selbstdeffinierten Felder in anderen Playern wahrscheinlich nicht anzeigen, bist also nicht mehr so flexibel in der Nutzung deiner Musiksammlung. Aber mit Mp3tag ist es ja bekanntlich kein Problem, Inhalte von einem Tag Feld in das andere zu schieben.
  • es gibt foobar nur auf Englisch.

http://wiki.hydrogenaudio.org/index.php?ti...2000:Foobar2000

Winamp verwendet einige zusätzliche Felder aus dieser Liste, aber nicht alle.
Interpret
Titel
Album
Länge
Titel #
Genre
Jahr
Kommentar
Adresse
Copyright
Original-Interpret
Disk #
Album-Interpret
Album-Anpassung
Titel-Anpassung
Herausgeber
Komponist
BPM
Kategorie
Z. B. heißt CONTENTGROUP (TIT1) bei Winamp Kategorie. Dieses Feld wird zwar nicht mit Titelinformationen (ALT+3) angezeigt, läßt sich aber auswerten mit "Eigene Ansicht erstellen". So kann mit Winamp ein beliebig komplizerter Filter erstellt werden. Z. B. wird Copyright zwar in Titelinformationen (ALT+3) aufgenommen, läßt sich jedoch nicht mit "Eigene Ansicht erstellen" auswerten.

Die o. g. ersten 8 Felder verstehen fast alle Player. iTunes einige mehr. Sockso einige weniger. Ich würde auf selbstdefinierte Felder weitestgehend verzichten. Stattdessen könnte man andere offizielle Felder für eigene Zwecke missbrauchen (was ich mit Copyright getan habe). Sinnvoll erscheint mir, nur die erweiterten Felder zu benutzen, die auch der bevorzugte Player verarbeiten kann.

Der Vorteil solcher selbst gewählter Felder ist, dass sie schon formal voneinander getrennt sind. Es ist ganz einfach, ein Standardfeld aus mehreren anderen Feldern aufzufüllen, aber es ist unvergleichlich mühsamer, solche Sammelfelder wieder aufzuteilen.
Also: für die Bearbeitung in MP3tag mit all seinen Möglichkeiten, wäre es die Mühe wert, neue Felder anzulegen.
Anschließend kannst du dann aus den Einzeldaten die Informationen in ein Feld überführen, das von deinem Abspieler verstanden wird.
Meine Meinung: ja, nur Mut!

Genau auch meine Idee, und habe " Mixshare Rapid Evolution 3" die Arbeit machen lassen, im Erweiterten TAG stehen jetzt solche Felder: TAG_01;TAG_01_DEGREE;TAG_02;TAG_02_DEGREE;

Aber nun will ich sie als Spalte in Mp3Tag zeigen lassen und bearbeiten, aber ich finde leider nicht das Script das ich angeben muß um sie mir anzeigen zu lassen, wie bei:

Name: Genre
Wertt: $meta_sep(genre,\\)
Feld: %genre%

Wer kann mir da weiterhelfen? :smiley:

siehe screenshot:

musst den Spaltennamen in den beiden Felder nur mit "%" versetzen.

Eindeutige Sp.n. sind hilfreich

P.S. zu finden ist das Fenster, drücken der rechten Taste auf der Spaltenüberschrift


Grazie, funkt!

arbeitest du eigendlich mit V DJ oder mit Traktor? :w00t:

steh jetzt a bissel am Schlauch <_<

V steht vielleicht für Virtual ...
Ja, das ist mit in meiner Audioprog.sammlung
ein hervorragendes Tool, manchen Abend mit bei den Leut'z gesessen, die die Mucke genossen haben

Tra...., nein eines reicht