Konverter: Tag - Dateiname


#1

Hallo,

ich habe einen Bug im Konverter "Tag - Dateiname" gefunden.

Wird als Formatstring z.B. \%genre%\%_filename% verwendet, landet die Datei nicht in
Z:\Musiksammlung\Dance\Meine Musik.mp3 wie in der Vorschau aufgeführt,
sondern in
\Dance\Meine Musik.mp3
und ist somit nicht mehr mit der Windows-Suche auffindbar.

In MP3tag lässt sich die Datei jedoch wieder zurückholen, indem man den Listeneintrag mit der rechten Maustaste anklickt und "verschieben" wählt.

Bitte um Behebung.

Mfg xSnakex


#2

Da ein Dateiname mit einem führenden Rückwärtsschräger einen absoluten und keinen relativen Pfadnamen kennzeichnet, verhält sich MP3tag genau nach den Regeln des Dateisystems. Das wäre also kein Bug.
Dass "Windows die Datei nicht findet", glaube ich so erst mal nicht, denn wie hättest Du sonst gewusst, dass die Datei in dem Pfad zu finden ist.
Hier müsstest Du wohl eher die überwachten Ordner anders einstellen.
Bliebe wohl nur noch der Bug, dass die Vorschau nicht stimmt. Und den kann man mit dem Wissen um Dateinamen-Syntax umschiffen... Aber es ist wohl wirklich ein Bug, auch wenn ich nicht darüber zu befinden habe.


#3

Wusste ich noch nicht, danke.

Bei MP3tag habe ich die Spalte "Pfad" aktiv und diese hat mir diesen Pfad nach dem Konvertieren angezeigt. Davon ging ich dann auch aus, dass die Datei nun auch dort ist.

Nachgeschaut habe ich unter dem Pfad nicht, denn ich wusste nicht in welchem Verzeichnis ich suchen soll. Die Pfadangaben, die bei der Spalte "Pfad" angezeigt werden, sind ja eigentlich absolute, jedoch wurde nach der Konvertierung ein relativer Pfad angezeigt.

Ich habe nur mal das eingestellte Verzeichnis als Basis-Pfad und dazu den angezeigten relativen Pfad genommen und dort die Datei nicht vorfinden können.

Ich finde, dass das Programm ein vorangestellter umgekehrter Schrägstrich als Syntax-Fehler melden sollte. Denn ich behaupte mal, dass nicht alle MP3tags-Benutzer die Regeln der Pfad-Syntax kennen.


#4

Hallo zusammen!
Dieser Eintrag ist ja nun schon ein wenig alt, aber ich habe das selbe Verhalten festgestellt und vermute ein Pfad-Berechnungsproblem dahinter.
Folgendes habe ich festgestellt:

  1. ich starte mp3Tag von einem USB Stift aus (Laufwerk F:)
  2. meine Musiksammlung liegt auf einem anderen USB Stift (Laufwerk I:)
  3. ich will aus dem Tag die Dateinamen ändern und zwar so, daß sie in entsprechende Verzeichnisse verschoben werden.

Ich habe z.B. folgende mp3 Datei:
I:\0tmp-sort\divers\ärzte-titel1.mp3

Die Tags sind korrekt ausgefüllt (Jahr:1996, Album:Le Frisur, Track:17, Artist:Die Ärzte, Titel:Zusammenfassung)

Folgender Format-String kommt zur Anwendung:
</b>%artist%\%year% - %album%\%track% %title%

Er soll also die Datei vom root-Verzeichnis ausgehend verschieben, also nach:
I:\Die Ärzte\1996 - Le Frisur\17 Zusammenfassung.mp3

Dies steht auch exakt so in der Vorschau.

Leider ist nach dem Umbenennen die Datei nicht auf Laufwerk I: sondern auf F: zu finden.
Bei der Vorschau geht er also vom Laufwerk der Musiksammlung aus, beim Umbenennen vom Laufwerk, auf dem mp3Tag installiert ist. Meiner Ansicht nach sollte das tatsächliche Umbenennen der Vorschau entsprechen und Pfade ausgehend von der Musiksammlung berechnet werden.
Ein Problem ist es auf jeden Fall, wenn die Vorschau etwas anderes als das tatsächliche Ergebnis anzeigt.

(Natürlich kann man im Konverter-String auch direkt den Laufwerksbuchstaben mit angeben, dann muß man ihn halt ändern, wenn man das Programm auf einem anderen Rechner benutzt.)

Ich hoffe, es war einigermaßen verständlich erklärt.
(System: Windows XP, mp3Tag 2.49b)