Lautstärke als Tag anzeigen lassen

Hallo Leute,
es freut mich hier zu sein.

Folgendes:
Ich möchte mir in mp3tag die Lautstärke anzeigen lassen. Ich schätze mal es wird nur was angezeigt, wenn ich vorher das file mit mp3gain analysiert habe.

Ich weiß, dass ich den ReplayGain Track Wert mit %REPLAYGAIN_TRACK_GAIN% anzeigen lassen kann und das funktioniert sehr gut.

Kennt jemand den Code um die aktuelle Lautstärke anzeigen zu lassen?

Da MP3tag ein Programm ist, das Tags bearbeitet und die entweder im Stück vor oder hinter den Nutzdaten sind, eine Lautstärkenanalyse aber die Bewertung des Nutzdatenteils verlangen würde, bezweifele ich, dass es diese Funktion gibt.

Die Analyse macht ja mp3gain. Ich will nur den Tag anzeigen lassen können. Irgendwo wird mp3gain ja den Analysewert abspeichern, schätze ich... :wink:

Guckst du Dialog "Erweiterte Tags" (Alt-T).
Da ich nicht weiß, mit welcher Option du mp3gain betreibst und replaygain Daten auch gern mal in APE-Tags geschrieben, die aber von MP3tag nur gelesen werden, wenn das auch so eingestellt ist, kann es sein, dass du auch noch
Extras>Optionen>Tags>Mpeg
prüfen musst, wenn du keine Felder für replaygain findest.

1 Like

Nein, MP3Gain analysiert die Datei und passt dann bei Bedarf den Gain Wert der einzelnen MPEG Frames an.

Was passiert wenn du den ermittelten Wert als Tag speicherst?

Dann hast du einen Wert der igendwann zum Zeitpunkt X erfasst wurde und gg. schon garnicht mehr stimmt.

Das Problem hast du auch mit dem ReplayGain. Der wird zum Zeitpunkt X erstellt. Sobald du danach mit MP3Gain die tatsächliche Lautstärke der Datei änderst (mp3gain) stimmt der ReplayGain nicht mehr mit der Datei zusammen und Programme die das berücksichtigen regeln dann die Datei ggf. in die völlig falsche Richtung zu laut oder zu leise. Zudem funktioniert ReplayGain nur auf Programmen die das unterstützen.

Die Lösung:

  • Alle Replay Gain Werte entfernen
  • Mp3Gain über alle Dateien drüber rumpeln lassen, dann wird die Tatsächliche Lautstärke angepasst und dann passt es, egal welcher Player oder welches Gerät

Fakenews gleich vorab ausgehebelt

  • mp3gain encodet die Datei nicht neu, d.h. die Qualität der Datei wird nicht schlecht. Zudem kannst du den Vorgang beliebig oft wiederholen
  • In den Einstellungen clipping auf jedenfall vermeiden, dann ruinierst du den Klang (wie gesagt, reversibel!)
  • Lautstärke etwas unter maximung, dann fährst du meist besser. Am bessten probierst du das vorher mal mit ein paar Dateien aus auf welchen Wert du normalisieren willst und mit dem Wert rumpelst dann über alle Dateien

Wer an zusätzlichen Informationen interessiert ist, der kann sich z.B. diese deutschen Erklärungen bei Gelegenheit durchlesen (der Artikel ist zwar schon über 15 Jahre alt, die Grundlagen sind aber unverändert gültig).

https://www.audiohq.de/viewtopic.php?id=23

Dank dir, der Artikel wurde hier schon ein paar mal verlinkt, aber ihn wieder finden ist so eine Sache... :sweat_smile:
Abschnitt mp3gain, darauf wollte ich hinaus.