Pseudovariablen für Sortierfelder

Ich benutze häufiger Codeschnipsel wie diesen: $if2(%artistsort%,%artist%).

Die Sortierfelder (d.h. %…sort%) sind bei mir meist nur dann gefüllt, wenn sie von den einfachen abweichen – DRY. Manchmal ist es mir aber zu aufwendig, eine Funktion einzufügen, oder ich vergesse es einfach.

Für diese Fälle wäre es praktisch, wenn es ein „magisches“ Feld oder eine intelligente Funktion gäbe, die automatisch das bestmögliche Feld auswählt, bspw. %_artist% oder $sort(%artist%). Ersteres hätte den Vorteil, dass man es auch in Dateiname->Tag verwenden könnte, um zwei Felder auf einmal zu füllen.

Ich wäre dann schon an einer Liste interessiert, die mir zeigt, welches andere Feld das nächstbeste zum Sortieren(?) wäre.
Denn außer dem Künstlernamen (und selbst bei dem fällt es mir schwer) kriege ich das mit meiner Fantasie kaum hin.
Und wenn dann auch noch wer lieber statt nach irgendeinem Feld mit ARTIST drin nach COMPOSER oder COMMENT sortieren möchte, wäre man zurück beim manuellen Ansatz.
Eine "Automatik" einzusetzen, um das Fehlen einer sonst auch nur für Sonderfälle zu nutzenden Funktion zu kompensieren, kommt mir komplett komisch vor - das führt doch regelmäßig zu völlig unerwarteten Ergebnissen, bei denen dann erst mühsam gesucht werden muss, warum nicht das gezeigt wurde, was man erwartet hat. Hier wäre eine Automatik völlig hinderlich.
Da die flexible Funktion bereits vorhanden ist, sollte die bis zur Implementierung des Vorschlags verwendet werden, auch wenn das ggf. aufwendig ist oder einfach vergessen wird.

Ich verstehe den Einwand nicht ganz. Mir ging es allein um die expliziten Sortierfelder.

Anzeigefeld Sortierfeld
%album% %albumsort%
%albumartist% %albumartistsort%
%artist% %artistsort%
%composer% %composersort%
%title% %titlesort%
%tvshow% %tvshowsort%

Mit der Liste ist mir nun der Umfang deutlicher geworden - der Begriff "Sortierfelder" hat für mich allerdings das Informationsrauschen mit drin, dass es auch für die Spaltendefinition ein eigenes Eingabefeld für die Sortierung gibt.

Allerdings verstehe ich immer noch nicht die Anwendung.
Dann trage ich bei "Sortieren nach" für eine Spalte das Pseudofeld ein?
Und was passiert, wenn ich schon beide (Sortier-)Tag-Felder gefüllt habe?
Was passiert, wenn ich mir beide Felder in separaten Spalten anzeigen lasse?
Hätte das Feld mit dem der Originalbegriff Priorität oder das mit dem Sortierbegriff?

Ich würde das vor allem in Tag-zu-Dateiname und Dateiname-zu-Tag verwenden. Bei ersterem sollte, falls vorhanden, %…sort% verwendet werden, bei zweiterem dürften beide Felder mit demselben Wert gefüllt werden.

Beispiel

  • jetzt: $if2(%contentgroup%,$if2(%albumartistsort%,$if2(%albumartist%,$if2(%artistsort%,%artist%))))\$if(%album%,$if2(%releasetime%,%year%) $if2(%albumsort%,%album%)[ (%setsubtitle%)]\,)[%discnumber%.]$num(%track%,2) $if(%compilation%,$if2(%artistsort%,%artist%) - ,)$if2(%titlesort%,%title%)[ ([%mixartist% ]%subtitle%[ %origartist%][ - %origyear%][ %origalbum%])]

  • dann: $if2(%contentgroup%,$if2(%_albumartist%,%_artist%))\$if(%album%,$if2(%releasetime%,%year%) %_album%[ (%setsubtitle%)]\,)[%discnumber%.]$num(%track%,2) $if(%compilation%,%_artist% - ,)%_title%[ ([%mixartist% ]%subtitle%[ %origartist%][ - %origyear%][ %origalbum%])]