Längstmöglicher Dateiname im Verzeichnis


#1

Bisher verwende ich $if(%track%,$num(%track%,2) - ,)$validate($left(%title%,145),)um sehr lange Titel zu kürzen. Dabei ist die Längenangabe 145 ein Erfahrungswert, der in meiner Verzeichnis-Struktur meistens passt.

Kennt Ihr eine Möglichkeit, wie Mp3tag selber berechnen könnte, wie der längstmögliche Dateiname im jeweiligen Verzeichnis heissen kann?

Stellt Euch z.B. vor, dass das Stück Nr. 15 von Vanessa-Mae's Album "The Original Four Seasons and The Devil's Trill Sonata" so heisst:
Violin Sonata in G minor, Op. 1 No. 6 ''The Devil's Trill'': III. Grave. Allegro assai. Grave. Allegro assai. Grave. Allegro assai. Cadenza. Andante. Largo

Gespeichert wird das Stück bei mir dann z.B. unter X:\mp3\V\VANESSA-MAE und sieht schlussendlich ungefähr wie folgt aus:
X:\mp3\V\VANESSA-MAE\The Original Four Seasons and The Devil's Trill Sonata\15 - Violin Sonata in G minor, Op. 1 No. 6 ''The Devil's Trill'' III. Grave. Allegro assai. Grave. Allegro assai. Grave. Allegro assai. Cade.mp3

Ungefähr deshalb, weil ich einerseits so viel vom Titel wie möglich im Dateinamen haben möchte. Andererseits sieht es unschön aus, wenn der Titel mitten im Wort aufhört.

Habt Ihr für eine solche Anforderung schon einen Automatismus gefunden?

Bevor ich es vergesse:
Mein externen Platten sind mit NTFS formatiert und werden unter Windows (7) betrieben.


#2

Ich benutze
x:\m\A$left($left(%taggingtime%,3)$left(%fileowner%,5)$left(%contentgroup%,11)$left(%partinset%,1)$left(%artist%,57)$left(%year%,4) - $left(%album%[; %subtitle%],100)$left($num(%track%,2). %title%[ {%origyear%}][ {%origalbum%}][; gel.v. %albumartist%][; rea.v. %composer%][; Regie %conductor%],121),245)


#3

Danke für Deine Antwort, mbaa3.

Ich suche mehr nach einer dynamischen Lösung. Der Titel soll jeweils so lang wie möglich sein, abhängig von der individuellen Länge des Interpreten und Albumnamens.