Komplette Sammlung bearbeiten

Ich nutze MP3Tag schon länger, aber nur für klassische Umbenennungen. Nun habe ich mir einen server und eine Squeezebox Touch zugelegt. Die ist immer etwas wählerisch, wenn es um die Tags geht. Blöderweise hat sich im Laufe der Jahre so Einiges angesammelt. Zwar liegt jedes Album in einem Ordner, aber die Tags sind u.U. nicht so gut. Nun habe ich schon ein wenig gesucht und im englischen Forum einige Filter gefunden, die mir z.B. Ordner ohne Tag, bestimmte Bitraten usw. anzeigen.

Meine Frage nun: Ich hätte gerne in jedem Ordner die gleiche Art von Tags, das Cover und eine durchlaufende Nummerierung. Außerdem würde ich gerne alle Kommentare löschen. Und dies alles würde ich gerne, wen wunderts, automatisch machen lassen :rolleyes: . Geht das komplett oder teilweise? Ich fürchte mal, eher nein.

Für den Fall Frage nach Plan B: Gibt es Filter, die mir anzeigen welches Album nicht den von mir gewünschten Tag hat? Und, logischerweise, gibt es welche, die anzeigen wo die Cover fehlen, die Nummerierung falsch ist und wo Kommentare sind? Das wäre dann schon einmal eine große Hilfe. Wichtig vielleicht noch, dass alle Alben in einem Ordner auf dem Server liegen. Ach ja, gibts bei den Filtern ne Mengenbegrenzung? Ich denke, ich komme auf mehr als 70000 tracks.

Gruß rooster

Ich würde 'mal sagen. arbeite dich mit Mp3tag in die Mp3tag Philosophie ein, dann werden sich viele deiner Fragen von selbst aufklären.
Lese das Manual, lese das Forum.
Außerdem solltest du der Versuchung widerstehen, 70.000 Datein auf einmal zu verhunzen.

DD.20101118.1843.CET

Gleiche Art von Tags: Optionen > Tags > Mpeg so einstllen wie du es willst. Beim Bearbeiten werden automatisch immer die selben Tags gespeichert. Wenn du welche entfernen willst:
/t/11134/1

Das Cover: wenn es nach einem mehr oder weniger gleichmäßigen Schema in den Ordnern gespeichert ist mit der Aktion"Album-Cover aus Datei importieren".
An sonsten bleiben nur die Web Sources Scripts. Da musst du aber jedes Album einzeln bearbeiten.

Durchlaufende Nummerierung ist kein Problem. Dafür gibt es den Tracknummern Assistent.

Kommentare Löschen:
Aktion: Tag Felder entfernen
Feld(er): COMMENT

Ob Dateinen ein Cover haben kannst du dir mit %_covers% anzeigen lassen, in den Spalten wie auch im Filter.
Wie definierst du Falsche nummerierung? Woran soll man das erkennen? Wenn du Web Sources Spripts benutzt wirst du bestimmt einig falsch nummerierte Alben und wahrscheinlich auch einige unvollständige finden. Automatisch danach suchen kannst du z.B danach, ob der Anfang des Dateinamens mit der Tracknumer übereinstimmt. Aber bei 70000 Dateien aus unterschiedlichen Quellen wirst du da wahrscheinlich kein einheitliches Muster haben.
Auf dem Server dauert halt das Schreiben länger.
Der Filter hat keine Mengenbegrenzung. Persönlich lade ich aber nie so viele Dateien auf einmal in Mp3Tag weil mir da schon alleine die Ladezeit zu lange dauert und ich dabei auch den Überblick verliere. Aber was ich im Forum hier so les machen das andere Leute durchaus. Auf alle Fälle alles erst mit einigen wenigen Alben testen bevor du irgendwelche Aktionen auf 70000 Dateien auf einmal anwendest.

Wenn du sagen kannst, wie Dein wunsch aussieht ...

%_covers% IS ""

NOT %comment% IS ""

Mit v2.46d konnte ich ca. 90000 Tracks (teilweise mit Cover) laden. WinXP bei 2 GB RAM.

Vielen Dank für die Antworten. Leider komme ich durch eine, sagen wir mal, "ausserplanmäßigen Unterbrechung" erst heute dazu, mich wieder um mein Problem zu kümmern.

Meine Tags sollen eigentlich recht einfach sein Ich hätte gerne %track% %title% - %artist% - %album%. Nun also nochmal die Frage: Mit welchem Befehl/Filter kann ich die Ordner suchen, die das nicht erfüllen?

Zum Thema Nummerierung: ich stelle leider häufig fest, das die Führungsnull nicht vorhanden ist. Kann man hier eine entsprechende Batchdatei erstellen, dass alle Ordner mit dieser versehen werden?

Gruß rooster

Äääh - tags sollen tags sein?
Ich vermute mal, du meinst "Dateinamen"
Du kannst mal so einen Filter probieren:

"$strstr(%_filename%,%track%' '%title%' - '%artist%' - '%album%)" IS "0"

(Anführungsstriche nicht vergessen - alles, was nicht in den Tags ist, musst du durch ' und ' einkleiden)
Jedenfalls ist die Idee: gucke mal, ob im Dateinamen der String %track% %title% - %artist% - %album% enthalten ist.

Für bestimmte Aufgaben ist die Mengenbegrenzung schon ein Problem. Für eine einheitliche Schreibweise wäre es schön, alle Track auf einmal laden zu können. Derzeit kann ich meine Tracks nur teilweise einlesen.

@ohrenkino

Danke für den Befehl. Funktioniert auch soweit. Nur hätte ich gerne noch einen Filter, der checkt, ob die Hauptfelder belegt sind. Also ob mindestens unter Titel, Interpret und Album ein Eintrag ist. Wenn mehr Einträge vorhanden sind, ists o.K. Angezeigt werden sollen die Alben, die die Mindestvoraussetzung nicht erfüllen.

Ich habe zwar einen Filter, der mir alle MP3s über 180 anzeigt, ich hätte aber gerne einen, der mir alle MP3s unter z.B. 192 bzw. VBR anzeigt.

Von den Tags mit Cover habe ich mich schon verabschiedet. Das mache ich nur noch bei neuen Alben.

Gruß rooster

Versuch es mal mit diesem Filter:
%album% IS "" AND %title% IS "" AND %artist% IS ""
Sollte in allen 3en nix stehen, sollte die Datei gezeigt werden.

Danke für den Filter. Funktioniert soweit gut. Irgendwie finde ich es als Laie nicht so einfach, solche Filter selber zu entwickeln. Jetzt fehlt mir nur noch so ein Teil, das mir Dateien mit geringerer Qualität als 160 anzeigt. Der Filter, der mir die Dateien über 180 anzeigt sieht so aus: %_bitrate% GREATER 180
Eigentlich ganz einfach. Wenn ich nur die niedrigeren haben will, müsste ich ja wahrscheinlich nur GREATER ändern. Aber in was? Habe mal verschiedenes versucht aber nichts hat geklappt.

gruß rooster

Schaue doch einfach in das Mp3tag Hilfe Manual "Filtern und Suchen in Tags und Dateien
", und finde dort das Schlüsselwort, mit dem man einen vorhandenen Ausdruck zum Gegenteil verändert. Dann hättest du erst einmal alle Dateien mit Bitrate kleiner oder gleich 180.

"Dateien über 180"
"%_bitrate%" GREATER 180

"Dateien nicht über 180, also kleiner oder gleich 180"
NOT "%_bitrate%" GREATER 180

"Dateien mit geringerer Qualität als 160"
"%_bitrate%" LESS 160

DD.20110105.0753.CET

"Filter, ob unter Titel oder Interpret oder Album ein Eintrag ist":
NOT "%artist%%album%%title%" IS ""

Das Gegenteil:
"Filter, ob unter Titel oder Interpret oder Album kein Eintrag ist":
NOT NOT "%artist%%album%%title%" IS ""
oder einfacher
"Filter, ob Titel und Interpret und Album leer sind":
"%artist%%album%%title%" IS ""
Ausführliche Schreibweise:
("%ARTIST%" IS "") AND ("%ALBUM%" IS "") AND ("%TITLE%" IS "")

DD.20110105.0815.CET
Edit.DD.20110105.2000.CET

@DetlevD

Danke für die Tipps! Und natürlich habe ich den Bereich unter Hilfe nicht gelesen. Habe ich gerade nachgeholt. Damit sollten sich in der Tat alle Probleme lösen lassen. Das einzige Problem: MP3 Tag zeigt manchmal andere Bitraten an als sie tatsächlich sind. Aber da hilft halt nur manuelle Überprüfung. Nochmals besten Dank.

Gruß rooster

Vermutlich haben solche Dateien einen internen Defekt.
Es ist möglich, dass "foobar 2000" das reparieren kann.
In foobar das Kontextmenu der Datei aufrufen mit Rechtsklick auf die Datei.
Kontextmenu "Utilities" wählen.
Funktion "Rebuild MP3 Stream" ausprobieren.
Funktion "Fix VBR MP3 Header" ausprobieren.

DD.20110106.1055.CET

Nochmals danke. Du bist ja echt der Wahnsinn. Hatte mich bislang mit Foobar noch nicht beschäftigt. Habe dann an einem Album deine Tipps ausprobiert und siehe da, Fix VBR MP3 Header war der entscheidende Hinweis. Übrigens echt klasse, dass du nicht nur sagst, welches Programm man verwenden soll, sondern auch gleich noch schreibst, wie genau. Ich glaube, wenn ich demnächst ein Problem habe, schreibe ich dir gleich ne PM :laughing: .

Gruß rooster

Na, das denkst du dir, die Wirklichkeit sieht sehr wahrscheinlich anders aus.
Lese dort ...
http://www.golyr.de/d-o-f/songtext-codo-108905.html

Hmm ... besser wohl nicht ... denn dann können alle die anderen Forum Leser aus dem alltäglichen Forum Wahn-/Un-/Frohsinn nichts lernen.

DD.20110107.1025.CET