mp3 tags erneuern

hallo,

ich habe folgendes problem und hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen:

ich möchte die tags meines mp3 archivs, das ich mit foobar2000 verwalte, einheitlich neu schreiben (sie besitzen alle noch ape+id3v1 tags). da ich so zukunftssicher wie möglich taggen und nicht in einigen jahren erneut vor dem problem stehen möchte, fällt meine wahl auf id3v2.4.

  1. ich bin mir nicht sicher, welches programm ich dafür verwenden sollte, foobar oder mp3tag? ich benutze replaygain tags und diverse custom tags (alle mir foobar angelegt) und frage mich, ob der neugeschriebene id3v2.4tag mittels mp3tag/foobar am ende identisch ist und alle werte übernommen werden?

  2. wie gehe ich beim aktualisieren der tags am besten vor, um unnötige oder langwierige schreibprozesse zu vermeiden? geht das taggen mit mp3tag vielleicht zügiger als mit foobar?

  3. wie groß ist die gefahr von korrupten daten? ich habe mehrfach gelesen, daß am ende einer solchen aktion (auch mit diesen programmen) defekte daten das ergebnis waren? spielt in diesem zusammenhang die vorgehensweise unter 2. eine rolle?

außerdem habe ich gelesen, man kann id3v2.4 tags auch an das dateiende legen. geht dies mit mp3tag und wenn ja, welche vorteile hat das? verringert sich damit vielleicht das risiko defekter dateien und benötigt das nochmalige taggen dann viel mehr zeit?

danke im voraus

Unter dem Aspekt der "Zukunftssicherheit" würde ich das mit V2.4 bleiben lassen.
Und unter dem Aspekt der Kompatibilität auch.
Windows (Explorer, Media Player) kennen V2.4 tags gar nicht.
Bei anderen Abspielern ist auch eher der 2.3er Stand implementiert.

Worauf ich aber wirklich verzichten würde, sind die APE-Tags.
Das Anbringen von Tags vorne oder hinten in der Datei spielt für die Datensicherheit erstmal keine Rolle, sehr wohl aber das Programm, mit dem dann weitergearbeitet wird.
Da gibt es wohl einige, die trotz anderslautenden Beschreibungen mit V2 tags nicht klar kommen und die als Musikdaten interpretieren.
(z.B. /t/14751/1
Wenn die Tag-Version geändert werden soll, müssen alle zu ändernden Dateien geschrieben werden.

also steht es um die 'zukunft' des id3v2.4 tag eher schlecht, schade? ich benutze wie gesagt ausschließlich foobar zum verwalten am rechner, aber ich möchte schon, daß die tags dann auch relativ problemlos auf anderen geräten erkannt werden.

was die position des 2.4 tags betrifft, ich verändere ab und an diverse werte und wenn der schreibaufwand mit einem 2.4 tag am ende der datei so minimal wie möglich gehalten wird (und dadurch eventuelle beschädigungen eher vermieden werden können), wäre das schon ein immenser vorteil.

dann würdest du mir also zu id3v2.3 utf-16 raten?

nochmal zu 2. - zumindest in foobar ist es ein großer zeitlicher unterschied, ob man die tags via mp3 tag types menü umschreibt, oder ob man sie in properties kopiert, entfernt und dann wieder einfügt, auch wenn methode 1 wohl die sicherere ist. was ist da zu raten?

Ob eine Datei neu geschrieben werden muss hängt ziemlich vom Umfang der Änderungen ab und wie diese Änderungen in das "Padding" passen. MP3tag reserviert einen gewissen Platz für den Tag-Bereich. Wenn eine Änderung nur gering ist und noch Platz im "Padding" ist, dann wird nur der Block auf die Platte geschrieben. Muss aber der Platz für Tags erweitert werden, weil es gerade nicht passt, muss die ganze Datei neu geschrieben werden.
Du kannst das "Padding" in MP3tag nicht steuern.
Wenn du befürchtest, dass deine Dateien beschädigt sind, solltest du sie mal untersuchen (lassen) z.B: durch mp3val oder mp3diags (google ist dein freund).
Die Position von Tags hat, wenn die zugehörigen Programme die Dateien korrekt behandeln, keinen EInfluss auf die Integrität.
Um Tag-Versionen zu ändern, muss wenigstens eine schreibende Aktion in MP3tag ausgelöst werden.
Es müsste genügen, Tags zu kopieren und wieder einzufügen.
Das "Tag Types Menu" kenne ich nicht.

jupp, die sache mit dem padding ist mir schon bewußt, will jetzt auch nicht zu sehr auf dem 2.4 standard rumreiten, da er ja nicht zu empfehlen ist. von der grundidee wäre mir ein tag am ende der datei aus genannten gründen halt viel 'sympathischer'. schade, daß dies mit 2.3 nicht geht...

die daten sind ok, getestet mit foobar. ich wollte nur wie gesagt, daß dies hinterher auch so bleibt...

gut, dann werde ich das vergleichsweise mal mit ein paar dateien in mp3tag testen, vielleicht geht es ja schneller..

man findet die checkbox nur bei mp3 dateien -> rechtsklick, auf tagging und dann eben mp3 tag types...

um nocheinmal auf die eventuellen unterschiede zwischen den geschriebenen tags von mp3tag und foobar zurückzukommen - welche einstellungen muß ich in foobar auswählen, um das gleiche resultat wie mit mp3tag zu erhalten?

in mp3tag habe ich für mp3 gewählt:

lesen: alle drei haken

schreiben: id3v2.3 utf16

entfernen: id3v1 & ape

haken in foobar optionen:

write id3v2.3 tags (more compatible)

use padding

map tpe2 to album artist

write compatible date frames (non standard compliant)

(keinen haken bei: write rating as txxx)

und id3v2 bei dateien ohne tag

ich habe mich doch entschieden, die aktion mit foobar durchzuführen.

gründe dafür sind: einige tags wurden, wie ich befürchtet hatte, von mp3tag unterschiedlich interpretiert oder neu angelegt, zb wird lyrics3v2 zus. angezeigt, obwohl ich keine lyric tags verwende? auch sind totaltracks und discnumber nun unter einem neuen tag discid zu finden. ob nun mp3tag oder foobar von möglichen konventionen abweicht kann ich nicht sagen..

zusätzlich wurden bestimmte zeichen geändert (/ ist nun semikolon), aber das liegt wohl am 2.3 tag? außerdem war foobar beim taggen in der tat etwas schneller als mp3tag.

trotzdem vielen dank.

Das spricht alles sehr dafür, dass Du nicht nur die von Dir gewünschten ID3V2.3-Tags hast sondern auch noch andere Tagtypen.

das wäre eine erklärung, aber ich habe nie andere tags verwand als die genannte kombination. außerdem werden mir diese tags vor dem ändern ja auch angezeigt, in foobar und mp3tag.

ich kenne mich wie gesagt in mp3tag nicht so dolle aus, vielleicht liegt es ja auch an den einstellungen für mp3?

Die Einstellungen für Schreiben können ruhig sein: ID3V2.3 UTF-16 und ID3V1.
Die Lyrics gehören zur V1-Familie.
Lass dir doch mal in MP3tag anzeigen, welche Tag-Versionen gelesen werden und welche gezeigt werden.
Dazu sollte eine Spalte eingeblendet werden mit dieser Definition:
%_tag_read%[ (%_tag%)]
Vor der Klammer steht, aus welcher Tag-Version der dargestellte Inhalt stammt und in der Klammer steht, welche Tag-Versionen noch in der Datei enthalten sind.

Idealerweise steht dort nur etwas mit
ID3v2.3 (ID3v1 ID3v2.3)

Alle Dateien, die noch andere Tag-Versionen zeigen, sollten mit Tag-Ausschneiden -> Tag-Einfügen von falschen Tag-Versionen befreit werden.

Kommt denn die falsche Anzeige nur bei den Dateien mit seltsamen Tag-Versionen vor oder immer?

kann ich versuchen, aber 1 einheitlicher tag wäre mir lieber.

die definition ist bei mir in mp3tag schon unter tag vorhanden. für alle angezeigt werden apev2 (id3v1 apev2).

interessant ist, wenn ich jetzt auschneide und den id3v2.3 utf-16 einfüge erhalte ich viele dateien mit dem zusatz lyrics3v2. erst nachdem ich dies wiederhole wird nur id3v2.3 angezeigt.

mich würde sehr interessieren: kann man mit mp3tag das exakte tag ergebnis erhalten wie mit foobar?

MP3tag wertet die Tags wie folgt aus: APE>V2>V1
Wenn du also mit einem Programm ID3V2.3 schreibst ohne die APE-Tags zu aktualisieren, dann wird in MP3tag nichts angezeigt, wenn du da sowohl APE als auch V2.3 liest.
Knips doch mal Lesen für APE aus und guck, was dann in den Dateien steht.

bitte nicht falsch verstehen: apev2 (id3v1 apev2) ist wie gesagt der momentane zustand des archivs. beim bearbeiten beziehe ich mich nur auf mp3tag. mp3 einstellungen s.o. (ich entferne ja die ape tags). schreibe ich die dateien mit foobar nach 2.3 (sind die dann eigentlich auch utf16?) um, gibt es keine probleme wie in post 6 beschrieben (außer / zu semikolon).

dann wird id3v1 (id3v1 apev2) angezeigt.

Es könnte eben genau dieses Problem geben: du hast in den Dateien APE, aber die zeigen nicht dieselben Infos wie die V1 oder V2.3 Tags.
Das "lies doch mal nur V1" war der Versuch, festzustellen, ob denn in den V1-Tags andere Informationen enthalten sind als in den APE.

Das Semikolon deutet auf "multi-value fields" hin: von ein und demselben Feld gibt es mehrere, also z.B. mehrere Künstler (ARTIST) oder GENRE. Das Trennzeichen in Foobar ist (m.E.) das Semikolon. In Mp3tag wird das je nach Einstellung als // gezeigt. Zum Kontrollieren kannst du den Dialog "Erweiterte Tags" (alt-T) öffnen. Wenn da mehr als einmal ARTIST steht, ist das so ein Feld.

Ok, das zeigt, dass du jetzt den Inhalt der V1-Felder siehst. Ich kann nicht beurteilen, ob es da inhaltliche Unterschiede zu APE gibt.
Du solltest mit einem Programm die Tag-Versionen jetzt bereinigen und dann erst mit anderen Programm weiterarbeiten.

kann mich leider erst jetzt melden. das umkopieren nach 2.3 hat geklappt.

ich würde auch gerne noch einige custom tags so kompatibel umbenennen wie möglich. nun habe ich bereits diverse seiten mit standard metadaten bezeichnungen gefunden. um ehrlich zu sein, hat mich das noch mehr verwirrt, da sie teilweise andere schreibweisen oder namen aufführen.

darum wüßte ich gerne die gültigen bezeichnungen für:

format (media bzw media type?): cd, mcd usw
date_created (modified bzw date created?): 2014-07-20
land (country?): de, fr usw
rating: 1-5

wäre klasse, wenn ihr mir da nocheinmal helfen könntet.

ps: was, wenn das archiv zusätzlich noch flacs enthält. macht das die erhofften 'globalen' bezeichnungen dann hinfällig?

Eine Liste mit unterstützten Feldern findest in der Hilfe:
http://help.mp3tag.de/main_tags.html
das Erzeugungsdatum ist m.E. eine Dateieigenschaft. Es gibt aber RELEASETIME.
Für das Rating gib t es unterschiedliche Konventionen, die sehr vom Zielabspieler abhängen.

ja, das ist eine der listen von denen ich sprach.

für format (media type) wurde ich ja fündig und rating werde ich wohl so belassen.

gibt es für land und date_created (datum dem archiv hinzugefügt) dann keine entsprechende lösung?

land = language? denn "Schweiz" wäre mir für die akustische Darbietung erst mal egal, ich würde aber gerne wissen, ob es auf französisch, italienisch oder deutsch (oder vielleicht schwyzerdütsch) ist.
das datum, wann eine Datei einer wie auchimmer gearteten Sammlung hinzugefügt wurde, ist nicht Eigenschaft der Datei und deren Inhalt, sondern des Dateisystems und der Sammlungsverwaltung. Also müsstest du da mal gucken.
Sonst eben RELEASETIME

bei land meinte ich herkunft der band. language ist da schwierig.

erstelldatum der dateien schreibe ich in den date_created tag, um später besser sortieren zu können (wann hinzugefügt). releasetime paßt da ja nicht.

wundert mich, daß es gerade für letzteren keine allgemeine entsprechung gibt.