Rating-Tags: Editierbarkeit und Darstellung


#1

Ich will nun einmal anfangen, meine Sammlung zu Bewerten.
Laut
http://help.mp3tag.de/main_tags.html

müssten Rating MM, Rating WMP und wohl auch Rating Winamp äquivalent sein (bei MP3 ID3v2 ist das ja als "POPM" gespeichert). MM sagt zudem, dass sie den gleichen Quasi-Standrad nutzen, wie der WMP

Dennoch zeigt mir die eingerichtete Spalte als %Rating MM% den Wert an, als %Rating WMP% nicht?!

zudem kann ich den Wert in der Spalte nicht editieren, wie kommt das?

Wenn ich Rating MM eingebe und danach Rating WMP (selbe Datei), zeigt MM korrekt die WMP-Bewertung an, MP3Tag beide. Zudem kann ich mit MP3Tag zB mehrere YEAR-Tags anlegen?!

danke für Hilfe/Erklärung


#2

Du müsstest bei Wert und Feld jeweils %Rating MM% für MM und %Rating WMP% für WMP eintragen.
Anscheinend wandelt der WMP die Einstellungen des alten Feldes POPULARIMETER von xxx|128 in 3 um.

Das gilt nicht nur für YEAR. Wenn du im Dialog "Erweiterte Tags" (Alt-T) den Neu-Knopf drückst, kannst du ein beliebiges Feld zusätzlich anlegen. Es entsteht dann ein "multivalue field". Nicht alle Abspieler sehen diese, sondern meistens nur das erste.


#3

Warum ist das so, wenn doch beide (angeblich) den gleichen Tag benutzen?

deswegen ja "zB" - Allerdings habe ich beim testen nun festgestellt, dass die mehrfachwerte nicht übernommen werden (auch von MP3tag). Bei Year überschreibt ein "gültiger" Wert den vorhandenen, ein ungültiger (zB 2stellige Zahl) wird verworfen.

noch offen:


#4

Wie hast du das getestet? hast du den Dialog "Erweiterte tags" geöffnet? So lange du nicht als Wert-Definition die $meta()-Funktion für das Feld verwendest, wird auch nur ein Feld gezeigt.

Zu noch offen: nein, das hatte ich schon beschrieben:
Du müsstest die Spaltendefinition ansehen und für Feld und Wert dasselbe eintragen (heißt übersetzt: zeige folgenden (gelesenen) Wert und schreibe ihn in das Feld)


#5

Ah! danke. Statt Wert und Feld wäre evtl Lese und Schreibe besser, dann wäre das klar ;D

Ja, getestet über erweiterte Tags