neue Spalte: Encoder


#1

Hallo,

eine Spalte "Encoder" wäre nett. Ich bin gerade dabei, meine mp3-Sammlung aufzuräumen, und dabei alte, mit dem Blade-Encoder erstellte Dateien aufgrund der miesen Qualität möglichst auszusondern.

Das Tool EncSpot bietet zwar sogar eine grafische Auswertung der Qualität, liest jedoch leider keine Unterverzeichnisse ein und unterstützt auch Kontextmenüs über Tastatur nicht und ist damit für mich nicht zu gebrauchen.


#2

/t/291/1


#3

Oh... übersehen :stuck_out_tongue:

Kennst du zufällig ein Programm dass den Encoder auch für Unterverzeichnisse auswertet?


#4

Die Library von The Godfather kann das


#5

Danke, hab ich mir jetzt mal angesehen. Das Programm erschließt sich leider deutlich weniger gut als mp3tag, alles etwas unübersichtlich IMO.


#6

Tja, es ist ne Crux ... das Programm, daß nett exportiert, hat keine Encoder-Erkennung; das Programm, das den Encoder einigermaßen präzise herausfindet, kann nicht exportieren oder keine Tags bearbeiten und umgekehrt etc. pp.

Aber ich kann Florian in der Richtung verstehen, weil eine korrekte Encodererkennung mit ziemlich viel Recherche verbunden ist: welche encoder gibt es? Wie kodieren sie? Haben sie dabei Besonderheiten? Falls ja, sind sie offensichtlich, oder können sie erst über statistische Analysen (z.B. Blockverteilung) herausgefunden werden? Wenn ja, wie groß wäre der Unsicherheitsfaktor? etc. pp. und hinterher kommt der Support: dann muß man herausfinden, wieso bei dieser einen speziellen Datei Gogo und nicht Lame erkannt wurde ... usw.

Mir persönlich ist auch kein Programm bekannt (bitte korrigieren), daß jeden Encoder zuverlässig erkennt. Da ist Encspot, das wohl nun wieder in der Entwicklung ist, aber wie lange weiß keiner; exportieren kann es nicht. Feltzkrone's Encscan war nur in einer alpha verfügbar bis es wieder verschwand und Mr Questionman legt den Fokus auf Lame Versionen und seine presets und andere Dateiformate wie MPC etc, wobei FhG, Xing, Blade nicht zuverlässig erkannt werden. Andere Programme wie MAC und The Godfather haben reichlich Unschärfe drin ..

Aber trotzdem wäre es ja schön .. ;-D

@bruderCC: ohne das böse zu meinen: wäre es nicht besser, Dich dabei auf Dein Gehör zu verlassen? So ist Blade z.B. nicht unbedingt schlecht, sondern erst im Bereich von 160 und niedriger, während andere Encoder in anderen Bereichen Schächen zeigen.
Alternativ könntest Du Dir auch einen ÜberStandard Hub suchen und einfach ALLES durch Lame APS, APX oder besser ersetzen ... :slight_smile:

Gruß,

Sven


#7

Ich hatte mal das Projekt VBSpot gestartet, aber leider gab es immer etwas wichtigeres zu tun (Schule). Mal schauen, ob ich in den nächsten paar Tagen wieder etwas Zeit finde. :rolleyes:


#8

Hallo,

vielleicht kannst du mir einmal kurz erzählen, was am Export so toll ist? Scheinen ja viele einzusetzen... :rolleyes:

Blade: Klar kann ich mich auf's Gehör verlassen, aber bei einer großen mp3-Sammlung ist es viel entspannender, schnell herausfinden zu können, welche Dateien auf der Festplatte problematisch sein könnten. Nur die werden dann gecheckt. Alle durchzuhören ist mir zu nervig.


#9

Was an Exporten so toll ist: Man kann z.B. Listen erstellen, die die CRC32 der Datei enthalten ... so kann man checken, ob die "gebackupten" Dateien oder die unbeabsichtigt gelöschten und mittels Recovery Tool wiederhergestellten Dateien unverändert sind.

Oder man kann sich Cover von Albums für eine Audio- oder MP3-CD damit ausdrucken. Oder .. :slight_smile:

Gruß,

Sven