MP3s mit 8MB aber Bitrate=0:00 und Länge=0:00

Hallo zusammen,

dies ist mein erster Beitrag hier im Form. Steinigt mich bitte nicht gleich, wenn ich etwas falsch mache.

Zum Problem: Ich bin dabei, die ID3-Tags meiner MP3s mithilfe von MP3Tag zu vervollständigen. Wie mir nun aufgefallen ist, gibt es in meiner Sammlung sehr viele MP3s, die zwar bspw. 5,4 MB groß sind, jedoch 0:00 Sekunden lang sind, eine Bitrate von 0 und eine Frequenz von 0 aufweisen. Diese MP3s lassen sich weder in Winamp, Mediaplayer noch in Itunes abspielen.
Da ich schon enige Tage am Vervollständigen der Tags bin, weiß ich nicht genau, ob ich diese Dateien vielleicht mit MP3Tag "kaputt gemacht" habe. Denn wenn ich mich richtig erinnere, funktionierten die mal..
Vielleicht noch interessant: Genau bei diesen "leeren" MP3s ist das Feld "Codec" leer. :huh:

Kann mir jemand weiterhelfen?
Tausend Dank schonmal!!

himjon

Nein, diese Dateien sind kaputt, da sie keinen gültigen MP3 Header haben.

Du kannst mal gucken, ob analyseprogramme wie MP3diags da mehr erzählen und vielleicht sogar noch was mit Mp3val retten. Aber viel Hoffnung mache ich dir da nicht.

Auch solltest du mal deine Festplatte checken. Denn wenn die Dateien früher mal gingen, dann verursachen vielleicht sterbende Sektoren diese AUsfälle. Ist aber nur geraten.

Hallo Ohrenkino,

vielen Dank für deine schnelle Hilfe.
Hab deinen Tipp gleich in die Tat umgesetzt: Wenn ich eine dieser Dateien mit MP3Diags analysieren lasse, kommt folgendes dabei raus:

  1. No MPEG audio stream found.
  2. ID3V2 tag doesn't have an APIC frame (which is used to store images).
  3. Unknown stream found. Since other streams follow, it is possible that players and tools will have problems using the file. Removing the stream is recommended.

Mein Englisch ist etwas eingerostet räusper.. Rät er mir, die Datei zu löschen?

Vielen Dank!!
himjon

Da wäre noch etwas, das ich vielleicht hätte dazu sagen sollen:

Um die Tags zu vervollständigen habe ich den Auto-Tagger von Winamp benutzt, der die Tag-Informationen aus der Gracenote-Datenbank zieht.
Ich weiß nun sicher, dass es sich bei den "kaputten" Dateien auch um solche handelt, die vor meiner großen Putzaktion definitiv noch funktionierten. Könnten also Winamp und sein Auto-Tagger schuld sein?
Falls ja, sind die Dateien trotzdem hoffnungslos verloren?

Vielen Dank!

Diese Fehlanzeige erinnert mich an ein Phänomen, das bei mir mal vorkam, und mir auch erst in MP3Tag aufgefallen ist. Was nicht vertragen wurde, war ein viel zu langer Dateiname. Hängt auch irgendwie mit Windows zusammen.
Dateiname auch auf nicht sichtbare Leerstellen prüfen. Mit Glück ist es das.

Viele Grüße,
Pewe

Vielleicht kann man den MPEG Stream retten, wenn man Tags entfernt, die defekt sind oder sich gegenseitig verdecken.
Man müsste 'mal in eine solche Datei hinein gucken können.
Lade eine Musterdatei auf einen hosting server, gib uns den link und wir können schauen.

Ich würde zuerst die Reparaturdenste von foobar2000 benutzen (VBR und Stream Repair usw.).
Dann außerdem eventuell mit Mp3tag schrittweise der Reihe nach vorhandene Tags entfernen ...
... bis etwas Brauchbares zum Vorschein kommt.

DD.20131205.1621.CET

Danke für deine Antwort! Hab das jetzt mal bei ein paar Dateien überprüft.. Der Dateiname und auch die Tags sind nicht übermäßig lang. Wie finde ich denn unsichtbare Leerstellen?

Danke!

Vielen Dank für deine Antwort. Habe deine Variante mit dem schrittweisen Entfernen von Tags ausprobiert - leider ohne erfolg.
Hier der Link zur Musterdatei.

Ehrlich gesagt, wäre es mir zu aufwendig, alle MP3s mit Reparaturdiensten zu reparieren.. Es sind nämlich mehr als ne Hand voll :wink:

Danke Dir!

Hm, also bei dieser Datei ist die Sachlage sofort offensichtlich, wenn man mit einem Hex-Viewer hineinschaut.
Vorne ein ID3v2 Tag, hinten ein ID3v1 Tag, und dazwischen ... nur Nullbytes.

Weil die Datei eigentlich so fertig getaggt ist, würde ich sie aufbewahren bis eine gute Version davon zur Verfügung steht, dann kann man die Tags einfach mit Copy&Paste von der einen Datei zur anderen kopieren.

Wenn du Platz sparen willst, dann kannst du eine Textdatei erzeugen mit einem beliebigen Zeichen darin, diese Textdatei umbenennen zum Typ ".mp3", und dann die Tags von der großen defekten Datei in die neue kleine Datei kopieren, und diese dann zur Seite legen bis eine gute Version zur Verfügung steht.

DD.20131205.1806.CET

mp3val und foobar können auch mehrere Dateien hintereinander bearbeiten. Nur wenn da wirklich nur Nullen in den Dateien stehen, dann wird da trotzdem keine Musik bei rauskommen.

Leider öffnet foobar die kaputte Datei garnicht erst. :huh: Andere Dateien schon.

Einfach nur in den Dateinamen gehen (wie umbenennen), dadurch wird ja der gesamte Text des Dateinamens markiert und man kann evtl. Leerstellen sehen. Funktioniert im Explorer und MP3Tag.

Wahrscheinlich löst es nicht Dein Problem, aber ich verfolge es weiter. Ist wirklich fies, wenn einem Musikdateien verloren gehen. Ich würde da auch nicht so schnell aufgeben.

Viel Glück!
pewe

Ne, also Leerstellen sind da keine... Trotzdem Danke!