Probleme mit der Spiellänge beim Export


#1

Hi Florian, erst einmal Dank und Anerkennung für dein tolles Programm. Selbst, wenn ich ab an was Neues ausprobiere, komme ich immer wieder zu Mp3Tag zurück! Ich kenne keine Alternative, schon gar nicht zu diesem Preis!! :slight_smile:
Zu meinem kleinen Ärgernis: Bisher benutzte ich das Programm zur Erzeugung von Musiktitellisten und zur CD-Covererstellung. Nun will ich damit längere Stücke wie mp3-Alben oder Hörbücher verwalten, wo ein Titel aus mehreren Teilen (Tracks) besteht. Beim Export mit %L werden bei Titeln unter 1 h die führenden Nullen weggelassen. Das sieht zwar optisch schön aus, aber Excel hängt die fehlenden Nullen hinten an, so daß aus 53:00 auf einmal 53:00:00 werden. Mein Ziel ist die Zusammenfassung aller Tracks eines gemeinsamen Titels zu Teilergebnissen mit Ausgabe der aufsummierten Titellänge. Und um über die Ausgabe der Sekunden (%l) zu einem Ergebnis zu kommen, muß man in Excel wohl diplomiert haben. Siehst du da einen Weg?

Eine kleine Unschönheit ist mir noch aufgefallen: warum muß denn %b die Maßeinheit mitführen? Sie ist doch sowieso eindeutig und wer sie braucht, kann sie leicht ins Template einfügen. In der html-Darstellung fallen aber 7 eingesparte Zeichen schon ins Gewicht.

Ansonsten drücke ich Daumen für den Einbau weiterer Ideen zum Nutzen der Mp3Tag-Anhängerschaft!


#2

Hallo torn301,

freut mich, dass Dir Mp3tag gefällt :slight_smile: Danke für das nette Feedback!

Mit %l (Sekunden) liegst Du eigentlich schon ganz richtig. Danach musst Du den Sekundenwert noch durch (246060) teilen und das Benutzerdefinierte Format hh:mm:ss zusweisen.

Im Detail sieht das dann so aus:

In der Spalte A stehen die Sekundenwerte der einzelnen Tracks - in A1 z.B. 343.

Nun schreibst Du in Spalte B1 die Formel =A1/(246060) und wählst Rechtsklick, Zellen formatieren und gibst dort unter Benutzerdefiniert hh:mm:ss an. In der Zelle B1 steht nun 00:05:43.
Per Kopieren und Einfügen kannst Du das auch für die anderen Zellen machen.

Das mit der Maßeinheit bei der Bitrate überleg ich mir mal.

Viele Grüße,
~ Florian


Titellänge nach Export
#3

Hab Dank für die Antwort! Manchmal ist der Wald mit Bäumen zugestellt, nur weil man sich auf die falsche Ausgabevariable konzentriert. Es ein gangbarer Weg, bei meinem Vorhaben sind ein paar Excelformatierungen nicht weiter wild. :slight_smile: