Playliste für Logitech-Media-Server (LMS)


#1

Hallo Forum, ich benutze MP3tag seit Jahren und freue mich über das Engagement der Mitglieder. Jetzt muss ich dieses Engagement mal "anzapfen".
Ich habe meine CD-Sammlung digitalisiert, und will sie jetzt über die Squeezebox alle aufrufen können. Eine normale Playlist erkennt der LMS nicht. Mann kann die zwar über den Logitech-Media-Server (LMS) erstellen, aber das ist eine Schweinearbeit. Was liegt näher als MP3tag und dort die Export funktion zu benutzen.

Eine vom LMS erzeugte PL sieht wie folgt aus:

#CURTRACK 0
#EXTM3U
#EXTURL:file:///volume1/music/Pop/Sampler/The%20Rockfiles/Rockfile%20Volume%2005/01%20-%20Chuck%20Berry%20-%20Johnny%20B.%20Good.mp3
#EXTINF:161,Johnny B. Good
/volume1/music/Pop/Sampler/The Rockfiles/Rockfile Volume 05/01 - Chuck Berry - Johnny B. Good.mp3

Mit dem Code:

$filename(4700.m3u,utf-8)
#CURTRACK 0
#EXTM3U$loop(%track%)
#EXTURL:file:%_path%
#EXTINF:%_length_seconds%,%title%
%_path%
$loopend()

bin ich zu folgenden Ergebnis gekommen:

#CURTRACK 0
#EXTM3U
#EXTURL:file:U:\Pop\Sampler\The Rockfiles\Rockfile Volume 14\01 - Frankie Avalon - Venus.mp3
#EXTINF:142,Venus
U:\Pop\Sampler\The Rockfiles\Rockfile Volume 14\01 - Frankie Avalon - Venus.mp3

Jetzt habe ich zwei Probleme, die ich nicht gelöst bekommen:

  1. Alle Leerzeichen in #EXTURL in %20 umwandeln und
  2. sämtlliche Backslashs in slashs umwandeln.
  3. Das U: müsste ersetzt werden durch /volume1/music

Hinweis: LMS und Musikfiles liegen auf einem externen Linus-Server. Das

Wenn da jemand einen Tip hätte wäre ich dankbar. Geht das überhaupt?

Gruß
Eberhard


#2

Das geht mit den Skriptbefehlen.
Statt nur %_path% schreibst du:

volume1/music$replace($cutleft(%_path%,2),,/, ,'%20')


#3

Hallo dani,

das Verhältnis der Textlänge unser beider Beiträge ist reziprok zur gewollten Wirkung :smiley:

Vielen Dank es geht.

Eberhard


#4

Eine Frage habe ich noch:

Das Original-Format ist Unix UTF-8 und am Ende einer Zeile nur mit LF getrennt. Ich komme aber mit Windows/DOS UTF-8-Format und CR/LF um die Ecke. Das hakt in der Erkennung durch den LMS noch. Sieht im Editor zwar genau so aus, war nur über die unterschiedliche Größe erstaunt und habe dann Obiges bemerkt.

Hat Du da noch ein Tip für mich?

Gruß Eberhard


#5

Das bekommst du wohl nur hin wenn du alles in eine Zeile schreibst und da wo ein Umbruch erfolgen soll $char(10) einfügst.


#6

Das habe ich schon versucht, das ist aber im Ergebnis ganz in die Hose gegangen. Ich akzeptiere einfach, dass es manchmal aus einen hören Grunde hakt und fertig.

Ist ja schon genial, was man/frau damit machen kann.

Dir einen schönen Abend und nochmals vielen Dank für die Hilfe.

Eberhard


#7

Sollte doch funktionieren (Anhang)

t2_play_linux.mte (271 Bytes)