Numerische Ordnungsfelder

Wäre es angesichts von How to remove Discnumber Tag if album has only 1 CD but not if there are more? u. ä. nicht vielleicht einfacher, mehrere Felder anzubieten, die sich je nach Tagart auf dasselbe Tagfeld auswirken können?

Beschreibung Typ Stück Datenträger Folge (TV, Podcast, …) Staffel
Gesamtzahl int %tracktotal% %disctotal% %episodetotal% %seasontotal%
absolute Zählung (Sortierung) int %tracknumber% %discnumber% %episodenumber% %seasonnumber%
relative Position(en) int array, range %tracks% %discs% %episodes% %seasons%
formatierte Anzeige string %track% := %tracknumber%[/%tracktotal%] %disc% := %discnumber%[/%disctotal%] %episode% := %episodenumber%[/%episodetotal%] %season% := %seasonnumber%[/%seasontotal%]
ID string %trackid% := %disc%.%track% %discid% %episodeid% := %season%.%episode% %seasonid%
Titel string %title% %contentgroup%, %set%, %grouping% %title% %show%, %podcast%
Neben-/ Untertitel string %subtitle% %setsubtitle% %subtitle% %series%
1 Like

Du kannst schon heute beliebige benutzerdefinierte Felder erstellen.
Du kannst dir ein Mapping erstellen.
Du findest in der Hilfe eine Liste der unterstützten Felder:
http://hilfe.mp3tag.de/main_tags.html

Das Problem mit den ~total-Feldern ist, dass die nicht ohne Assistenten gefüllt werden.

Das in dem genannten Thread aufgetretene Problem bezog sich auf Disknummern, die ohne Total gespeichert waren - MP3tag sollte jetzt erraten, wieviele CDs wohl zu einem Album dazugehören.
Da MP3tag nicht Daten von 2 Dateien vergleicht, ist dieses Problem nicht automatisch zu lösen, sondern nur mit Hilfe des Benutzers, der die richtigen Dateien markiert.

Die Abbildung desselben Feldes auf unterschiedliche MP3tag-Darstellungen gibt es schon mit POPULARIMETER und den zugehörigen Verwirrungen, wie hier beschrieben:

Wenn das entsprechende total-Feld allerdings für wenigstens eine Datei des Sets den richtigen Wert enthält, kann dieser sehr leicht für alle übernommen werden, sofern er eben nicht nur als Teil eines anderen Feldes angezeigt wird. Das könnte umgangen werden, indem es für diese Felder, also vor allem %track%, neben <beibehalten> und <entfernen> die Möglichkeit gäbe, nur diesen Teilwert bzw. den maximalen aller Werte für alle markierten Dateien zu <übernehmen>.