MP3 Tags werden IMMERNOCH falsch eingelesen


#1

Halli Hallo zusammen! :slight_smile:

Ich hoffe, dass ich nicht einfach einen elementaren Fehler bei der Bedienung von MP3Tag begehe, aber das Prog scheint eigentlich intuitiv gut bedienbar zu sein...

Ich möchte meine schön ordentlich in Ordnerform angelegte Musikbibliothek endlich mal durchtaggen, da sich da allermöglich Unsinn angesammelt hat. Nun ist es bei mir so, dass Winamp UND VMC die getaggten MP3s immernoch fehlerhaft auslesen, ich also bei einem durchgetaggten Ordner des Interpreten X in der Medienbibliothek an die 17 verschiedene Interpreten angezeigt bekomme...an diesem einen Beispiel ist es vor allem EINE Cd die sich daneben benimmt, jedes Lied stammt laut Winamp von einem eigenen unbekannten Interpreten.

Beim taggen des Interpreten X bin ich wie folgt vorgegangen: Ich habe in MP3Tag einen neuen Ordner eingeladen (also immer eine CD des Interpreten X aus dem Ordner des Interpreten X ausgewählt) und folgende Eingaben gemacht:

  • Titel

  • Interpret: X

  • Album: Albumnam

  • Jahr: Jahr

  • Track: (ich nehme an, dass hiermit die Tracknummer gemeint ist?!)

  • Genre: zB Rock

  • Verzeichnis: stehen lassen

  • Cover: Cover reingeladen

Und zuguterLetzt auf speichern...fertig!

Nochmal das Problem: Wenn ich jetzt in der Medienbibliothek von Winamp (oder von Vista Media Center) den Ordner von interpret X als zu überwachenden Ordner hinzufüge, bekomme ich immernoch "Außreißer", speziell von DoppelCDs, weiterhin wird bei einigen auch "Kein Genre" angezeigt, obwohl es überall gleichermaßen angegeben wurde.

Irgendwas scheint MP3Tag schon zu machen, da es nun schon sortierter ist als vorher, aber eben nicht ausreichend....

Würde mich über Hilfe sehr freuen!!!!!


#2

Ohje, 47 Klicks und noch nicht ein Hinweis...das lässt nix gutes vermuten... g


#3

Welche Tagversion benutzt du (zu finden bei den Optionen unter Tags, Mpeg)?


#4

Sorry, war für ein paar Tage verreist, deswegen melde ich mich erst jetzt zurück...das sind meine Einstellugnen:


#5

Da

  • die Entscheidung über die Reihenfolge des Auslesens der Tags der Anwendungssoftware überlassen ist und
  • derzeit nur wenige Player/Anwendungen mit UTF-16 oder ID3v2.4 klarkommen,
würde ich an Deiner Stelle
  • nur noch ID3v2-Tags schreiben (also auch die »alten« ID3v1-Tags löschen!)
  • auf den »kleinsten gemeinsamen Nenner« ID3v2.3 ISO-8859-1 umsteigen.
Dazu stellst Du unter »Tags/Mpeg« ein:
  • Lesen
    • [x] ID3v1
    • [x] ID3v2
    • [] APE
  • Schreiben
    • [] ID3v1
    • [] APEv2
    • [x] ID3v2
      • () ID3v2.4 UTF-8
      • () ID3v2.3 UTF-16
      • (x) ID3v2.3 ISO-8859-1
      • [] ID3v2 nur wenn ID3v1 zu klein
  • Entfernen
    • [x] ID3v1
    • [x] APE
    • [_] ID3v2
Dann probierst Du das mit einem Ordner als Test (Kopie!) aus:
  • Alle im Ordner markieren
  • Speichern (Sollte Tags auf ID3v2.3 ISO-8859-1 umschreiben)
  • Tags entfernen (sollte alles außer ID3v2-Tags entfernen)
  • Ggf. mit »erweiterte Tags« alle Tags noch einmal durchschauen und alle »obstrusen« bzw. fehlerhaften Tags löschen
Dann nochmal mit Winamp, VMC usw. testen.

Natürlich funktioniert das wegen dem (eingeschränkteren) Zeichensatz ISO-8859-1 nur, wenn Du keine Tags mit Zeichen aus dem UTF-Zeichensatz benötigst (chinesisch, japanisch, kyrillisch, etc.). Dafür dürfte es in den allermeisten Playern keine Anzeigeschwierigkeiten mehr geben …

Es empfiehlt sich auch, zum Taggen ausschließlich Mp3tag zu benutzen, denn eine falsche Einstellung in einem anderen Programm und »dort mal eben schnell den Tag ändern« kann schon wieder alles durcheinander bringen!


#6

Ich bin Deiner Empfehlung gefolgt. Es hat wie beschreiben funktioniert. Danke für die ausführliche Anleitung.