Mp3tag-Verwendung in militärische Anwendungen?

#1

Normalerweise lese ich die ellenlangen Copyright-Belehrungen nicht.

In der aktuell veröffentlichten Version 2.64 fiel mir aber der Passus
"Mp3tag v2.64 darf weder für militärische Anwendungen noch für verwandte Zwecke (Waffenentwicklung, Rüstung, usw.) verwendet werden."
auf.

Wie um Himmels willen soll ein *.mp3-Tagging-Programm in irgendeiner Form mit Waffenentwicklung oder Rüstung in Zusammenhang kommen? :ph34r: :astonished:

#2

Weiß man, ob die Sprachansagen zur Raketensteuerung oder Alarmmeldungen im elektronischen Gefechtsstand nicht womöglich mit mp3s realisiert werden, zusätzlich eine Anzeige erscheint, die aus dem Tag erzeugt wird? Und würde das Tag mit Mp3tg erstellt, dann wäre das nicht zulässig.
Nur so als Spekulation. Und ist doch schön, wenn das Taggen mit Mp3tag friedlich bleiben soll...

#3

Du meinst, den 3 - 2 - 1 Explosions-Countdown in Textform für Hörgeschädigte?
Echt jetzt? :ph34r: :sunglasses:

Ich spekuliere mal eher auf "copy&paste" aus irgendeiner Copyright-Vorlage.
Es ist schwer vorstellbar, dass Florian via Mp3tag eine pazifistische Gesinnung :book: äussern will.

#4

Nach der Explosion bestimmt :wink:

Diese Klauseln gibt es in dutzenden Verträgen, um eben den "dual use" auszuschließen ... vielleicht wirklich copy&paste. Andererseits ist ja des Menschen Erfindungsreichtum unermesslich.

#5

da fallen mir schon Titel ein die als Waffe benutzt werden können :rolleyes: