Markierung suggeriert Eingabefokus auf Filter beim erneuten Öffnen

Dieses Verhalten ist zwar leicht zu korrigieren, aber lästig ist es schon:

Beim erneuten Öffnen von MP3tag, wenn zuvor ein Filterausdruck eingegeben worden ist und der sich ja auch gemerkt wird, ist der Filterausdruck komplett markiert und suggeriert so, dass der Eingabefokus auf dem Filter ist.
Tippt man dann jedoch etwas ein, ändert sich der Filterausdruck nicht.
Also zum Nachstellen:
Irgendwelche Dateien laden,
Filter eingeben, vielleicht "%bpm% MISSING"
MP3tag schließen
MP3tag (wieder) öffnen
-> Filter ist jetzt blau markiert und aktiv und sieht so aus als hätte er den Eingabefokus
Irgendwas auf der Tastatur eingeben
-> Filterausdruck bleibt unverändert, der Eingabefokus ist also irgendwo anders.

Ich hätte jetzt eines von 2 Verhalten erwartet:

Entweder: beim erneuten Öffnen mit Filter hat die Filtereingabe wirklich den EIngabefokus
oder: der bestehende und angewendete Filter ist nicht markiert.

Ich kann mir schon vorstellen, warum der Filterausdruck markiert ist: es gab immer wieder irritierte Posts, dass etwas nicht so gezeigt wurde, wie erwartet und die Ursache war dann ein noch aktiver Filter. Ein so hervorgehobener Filterausdruck mag mehr Aufmerksamkeit erzeugen.
Nur dann wäre es schön, wenn sich die Eingabe auch so verhalten würde, wie ich es bei einem so markierten Eingabefeld gewohnt bin.
(Ich bin mir sicher, dass das Verhalten auch in irgendeinem Style Guide beschrieben ist...)

Das Verhalten korrigieren kann man natürlich leicht mit einem Mausklick in die Filtereingabe. Dann verschwindet die Markierung und der Schreibcursor blinkt einen freundlich an und die Filtereingabe hat jetzt auch den EIngabefokus wie zuvor suggeriert.