Native Instruments Traktor Pro


#1

Hallo, beim neuen Traktor hat sich ja einiges im Tagging geändert. Wird es es eine Möglichkeit geben, mit MP3tag Traktor-Tags zu lesen und zu ändern ? Bisher habe ich mit MP3tag meine Files immer vor-organisieren können, bevor ich sie in die Traktor-Collection aufgenommen habe. Leider bekomme ich aber die erweiterten Tags (Comment 2 z.B.) nicht angezeigt.


#2

So wie es scheint werden diese Infos bei Mp3s in einem PRIV frame gespeichert. Die Datenstruktur dort ist unbekannt und wird von jeder Software die so ein Frame für sich nutzt anders gehandhabt.
Um das editierbar zu machen müsste man die Struktur die Traktor verwendet verstehen und nachmachen können. Zu aufwendig.
Außerdem, wenn eine Software so ein Frame verwendet, kann man davon ausgehen, dass eine Änderung durch andere Programme nicht gewünscht wird.


#3

Ich wechsle zur Zeit grade von WinAmp zu foobar2000 und beschäftige mich daher notgedrungen mit den verschiedenen Tag Systemen. Da ich für die Zukunft auch über die Anschaffung von Traktor nachdenke, würde ich gerne jetzt schon wissen, was da wieder für Umstellungen auf mich zu kommen.

Speziell würde mich interessieren, wie sich Traktor bei folgendem verhält:
Gibt es eine feste Auswahl an Tags die unterstützt werden (wie WinAmp) oder kann jedes beliebige Tag (wie foobar2000) verwendet werden?
Wird %album artist% oder %band% verwendet?
Welcher Tag wird für die Katalognummer eines Releases verwendet? "catalog #"?
Welche Tags stehen für zusätzliche Track Artists zur Verfügung? %remixer%, %mixartist%, %composer%?
Werden Lyrics irgendwie unterstützt? %unsyncedlyrics%?
Wird %discnumber% frei unterstützt oder gibt es da irgendwelche Besonderheiten? (Interessiert mich besonders, da ich dieses Tag missbraucht habe um meine Musiksammlung nach einem speziellen nummerischen System zu kategorisieren).
Wie werden Ordnernamen in der Suche behandelt?

Gibt es sonst irgendwelche Eigenarten die man besser vorher gewusst hätte weil man sonst alles umtaggen kann?
Ich denke da etwa an Sachen die mir bei anderen Playern passiert sind:

Bei WinAmp hab ich z.B. vor langer Zeit (bevor ich das Tag %publisher% entdeckt habe) alle Label (also Plattenfirmen) in das Comment Tag gemacht. Dann musste ich feststellen das %comment% in der Media Library zwar angezeigt wird, man aber nicht danach suchen kann. Also musste ich alles wieder umtaggen.

Bei foobar2000 habe ich mich erst über den vollen Support von allen Tags gefreut. Muss jetzt aber feststellen, dass ich jetzt durch meine ausführliche Taggerei in das Lyrics Tag (%unsyncedlyrics%) bei der Suche in der foobar2000 library viel zu viele ungewollte Treffer erhalte, weil der jeweilige Suchbegriff irgendwo in den Lyrics vorkommt.

P.S.:
Gibt es eigentlich irgendwo im Internet eine Tabelle aus der man einfach ersehen kann, welche Tags von welchen Mediaplayern wie unterstützt werden?


#4

Schau doch mal ins Traktor Forum, besonders dieser Thread sollte dir helfen:
http://www.native-instruments.com/forum/sh...ead.php?t=74411


#5

Hallo. Ich sähe es gern mit dem Programm, dass der beatgrid, wo es befindlich MP3 metadata Verbot findet. Kann jemand mir damit helfen?

%Traktor4% -> leer
%Traktor% -> leer

% ???? % -> metadata (betgrid, cut point) ...

bedanken Sie sich bei Ihnen für die Hilfe


#6

meine aktuelle tabelle für tag+rename 3.5.3, mp3 tag 2.45a und Foobar 0.9.6.5 beta 2

als screenshot


bzw. als excel tabelle per pm

@KoXaMan: dont understand what u want




#7

das problem ist alt und der tread auch, ich weiss. gibt es inzwischen lösungen, wie man wenigstens an "comment 2" von traktor pro rankommt?


#8

Ich grab das Thema mal aus und geb einige kurze Beobachtungen wieder, nachdem ich Traktor jetzt seit ca. einem halben Jahr nutze und ca. 500 Tracks damit eingelesen hab.

Ich nutze Traktor Scratch Pro 2.01. Meine mp3s tagge ich fast ausschließlich mit Mp3tag, ab und zu auch mit foobar2000. Auf Unterschiede bei verschiedenen Datei & Tag Formaten habe ich nicht geachtet. Ich nutze aber hauptsächlich mp3s mit ID3v2.3 UTF-16.

Generell scheint die Liste der Tag-Felder die Trakor liest begrenzt zu sein. Eine beliebige Erweiterung mit nicht Standard Tracks, wie etwa bei foobar und in Mp3tag möglich, funktioniert in Traktor nicht. Die Liste der unterstützten Tags wird vom User kein schwabe oben im Screenshot gut dargestellt.
Einen Weg, die Traktor eigenen Felder mit einem externen Programm zu ändern habe ich auch nicht gefunden. Offensichtlich wird das von Native Instruments nicht gewünscht.

Ärgerlich ist, dass Traktor einige Tag Felder umschreibt. Dabei ist mir aufgefallen:

Das YEAR Tag Feld wird von YYYY zu YYYY-MM-DD erweitert. Monat und Tag wird dabei einfach mit 01 gefüllt. Aus 2011 wird also 2011-01-01.

Multvalue Tag Felder, die korrekt mit "\\" in Mp3tag gespeichert wurden und auch von foobar mit "; " erkannt wurden, werden beim Einlesen in Traktor zu einem Standard Tag Feld umgewandelt. Dabei wird das Trennzeichen einfach durch ein Leerzeichen ersetzt. Beobachten konnte ich das nur in den Tag-Feldern GENRE und PUBLISHER. Im Feld CATALOG #, dass so von Traktor nicht gelesen wird, fand diese Umwandlung nicht statt. In den anderen von Traktor unterstützten Feldern habe ich keine Multivalue Tags. Ich gehe also davon aus, dass diese Umwandlungen in allen von Traktor unterstützten Feldern stattfindet.

Im Feld UNSYNCEDLYRICS werden Zeilenumbrüche entfernt. Das Language Label "eng||" wird durch "xxx||" ersetzt. Und einige nicht unterstüzte Sonderzeichen werden durch andere Symbole ersetzt. z.B. "ⓟ & ⓒ" durch "ß & Ò". Wahrscheinlich werden Zeilenumbrüche und Sonderzeichen auch in anderen Feldern geändert. Beobachten konnte ich es aber nur in UNSYNCEDLYRICS, da ich nur dort Zeilenumbrüche habe und dort bei mir auch Sonderzeichen häufiger sind (ich speichere dort Credits & Notes von discogs.com).

Leider hab ich keinen Weg gefunden das abzustellen, wenn jemand eine Lösung kennt, bitte schreiben.

Interessant für potenzielle Neu Nutzer dürfte auch sein, das Traktor eine Baumansicht für die folgenden vier Tag-Felder bietet: ARTIST (ALBUMARITST wird nicht unterstüzt), ALBUM (heißt hier Releases), PUBLISHER (heiß hier Labels) und GENRE.
Das veranlaßt mich jetzt dazu, dass ich bei allen in Traktor importierten Tracks das Feld Genre mit einigen Standard Genres neu schreibe und meine bisher gepflegten Multivalue Tags hier in den Wind schieße. In Zukunft werde ich das Genre wohl vor dem einlesen in ein Feld GENRE2 retten, bevor ich GENRE an Traktor anpasse.


#9

Hast Du einen Bugreport bei NI eingestellt? Falls ja, sag doch mal die Ticketnummer, ich würde mich anschließen.

Meine Genres würde ich definitiv vorher sichern! Also eigentlich darf man nur mit Kopien in Traktor arbeiten, wenn ein Teil der Metadaten geschrottet wird.

(Ich besitze auch seit kurzem Traktor Scratch Pro 2, habe aber erst wenige praktische (undokumentierte) Erfahrungen gemacht und bisher auch nur FLAC-Files verarbeitet.)


#10

Bei ID3v2.3 gibt es keine echten offiziellen Multi-Value Felder. Nur in manchen Felder gilt ein Schrägstrich als Trennzeichen.
Mp3tag schreibt die MV-Felder aber einfach wie in ID3v2.4, wenn dann ein anderes Programm damit nicht klar kommt trifft es eigentlich keine Schuld.


#11

Habe zum Test Mp3tag auf ID2v2.4 umgestellt, damit ein Multi-Value Feld erzeugt und die Datei in Traktor eingelesen. Das Verhalten bleibt unverändert. Auch bei ID3v2.4 werden die Trennzeichen von Mulit-Value Feldern einfach in ein Leerzeichen umgewandelt.

Bug Report an NI habe ich keinen geschrieben. Ich bin mir sicher die sind über dieses Verhalten völlig im klaren.