Nicht ausgewählte Felder werden mitabgeädert


#1

Also, weil wir gerade beim "Wünschen" sind.... Folgende zweite Ungereimtheit (Bug?) ist mir zu Weihnachten auch noch aufgefallen:
Vorneweg: Bei den Lese- und Schreiboptionen sind alle aktiviert (also ID3v1, v2 und APEv2). Wenn man dann mittels Konverter -> Dateiname -> Tag (als Beispiel) folgenden Formatstring anwendet: %dummy% - %album%\%track% - %artist% - %title%, so werden nicht nur wie zu erwarten wäre die Felder Tracknummer, Interpret und Titel neu geschrieben, sondern auch jene verändert, die eigentlich davon unberührt bleiben sollten. So etwa das Kommentarfeld des ID3v1-Tags. Dorthinein wird dann der Kommentar des ID3v2-Felds übertragen. - Ist doch nicht korrekt so, oder? Schließlich erwartet man, daß nur genau die Felder abgeändert werden, die man eben angibt.


#2

Das ist doch normal, beim speichern werden Tags nunmal angeglichen.


#3

Zerstört aber mein Konzept. Schließlich lassen sich in ID3v1-Tags nur maximal 30 Zeichen in einem Feld speichern, in den v2-Tags aber unbegrenzt. Wenn man nun die ID3-v1-Tag-Felder sinnvoll gekürzt hat, wird dies durch das ungewollte Taggen vom v2-Tag wieder eliminiert.


#4

Tut mir leid, aber beim Speichern von Tags wird immer der aktuell ausgelesene Tag in allen aktivierten Tag-Formaten gespeichert. Das ist so gewollt und ist "by design".

Viele Grüße,
~ Florian