Mp3Tag für Filme?


#1

Ich bin schon eine Weile auf der Suche nach einem Programm, das im Grunde genau so arbeitet wie Mp3Tag - nur dass es eben die Metadaten von Filmdateien anpaßt.
Wo immer ich hin schaue, finde ich - wenn überhaupt - solche Fuinktionen nur innerhalb irgendwelcher aufgeblähter Programm-Molochs, die Film-Datenbanken enthalten und soetwas quasi als Nebenprodukt beisteuern. Da ich aber nicht nur kein Interesse an solchen Programmen habe, sondern sie auf keinen Fall verwenden will, suchte ich bislang vergeblich.
Vor Jahren gab es mal ein Progrämmchen aus Russland, das wenigstens einzelne Filme ändern konnte - leider war das total buggy und erzeugte bei vielen Dateien Fehler (ohne dass klar wurde, was eigentlich nicht passt) und es wurde auch nicht weiterentwickelt und funktioniert mit heutigen Windows-Versionen ohnehin nicht mehr.
Daher meine Frage - hauptsächlich an die Entwickler von Mp3Tag: Warum nehmt ihr nicht einfach das Gerüst eures (wirklich überaus brauchbaren) Programms und arbeitet es auf die Medieninformationen von Filmdateien um?
Da sehr viele Movieplayer diese Infos auslesen können - egal, ob das nun mkv, avi, mpeg2, mp4 oder sonst was sind, dann sollte das doch nicht all zu schwer sein.
Das Handling von Mp3Tag wäre dafür bestens geeignet und es sollte auch auf keinen Fall verändert werden. Es ist wichtiog, mehrere Dateien zugleich im Griff zu haben. Eine Abspielfunktion ist auch nicht notwendig. Und für den Anfang würde sogar die Titelzeile reichen.

Der Grund ist ganz einfach: in vielen Fällen finden sich in den Datein noch die ursprünglichen englischen (oder sonstigen) Titelinformationen - ich sortiere meine Filme jedoch und ich hab was dagegen, dass der Filename sauber sortiert sein kann, der angezeigte Titel aber nach Kraut und Rüben ausschaut.
Eine Funktion, die den Filmnamen mit dem Dateinamen gleichzieht, wäre somit sehr hilfreich, denn damit könnte ich dann schnell ganze Verzeichnisse geradeziehen.

So ein MovTag-Programm wäre mit Sicherheit ein bald ebenso wertgeschätztes Tool wie der Mp3Tag.

CMA


#2

Soweit ich weiß, wird MP4 schon unterstützt:
http://www.mp3tag.de/

AVI dagegen wird wohl auf ewig außen vor bleiben, da dieses Format keine eingebetteten Metadaten hat.


#3

Hallo Chiron McAnndra,

Vielleicht magst du mal einen Blick auf FileBot[1] werfen.

Wenn ich dich richtig verstehe benötigst Du in etwa diese Funktion.
Metadata and Extended Attributes[2]

Gruß,
Wursti & Chris

[1] http://www.filebot.net/
[2]https://www.filebot.net/forums/viewtopic.php?f=3&t=324


#4

Es gibt einen Umweg über eine Dummy-Datei hier. Der Titel lautet "Verzeichnisstruktur einer Videosammlung mit MP3TAG erzeugen, Routine für mp3-tag-Dummy". Inzwischen habe ich aus der Kurzanleitung eine ausführliche Beschreibung gemacht. Die Feldbezeichnungen sind nartürlich sehr individuell. Die ausführliche Beschreibung habe ich noch nicht veröffentlicht.


#5
Hi !

Naja, wie schaut es aus für die ISO Filmdateien, kann man den auch taggen ?
Ansonsten wäre ich auch auf der Suche nach einem Tag Programm für die Filme, speziell für ISO Filmdateien...

Danke ! :wub:

LG, PB. ^^


#6

Meines Wissens verwalten ISO Filmdateien keine Metadaten.


#7

Diese ISOs sind ja auch keine "Filmdateien" sondern nur Abbilder eines Mediums. Was auf dem Medium drauf ist, kann ja erheblich variieren und alles Mögliche sein.


#8

Trotzdem, es gibt keine Metadaten, die verwaltet werden könnten!


#9

Nicht trotzdem sondern deshalb. :wink:


#10

Das "trotzdem" bezog sich auf "Was auf dem Medium drauf ist, kann ja erheblich variieren und alles Mögliche sein." Natürlich: Weil es keine Metadaten gibt, kann es deshalb auch keine diesbezügliche Verwaltung geben.


#11
Hi !

Okay, Schade darum, alles klar !
Ich danke Euch für Eure Mühe !

LG, PB. :wink: