Leerzeichen vor bestimten Zeichen einfügen?


#1

Hey Ho alle miteinander!
Ich habe bereits hier herumgestöbert und gesucht, aber nichts passendes gefunden was mir weiterhilft. Hier mein Problem:

Wir haben folgenden fiktiven Titel: microclocks - dark piano[remix].mp3
ich möchte nun zwischen piano und [remix].mp3 eine leerstelle haben und zwar so, dass es algemen gilt, für Zahlen oder Buchstaben die ohne leerzeichen vor einem [ stehen...
Nur wie? Ich habe mir auch die algemeine Hilfe angeschaut, aber nciht gefunden. Kann mir wer weiterhelfen?

gruß Dan


#2

z.B. mit einer Regular Expression:

Regular expression:(\S)([remix])
Replace with:$1 $2

Erklärung:
(\S) bildet Gruppe Nr. 1 und sucht nach "not white space", also nicht-Leerzeichen
([remix]) bildet Gruppe Nr. 2 und sucht nach [remix]
Da beide Suche-Pattern OHNE Leerschlag zwischen den beiden Klammernpaaren geschrieben wird, sollte es eigentlich Deinen Zweck erfüllen.

Ersetzt werden Treffer durch
Inhalt Gruppe 1 gefolgt von einem Leerschlag gefolgt von Inhalt Gruppe 2

Bitte wie immer zuerst testen, bevor Du die RegEx über all Deine geliebten Stücke lässt! :ph34r:


#3

Ähm, ja...neee...So hatte ich das auch gemacht. Nur passiert folgendes: Bei dem Beispiel:
...piano[remix] wird dann das o von piano durch ein leerzeichen ersetzt. Ich habe als Parameter für das Ersetzen ein Leerzeichen angegeben. Tatsache ist, er soll nicht das O ersetzten sonderen ein Leerzeichen zwischen O und [ machen..Wo mach ich denn da den Fehler?


#4

Hast Du ganz sicher alles genauso abgetippt? Beim allerersten Versuch geschah das auch, aber dann, als ich beim ersten Eintrag den Leerschlag weglies und beim zweiten einen zwischen $1 und $2 setzte klappte das einwandfrei! Hab das eben nochmal verifziert!
Hinweis: Ich benutze Version 2.39b.


#5

Jo, schön mit der neuen Version klappt es:) Dankeschön!!!
Gibt es eigendlich n Thread in dem erklärt wird, wie man das Internet zur hilfe nehmen kann, bezüglich fehlender tags???


#6

Was genau meinst Du mit "fehlende Tags"? Was möchtest Du denn wissen/machen?


#7

Ich habe ein System nach dem folgende tags ausgefüllt werden: Titel, Interpret, Genre, Album(wenn ich ne ganze CD hab) und Jahr. Nun kommt es vor, dass ich nicht genau weiß, in welches genre ein Stück einzuordnen ist, zB wenn ich meine, es kämen mehrer genre in Frage. Naja jedenfalls habe ich hier im Forum schon davon gelesen, dass man bestimmte Tags im Internet, bzw übers Inet erfragen kann, mit Hilfe von Tools oder ähnlichem. Ähnlich wie bei Freerip, weiß net ob dus kennst. Jedenfalls funktioniert es dort so: Du legst die CD ein, die du in das bestimmte Format rippen willst, brauchst aber nicht die Trachnamen, und Tags eizugeben, wenn du ne Inetverbindung hast. Dann läd das Programm dir alles runter was du benötigst - ersparrt einiges an Zeit.


edit

Ich hab noch n Anwendungsbeispiel:
Ich hab nen Ordner gemixt mit Hip Hop und R'n'B. Da es mir zu mühsälig ist in jedes Stück reinzuhören und dann das genre zu bestimmen, würd ich gern alle Tracks "einlesen" und das genre durch Inet bestimmen lassen.


#8

Mir ist keine (zuverlässige) Möglichkeit bekannt, mir der man aus dem Internet die Genres in mp3 nachträglich einfügen kann.

Einerseits sind die Geschmäcker verschieden (z.B. was Du als "Synthi-Pop" bezeichnest, würde bei mir unter "Electronic" fallen). Andererseits gibt es meines Wissens keine eindeutige Zuweisung eines Stücks zu einem Genre. Das müsste ja direkt der Urheber bestimmen, alle nachfolgenden interpretieren das ja bereits wieder...

Um eine CD zu rippen gibt es verschiedene Tools, die Dir die Tracks auch gleich richtig benamsen und die id3Tags abfüllen. Was dann im Gerne (eventuell) steht, ist aber abhängig davon, was der Erfasser/Uploader dieser CD ursprünglich erfasst hat.


#9

naja schaaad. Danke jedenfalls für die hilfe.


#10

wenn es diese Moeglichkeit geben wuerde .. koennte ich mich auch mal ruhig zuruecklegen.
Ich muss in jedes stueck einhoeren, da ich die Genre nach Tanz bestimmen muss.. Rumba Tango Walzer usw.
Schade, nix mit ausruhen
gruss que


#11

Rein theoretisch wäre der Ansatz von MusicIP interessant. Dabei wird - ganz kurz erklärt - Deine Sammlung mittels akkustischer Erkennung mit der Datenbank bei MusicIP verglichen. Gibts Treffer, bekommst Du weitere Daten zurückgemeldet. Das könnte auch ein Genre sein.

Aber eben: Irgendwer muss irgendwann mal initial den Aufwand betreiben und "alle Lieder dieser Welt" katalogisieren. Dürfte keine einfache Arbeit werden. :wink: